Frage von Jenni0815, 71

Wer hat Erfahrungen mit starkem Herzklopfen (Lunge)?

Hallo ihr lieben,

also diese Vorfälle hatte ich schon des öfteren. Ich weiß das eine Antwort von euch keinesfalls einen Arztbesuch ersetzt aber man kann ja mal nachfragen. Und zwar, in der Vergangenheit (ca. 2-3 Jahren) hatte ich schon öfter zwischendurch ein starkes Herzklopfen. Es fühlt sich regelrecht so an als würde mein Herz auf die Lunge schlagen. Durch den hohen 'Druck', sage ich mal, der dort entsteht muss ich manchmal echt stark husten und bekomme auch kaum Luft. Es ist ein sehr seltsames Gefühl. Manchmal schmerzt es richtig. 

In der Vergangenheit hatte ich diese 'Anfälle' ca. 3-4 Sekunden lang. Vor ein paar tagen ist es wieder häufiger aufgetreten. Diesmal ist es irgendwie anders. Die Anfälle sind irgendwie länger (so ca. 10 Sekunden) ich brauche auch länger um mich quasi zu erholen. Ich fühle mich danach als ob ich einen Marathon gelaufen bin, obwohl ich gerade nur eine Kiste weggetragen habe. Manchmal tritt es auch auf, wenn ich einen normalen Spaziergang mache. Mein Freund macht sich schon große Sorgen, wobei ich das immer runterspiele. Aber mittlerweile bekomme ich schon so ein bisschen bedenken.. Hat jemand von euch schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht so eine Art "Erfahrungsbericht" geben?

Danke im voraus!:)

Wenn um diese Uhrzeit noch einer wach is :D

PS: was vielleicht noch wichtig ist, ich bin 17 und weiblich-kein Übergewicht

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Sonnenstern811, 36

Konkret kann ich dir leider nichts dazu sagen, aber ich gebe dir einen Tipp, den du unbedingt befolgen solltest.

Melde dich bitte bei einem Kardiologen für ein Belastungs-EKG an. Dieses zeigt eventuelle Fehler und Missstände auf.

Du kannst den Weg über euren Hausarzt wählen und ihm erst mal diese Symptome schildern. Über ihn solltest du auch einen früheren Termin beim Kardiologen kriegen, wenn er es als dringend ansieht. Vielleicht kann er schon mal ein normales EKG machen, welches aber nicht allzu aussagekräftig ist. Ein Langzeit EKG käme auch infrage. Das behältst du ca. 24 Stunden, dann wird es ausgewertet.

Sind Blutdruck und Puls übrigens ok bei dir? Ich hoffe, ihr habt ein eigenes Messgerät. Kostet um die 20-30€ im Supermarkt und reicht völlig aus.

Beim Belastungs EKG muss ein Arzt dabei sein. Du fängst mit einer niedrigen Einstellung an, auf dem "Fahrrad" zu treten, dabei werden Blutdruck und Puls gemessen. In bestimmten Abständen wird die Bremse fester angezogen, wodurch du natürlich stärker treten musst.

Das geht so lange, bis du das Handtuch schmeißt, oder der Arzt den Vorgang abbricht. Dann darfst du noch ohne Widerstand etwas austrudeln.

Hört sich schlimmer an als es ist und ist auch nicht gefährlich. Außer bei Menschen, die gerade einen Herzinfarkt hatten. Das wurde tatsächlich auch schon von Ärzten vollbracht.

So sollte bei dir festgestellt werden können, ob es etwas Organisches ist.

Antwort
von maggy1110, 24

Hey Jenni,

ich habe sehr gravierende, persönliche Erfahrungen damit - sogar sehr extrem - und über Jahre hinweg. Ich berichte es dir so kurz wie möglich: Ich dachte manchmal das Herz würde mir gleich aus der Brust springen - phasenweise - und dann wiederrum extreme Schwäche etc. Manchmal nur schon, wenn ich mich im Bett umdrehte. Die Luft blieb sehr oft weg oder ich bekam einfach zu wenig davon. Oft fühlte ich mich wie eine 90-jährige.

Ich musste mich manchmal an etwas festhalten wenn ich nur durch den Raum gelaufen bin und konnte schließlich immer weniger Autofahren. Die Konzentration ließ immer mehr nach.

Kein Arzt konnte mir wirklich helfen oder hilfreiches mit auf den Weg geben. Leider Gottes ist das so! Ich bin von einem Experten zum anderen gerannt. Das hat ein Vermögen, Zeit und viiiiiel Nerven gekostet. Aber es blieb alles wie es war. Ich fühlte mich echt verloren. Mein Umfeld machte sich mittlerweile Sorgen. Und ich mir selber auch - sehr. Ich hatte echt das Gefühl, es nicht mehr lange zu machen.

Und ich war immer schlank, sportlich, gut propotioniert bei guter, bewusster Ernährung, naja, dachte ich. Aber meine Schenkel wurden allmählich verdellt, die Haut war nicht mehr so straff, und die Oberlider am Auge waren immer mal wieder zu dick. Ich aß aber gesund. Viel Nudeln und so einfaches Zeug. Viel Gemüse und Salat. Wenig Süßes, wenig gepantschte Getränke, wenig Kaffee.

Ich fühlte mich auch nicht wirklich krank - aber etwas stimmte ganz und gar nicht mehr. Bis mir meine Freundin ausgiebig rechercierte und mir das slegs-happy-body-concept schenkte und damit den Nagel genau auf den Punkt traf. Der Autorin von slegs ging es nämlich ganz genau so! 

ENDLICH erkannte ich: Ich habe Leaky gut - d.h. einen durchlässigen Darm aufgrund von Gluten. Das hat kein Arzt jemals bei mir untersucht! Es war die Hölle! Doch mit der Erkenntnis endete die jahrlange Hölle endlich! Das Herzrasen, Herzstolpern, das Ausbleiben der Luft und der Druck war schon mit dem ersten Weglasstest von wenigen Tagen sofort weg. (Den einfachen Weglasstest kannst du Z.B. machen in dem du dir für 5,90 die Rezepte von slegs.style zulegst und 2 -3 wochen mal nichts anderes ißt/kochst. Das erspart dir einfach viel Recherche über geeignete und ungeeignete Lebensmittel.) Ich spürte, die Rettung für mich ist endlich gefunden.
Die Schlafstörungen, die schwammigen, verbeulten Schenkel, die hängenden Augenlider...alles wieder schön. Und ich verstehe jetzt, wieso das so war. Ich bin wieder am Leben! Ja, so krass kann man das sagen.

Das muss es ja bei dir nicht sein, aber es könnte sein!
Schau mal auf die Seite: slegs.style - wenn es irgendwas in dir zusagt, hol dir die Infos in dem Konzept. Dann ist das alles, was du brauchst. Wenn es das nicht ist, hast du trotzdem viel brauchbares Wissen für das Leben gewonnen. Wenn es das ist, hast Du dein leben voll und ganz im Griff und kannst diese Zustände selbst regenerieren. Körperbewusstsein ist das A und O und darum geht es bei slegs. Ganz einfach. Ohne Schnickischnacki und ohne einem was aufschwatzen zu wollen.

Vielleicht konnte ich dir durch einen einfachen Tip helfen, wie mir geholfen wurde. Wäre schön, wenn es bei dir auch "nur" das ist! Das ist auf jeden Fall vollständig zu "reparieren" - von dir selbst!

Alles Gute für Dich!
Maggy

Antwort
von Sebastian8035, 6

Hi Jenni

Maggy könnte durchaus recht haben mit ihrer Vermutung. Das liegt am Histaminüberschuss, dass durch eine Dünndarmentzündung - sprich: LEAKY GUT - sprich durch die Schädigung durch Gluten, verursacht wird. Das hat Maggy bestimmt vergessen zu erwähnen.

In diesem Fall fehlt dir das entsprechende Histamin-Abbau-Enzym: DAO.

Das kann in Extremfällen lebensgefährlich sein, denn ZU VIEL Histamin im Körper, dass zum einen körpereigen ist, du auch über die Nahrung aufnimmst, für den Körper giftig ist!

Das führt wiederum zu Symptomen und Vergiftungserscheinungen wie z.B.: Benommenheit, Kurzatmigkeit, Schwindel, ein Gefühl als wärst du betrunken, Herzrasen, Schwächeanfälle, extreme Müdigkeit etc.

Ich hab das alles durchgemacht und muss immer noch sehr aufpassen, was ich esse. Denn so ein, vor allem durch Gluten demolierter Darm, braucht eine Weile bis er wieder ganz "dicht" ist. Und so lange gehen die Stoffe aus der Nahrung nicht weiter in den Dickdarm, sondern durch die Dünndarmwand direkt ins Blut. Das gehört da aber nicht hin. Und somit wird vieles, das Du so selbstverständlich ißt, zur täglichen Bedrohung.

Außerdem nimmt man zu obwohl man nicht viel ißt und zehrt gleichzeitig aus, weil der Darm nicht mehr in der Lage ist, die Stoffe richtig zu verstoffwechseln.

So wird z.B. ein einziger Wespenstich lebensgefährlich, da das Gift des Stachels eine extreme Ausschüttung von Histamin im Körper verursacht, dass augenblicklich zu Herzstillstand führen kann. Deshalb braucht man mit HIT unbedingt ein Notfallset bei sich - vor allem im Sommer!

ALSO KURZGESAGT: Durch Unverträglichkeit bzw. Schädigung durch Nahrung gerät der gesamte Körperhaushalt aus den Fugen. Da ist keine Balance mehr da. Insbesondere der Stoff Histamin ist SPÜRBAR aus der Balance.

(Jetzt mal ganz kurz und knapp erklärt)

Das kann man durchaus in den Griff bekommen wenn man sich darüber ausführlich informiert - also ein ernsthaftes Bewusstsein dafür entwickelt. Übrigens habe ich dieses Wissen aus vielen Büchern gelernt und habe dann zum Glück auch zu dem slegs-happy-body-conzept und den Rezepten von slegs.style gefunden. (Dennoch ließ ich mir all das noch von einem Umweltmediziner bestätigen!) slegs ist auf jeden eine runde u. hilfreiche Sache - wie ich ja an meiner emensen Besserung am eigenen Leib täglich spüre. Das kann ich also auch nur empfehlen. Das lohnt in jedem Fall. Die wissen schon von was sie reden!

Also Jenni: HISTAMIN - Histaminunverträglich - HIT genannt - recherchiere mal! Das ist ein sehr ernstes Thema. Reagiere auf diese Anzeichen!

VG

Antwort
von Schneeflocke88, 12

Das kann vom Herz bis psychisch alles sein...

Geh am besten erstmal zum Hausarzt, der wird dich dann weiter überweisen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten