Frage von jerora98, 82

Statt 3,7Volt akku 3,8Volt akku möglich?

Hi hab mal eine Frage. Kann ich einfach statt einem 3,7 Volt akku mit 200mAh einen 3,8Volt akku mit 2500mAh nutzen? Oder kann ich irgendetwas dazwischen klemmen um den 3,8Volt akku nutzen zu können um eine längere laufzeit zu haben???

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mekkadrill, 60

3,7 oder 3,8 ist egal das sind nur "in etwa angaben vom Hersteller".. voll geladen hat so ein akku sogar 4,2V ..

und ja du kannst auch einen 2500mAh Nutzen solange die spannung gleich ist, bedenke aber das Gewicht. und die Größe des akkus.

Kommentar von jerora98 ,

Ja das Gewicht spielt keine rolle will mir nur einen Bluetooth empfänger bauen um ihn an meine anlage zu stecken oder in mein auto.

Antwort
von konzato1, 42

Ich bin mir nicht sicher, wie man auf einen 3,8 Volt Akku kommt.

3,7 Volt bringt eine Lithium Ionen Zelle, 3,6 Volt wären 3 Stück NIMH oder NICD. Aber 3,8 Volt????

Aber egal, dieses 0,1 Volt Differenz sollte nicht stören und die Lampen / Motor...... nicht kaputt machen.

Ich würde sagen: ja - den kannst du nehmen.

Kommentar von jerora98 ,

Ich habe noch einen 3,8Volt akku deshalb komme ich darauf.

Kommentar von Herb3472 ,

Die "Nennspannung" eines Akkus ist eine nominelle Angabe, in
Wirklichkeit liegt die Spannung eines vollgeladenen Akkus deutlich
darüber, gegen Ende der Entladung deutlich darunter.

Zitat aus:

http://rn-wissen.de/wiki/index.php?title=Akku-Grundlagen#Spannungen

Kommentar von Mekkadrill ,

wie gesagt .. das sind angaben vom hersteller .. manche schreiben 3,6.. manche 3,7 und manche eben 3,8 V

da diese spannung sowieso nur ein "durchschnitt" ist. Ladeschlussspannung eines Lipos liegt bei 4,2V

Antwort
von Herb3472, 50

Ob ein Akku 3,7 V oder 3,8 V liefert, hängt vom Ladezustand und von der Stromaufnahme des angeschlossenen Geräte ab und spielt keine Rolle.

Die Milliamperestunden mAh geben die Kapazität des Akkus an. Der Akku mit einer Kapazität von 2.500 mAh hat die 12,5-fache Kapazität des 200 mAh-Akkus, man kann daher das angeschlossene Gerät 12,5 mal so lange betreiben wie mit dem 200 mAh-Akku. Da braucht man niggs dazwischen klemmen, das funktioniert automatisch.

Kommentar von jerora98 ,

Ich meinte nur wegen dem unterschied der Volt das da vielleicht probleme entstehen. Muss nur ein LED und eine kleine Platine betreiben aber etwas länger daher die 2500mAh

Kommentar von Herb3472 ,

Kein Akku liefert über den gesamten Entladezyklus immer eine kostante Spannung. Die 0,1 Volt Unterschied hängen vom Ladezustand und von der Last ab, die mit dem Akku betrieben wird, liegen innerhalb der Toleranzgrenze und spielen keinerlei Rolle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten