Startschwierigkeiten im Studium! Ist mein Alter (22) der Grund?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.ptb.uni-hannover.de/

An jeder Uni gibt es mittlerweile Anlauf- und Beratungsstellen (auch als Online-Angebot oder per Mail), zu denen man/frau auch mit Orientierungsproblemen, Angst vor Prüfungssituationen, "Lernhygiene" und anderen Studienschwierigkeiten gehen kann. Oft gibt es auch Gruppenangebote, die ich bei Dir favorisieren würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annasophie1993
14.01.2016, 14:31

Super danke :) bei uns gibt es einen "Psychiologen" soweit ich weiß - sollte ich mich direkt an diesen wenden? Kommt mir etwas übertrieben vor? Wie komme ich an Gruppenangebote?


0

Nö, das hat damit gar nichts zu tun. Das geht eigentlich jedem so im 1. Semester.

Unterhalt dich mal mit den anderen. Vielleicht täuscht dich dein Eindruck. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annasophie1993
14.01.2016, 20:35

Naja, die anderen sind einfach noch voll im Lernen drinnen nach dem Abschluss und schaffen alles in kürzester Zeit und ich brauche einfach ewig bis etwas in meinem Kopf hängen bleibt :S

1

Das dürfte die Umstellung sein, du bist ja etwas "rausgekommen" aus dem Lernen. Wird schon :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annasophie1993
14.01.2016, 14:31

Ja, das dachte ich mir auch schon ;) Nur stellt sich einfach kein Erfolg ein und meine Komillitonen ziehen mit einer Geschwindigkeit an mir vorbei und ich komm kein Stück weiter.. eine Idee wie ich dass am besten angehen könnte? Habe das Gefühl ich lerne und lerne und es bleibt einfach zu wenig hängen. Wenn ich über eine Woche einige Stunden lerne und andere nur 2 Tage für eine Prüfung und diese aber schaffen und ich nicht demotiviert mich das schon sehr...

0