Frage von Dentastick96, 54

Starkes zittern und Nervosität?

Guten Abend zusammen :) Ich habe da ein Problem das mich sehr belastet. Ich bin 20 Jahre alt und leide unter starken Hände Zittern. Beim Hausarzt wahr ich schon und dieser hat mich nach zahlreichen Untersuchungen zum Neurologen überwiesen, wo ich ich in 2 Monaten einen Termin habe. Ich kann aber nicht mehr warten da mich dies auf der Arbeit sehr belastet und hoffe vielleicht hat einer von euch ja eine Ahnung was es sein könnte. Das zittern bemerke ich immer dann wenn ich eine Tätigkeit ausführe wie zB Tropfen stellen, oder wie heute Abend wo ich jemanden auf der Arbeit einen Splitter aus dem Fuß ziehen wollte. Ich kann manchmal mir Nicht einmal meine Augenbrauen zupfen weil ich so Zittere (wie dramatisch ich weiß, aber mich belastet das). Zudem werde ich extrem schnell nervös für nichts.. ZB gehe ich wie jeden Tag normal zur Arbeit wo auch alles entspannt ist und kurz bevor ich rein gehe werde ich so nervös, bekomme Hektigflecken und zittere mal wieder extrem. Da fällt es mir sogar schwer einen Kaffee einzuschütten oder zutrinken ohne das ich ihn über mich Schütte. Wenn ich dann eine Prüfung habe oder was Vorträgen muss könnt ihr euch sicherlich vorstellen wie schlimm das für mich ist :( Ich währe wirklich für jede Antwort Vermutung und Vorallen Tipps dankbar!! Ich würde wirklich alles probieren. Schönen Abend euch allen :)

Antwort
von DeniseFordFocus, 36

hast du Schonmal Globuli gegen die nervösität probiert. Kannst du dir in der Apotheke für dich zusammenstellen lassen. 

Ich würde auch auf den übermäßigen - oder überhaupt- Koffein Konsum verzichten. 

Auch Lebensmittel spielen eine Rolle. Bestenfalls auf Mais Produkte verzichten.

Kommentar von Dentastick96 ,

Mit dem Koffein hab ich schon probiert aber ändert an der Sache leider nichts :( das mit den Globolis ist eine gute Idee wusst ich noch nicht . Aber was hat das mit dem Mais zutun ? Dankeschön :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten