Frage von druidefix, 27

Start in die Selbstständigkeit: Was muss ich beachten?

Ich habe seit einiger Zeit eine Idee im Kopf, die meiner Meinung nach gar keine schlechte Idee für die Selbstständigkeit ist. (Erstmal nebenbei.) Ich möchte nicht zu viel verraten, aber dabei geht es im groben darum, dass Kunden im Internet Daten angeben und man dann etwas für Sie organisiert, wie und was genau bleibt ein Geheimnis. Was muss ich beim Start in diese (vorerst nebenbei geplante) Selbstständigkeit beachten? Kennt jemand wirklich gute Ratgeber? (Online/andere Literatur) Unter was kann man "Kleingewerbe" verstehen? Unter was kann man solch eine Internetseite am besten beim Amt anmelden, sodass alles offiziell läuft? Was kann dabei in die Hose gehen, für mich sehe ich bei dieser Idee keine großen Kosten auf mich zukommen, die bei Nichtfunktionieren an mir hängenbleiben. Irre ich mich? (Kosten beim Amt etc?)

Ich würde mich über gute Ratgeber für Start-Ups und andere Informationen freuen. Vielen Dank im Vorraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LC2015, 7

Ich habe seit einiger Zeit eine Idee im Kopf, die meiner Meinung nach gar keine schlechte Idee für die Selbstständigkeit ist.

Deine Meinung ist für den Geschäftserfolg irrelevant. Für diesen ist einzig und allein die Meinung (potenzieller) Kunden entscheidend. Deshalb empfehle ich dir, beispielsweise nen Business Model Canvas o.Ä. zu erstellen und dann ganz schnell zum Kunden zu gehen und deine Hypothesen zu überprüfen.

Danach kannste anfangen am Produkt zu arbeiten, Businessplan fertig stellen, wobei du, wenn du nicht von Investoren abhängig bist, nicht alles super ausführlich machen musst, aber Dinge wie Finanz- und Liquiditätsplanung solltest du schon machen.

Währenddessen solltest du dir Gedanken um die Rechtsform machen. Da du Daten von Kunden erfassen willst, solltest du aufgrund der strengen Vorschriften in Deutschland vorsichtig sein und je nachdem, was du genau vor hast vorher mit einem Experten abklären.

Wenn das alles erledigt ist, kommt die eigentliche Gründung, die je nach Rechtsform unterschiedlich abläuft. Im einfachsten Fall musst du nur zum Gewerbeamt latschen. Außerdem solltest du nicht vergessen die Sache mit deinem Arbeitgeber zu klären.

Ich bin bei meinen Schilderungen jetzt davon ausgegangen, dass du über betriebswirtschaftliche und juristische Grundkenntnisse verfügst. Sollte dem nicht so sein, solltest du diese Kenntnisse dringend erwerben.

Literaturempfehlungen sind schwierig, mir ist keine eierlegende Wollmilchsau bekannt, die alle relevanten Bereiche umfasst. Daher wäre meine Frage, zu welchen konkreten Themen du Informationen benötigst.

Antwort
von eternity55, 10

Du musst beim zuständigen Amt ein Gewerbe anmelden. Wenn du weniger als 17500 € im Jahr verdienst, wirst du als Kleinunternehmer eingeordnet und bist umsatzsteuerbefreit. Du musst deine Website nicht anmelden, nur die Art deines Gewerbes. Dann musst du dich darum kümmern wie du an die Kunden ran kommst. da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Da steckt aber etwas Arbeit dahinter.

Antwort
von zersteut, 10

Der erster Gang zum Gewebeamt in der nähe. Dort bekommt man gegen eine kleine Gebühr einen Gewerbeschein. Das Amt übernimmt in diesem Fall auch die Anmeldung beim Finanzamt und bei der IHK. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten