Frage von Schnuttie, 68

Starker Unterzucker bei Periode?

Hallo, ich habe seit gestern Abend meine Periode. Vor 2 Tage auf der Arbeit war mir ganz schummrig und da ich im medizinischen Bereich arbeite haben wir gleich den Blutzucker gemessen. Dieser war dann bei 70-75 (ich weiß es nicht mehr genau). Jedenfalls erklärte der Wert dann mein Unwohlsein. Ich habe anschließend süßes gegessen und Traubenzucker zu mir genommen und selbst dann beim nachmessen war der Wert bei 80 (Ca. 45 min nach dem Essen haben wir gemessen). Die letzten Tage ist es nun jedesmal das gleiche. Gegen Mittag wird mir Plötzlich zittrig, unwohl, hungrig usw. Heute zeigte sich er Zucker dann trotz Süßigkeiten vollkornprodukten etc bei 65. Also wieder Traubenzucker rein um mir eine akute Besserung zu verschaffen dabei zeigte der Zucker Sich dann bei 160. dann habe ich schnell vollkornprodukten gegessen damit ich einen langfristigen guten Blutdruck habe da Traubenzucker ja schnell steigt und schnell sinkt. Aber nein ... Kurze Zeit wieder bei 68. kann sowas von der Periode kommen? Ich habe sonst nie Probleme mit dem Zucker und normaler weise messe ich den auch nicht weil es halt keinen Grund gibt. Das ganze ist halt jetzt während der Periode aufgetreten bzw 1/2 Tage davor. Morgen gehe ich mal zum Arzt. Ich habe oft schon eine Woche vor der Periode Beschwerden wie Kopfschmerzen Müdigkeit Stimmungsschwankungen also dieses PMS Syndrom. Aber kann der Bz sich da auch so niedrig zeigen? Diabetes ist bei mir unbekannt und auch sonst bin ich gesund. Bin 22 Jahre jung und habe generell einen sehr schnellen Stoffwechsel (aber so schnell wie jetzt ist er nie mit unterzuckerung normal hält sich der bz bei mir da ich ja nie Beschwerden habe)

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 28

Hallo!

Im Laufe des Zyklus produziert der Körper vermehrt Progesteron und das kann die Wirksamkeit des Insulins beinflussen.

Vor den Tagen kann der Blutzucker leicht ansteigen. Wogegen während der Tage der Körper das vorhandene Insulin besser verarbeiten kann also sensibler darauf reagiert.

Warum das früher nicht so war solltest du mit deinem Arzt besprechen! Hast du vielleicht abgenommen in letzter Zeit? Denn dann reagiert der Körper auch sensibler auf das Insulin und während der Periode schaukelt sich das dann womöglich auf. Oder nimmst du zurzeit Medikamente oder Hormone, die den Blutzucker beeinflussen?

Versuche, während der Periode, regelmäßig eine Kleinigkeit zu essen oder Fruchtsaft zu trinken. Ein Müsliriegel zwischendurch wäre sehr gut oder du isst immer wieder mal ein Bonbon. Zu den Mahlzeiten würde sich Vollkornbrot anbieten auch Obst hält den Blutzucker stabil.

Besprich dene Probleme auf jeden Fall mit deinem Arzt! Ihm fällt sicherlich mehr ein als mir.

Ich wünsche dir baldige Besserung und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community