Frage von Buecherwurm717, 51

Staub oder sehr kleine Stoffphasern in der Kleidung selbst direkt nach dem Waschen in der Waschmaschine?

Meine Kleidung/ Bettwäsche ist direkt nach dem waschen, wenn sie getrocknet ist, voll von sehr kleinen Staub oder Stoffphasern, die mir immer in der Nase jucken und auf meiner Haut kribbeln, was mir sehr unangenehm ist, da ich eine leichte Stauballergie habe. Wenn ich ein frisch gewaschenes und getrocknetes T-shirt im durch das Fenster scheinendes Sonnenlicht ausschüttel, ist die ganze Luft voll von diesen Staubpartikeln. Ich habe bestimmt 5 mal das selbe T-shirt ausgeschüttelt, und es schien mir, dass der Staub nicht weniger wird. Ich weiß nicht, ob meine Kleidung immer so voller Staub war und ich es jetzt erst seit der Stauballergie bemerke, oder ob der Staub neu dazu gekommen ist, was aber eigentlich nicht sein kann, da ich auch mit der Hand gewaschen habe, und die Kleidung trotzdem so staubig war. Vielleicht ist es kein Staub sondern die kleinen Phasern des Stoffes, das sich löst? Kann man überhaupt etwas dagegen dann machen? Gibt es Stoffe, die nicht ihre Phasern auf so eine extreme Weise absondern? Die Frage klingt für manche vielleicht unwichtig, aber mich belastet das schon sehr mit der Stauballergie... Hat jemand Ideen?

Antwort
von WosIsLos, 37

Naturfasern wie Baumwolle stauben mehr, aber in Kleidung lagert sich auch Staub aus der Wohnung ab.

Kauf dir einen allergiegeeigneten Staubsauger (HEPA-Filter), oder wirf Teppichboden aus der Wohnung.

Gerade in Ballungsgebieten gibt es immer mehr Staub (Diesel läßt grüßen).

Antwort
von extrapilot350, 39

Du solltest mal ein Waschmaschinenreinigungsprogramm starten bei 90 Grad. Die Mittel bekommst Du in jedem Supermarkt.

Antwort
von Hobbybastler123, 25

Genau aus dem Grund habe ich meine Teppiche und auch die Baumwollwäsche entfernt. Ich hab nur noch Hartfußböden, die man besser reinigen kann, und Mikrofaserbettwäsche, ist auch nicht teurer als andere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community