Frage von Stefan1234569, 16

statische Amortisationsrechnung - Hilfe zur Aufgabe?

Hallo liebe gutefrage-Gemeinde,

ich habe ein Frage zu einer Teilaufgabe einer Investitionsrechnung.

Die Aufgabe lautet: Kauf einer neuen Maschine. Sofort fällige Anschaffungskosten 300.000 €. Die Nutzungsdauer 10 Jahre. Genau solange würde eine gebrauchte Maschine halten, die aber nur 100.000 € kos-ten würde. Wir rechnen jährlich, dass bei den fixen Personalkosten die gebrauchte Maschine um 15.000 € teurer ist. Allerdings braucht sie um 3.000 € jährlich weniger Wartung. Ausbringung 10.000 Stück jährlich.

Pro produzierter Achse fallen bei der neuen Maschine 15 € an, während bei der gebrauchten Maschine diese Kosten 20 € betragen.

Alle Zahlungen fallen – sofern nichts anderes angegeben ist - nachschüssig an.

Teilaufgabe:

Wann sich die höheren Anschaffungskosten für die neue Maschine bei gegebener Auslas-tung statisch amortisieren?

Mein Lösung wäre jetzt

Amortisationszeit = AHK / Einsparungen = 300.000 / 58.000

oder muss ich auch die Differenz der AHK nehmen?

Könntet ihr mir helfen?

Viele Grüße

ein nachdenklicher Student

Antwort
von ReneJ, 4

Hmm.. Kommt auf die genaue Formulierung der Frage an..

Ich würde da nun normal die (statische) Amortisationszeit für die neue Maschine berechnen.

(stat.) Amortisationszeit = Anschaffungskosten / Durchschnittl. Rückflüsse

Durchschnittliche Rückflüsse = Durchschnittlicher Gewinn + Durchschnittliche Abschreibungen
(Durchschnittlich heißt hier eigentlich "jährlich", da das immer gleich bleiben sollte durch die gleiche Auslastung und lineare Abschreibung)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community