Frage von Lenaschh, 20

Starker Schwindel + Benommenheit + Druck im Kopf ..?

Ich hatte als baby einen schiefhals der aber gerichtet wurde .. Jetzt 17 Jahre später habe ich seit 2 Jahren schlimme probleme mit dem Rücken, Nacken & der Halswirbelsäule .. Mein hals fühlt sich sehr Steif eher hart an kann mein Kopf auch nicht richtig drehen .. Ärzte vermuten eine HWS-Blockade unternehmen aber nichts !
Bin momentan in einer Pysiotherapeutischen behandlung werde dort Massiert & mache halt Krankengymnastik .. Momentan ist sie dabei also schon seit 4 Sitzungen die Halsblockade zu lösen aber irgendwie wird es nur schlimmer  und seit dem ist mir so verdammt Schwindelig bei der kleinsten Kofbewegung schwankt es .. was kann ich nur tun ich halte das nicht mehr aus dieses ständige medikamenten verschreiben hilft alles nichts ..
War bereits auch in der Notaufnahme weil ich letztens Nacht bald in Ohnmacht gefallen wäre mir wurde so schwarz vor augen .. in der Notaufnahme haben sie meinen Blutfruck gemessen war normal nur leichtes fieber und bekam starke schmerzmittel (Novaminsulfon) schmerzmittel bei schwindel ?? Alles klar.
Bin bereits Depressiv angeschlagen ..

Was kann ich nur tun? Ich kann nicht mehr
Bin auch erst 18 ..

Antwort
von Tasha, 20

Vielleicht mal prüfen lassen, ob eine Entzündung irgendwo vorliegt (die das Fieber auslöst).

Wegen der Blockade vielleicht auch mal zum Ostheopathen/ Chirupraktiker gehen. Manchmal können bestimmte Ärzte, die nicht spezialisiert sind, bestimmte Diagnosen nicht stellen, weil sie eher an andere Möglichkeiten denken.

Auf jeden Fall so lange zu Ärzten gehen, bis eine Diagnose und Therapie gefunden ist, die auch anschlägt! Das kann bei Problemen, die nicht häufig vorkommen, lange dauern. Ich hatte einen verkanteten Wirbel, konnte teilweise nur noch ganz langsam laufen und manchmal nur in verrenkter Position liegen. Es dauerte ein Jahr, bis ein Arzt lapidar die Diagnose stelle, mich wieder "einrenkte" und mir 5 Sitzungen Physiotherapie mit sehr effektiven Übungen verordnete. Davor hatte ich einen Arzt, der nichts finden konnte und einen, der mich für eine Simulantin hielt. Also auf jeden Fall dran bleiben und auch mal nach Empfehlungen von anderen Betroffenen fragen (Bekanntenkreis, Foren).

Kommentar von Lenaschh ,

Viele dank

Antwort
von 16Denis, 10

Es kann vieles sein. Wurde mal ein CT oder Röntgen gemacht? Den darauf kann man vieles erkennen. Vielleicht hat sich dein Nacken verrenkt und das breitet Kopfschmerzen und Schwindel.

Kommentar von Lenaschh ,

Habe ein MRT vom Rücken wirbelsäule schief bereitet starke schmerzen.. Hals genauso glaube auch das es vom nacken kommt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten