Frage von BlueBlue1234, 19

Starke Unterleibsschmerzen etc. hat jemand Erfahrungen damit?

Hallo Ihr Lieben,

Ich habe seit ca. 4 Wochen Tagtäglich Unterleibsschmerzen, mal nur Rechts mal nur Links und mal auf beiden Seiten. Meine Periode bekomme ich immer so um den 11. rum diesmal habe ich sie am 20 bekommen, auch nur 3 Tage lang und richtig schwach also so gut wie garnicht. Schwanger könnte ich eigentlich nicht sein, den wir Verhüten und das Kondom ist auch nicht geplatzt oder sonst was. Ich bin sehr müde und fühle mich schlapp, meine Stimmung ist meistens am Boden, und die Übelkeit macht mir auch zu schaffen. Ich fühle mich einfach zum Kotzen, auf gut Deutsch gesagt.

Ich weis die meisten werden jetzt sagen "geh doch zum Artzt..." aber ich habe Angst vor Ärtzten....auch wen das komisch klingen mag.

Hatte jemand von euch schon so etwas ähnliches ?

Vielen Dank schonmal im voraus

L.g.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo BlueBlue1234,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Übelkeit

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 11

Auch wenn Du Angst vor Ärzten hast, so ist dies der einzig richtige Weg.

Deine Symptome könnten durchaus auf eine Schwangerschaft hindeuten, aber auch weitere gynäkologische Erkrankungen können solche Symptome machen.

Letztendlich bringt es Dir wirklich überhaupt nichts, wenn wir hier jetzt irgendwelche Spekulationen äußern. Es macht Dir nur noch mehr Angst, aber führt zu nichts.

Daher kann ich Dir wirklich nur raten, baldmöglichst einen Gynäkologen aufzusuchen. Nur der kann Dir sagen, worin das Problem liegt.

Du kannst aber natürlich auch erstmal einen Schwangerschaftstest machen. Vielleicht liefert dieser Dir ja schon das Ergebnis, denn auch Kondome liefern keine 100%ige Sicherheit.

Die Blutung, welche Du beschreibst, könnte durchaus mit einer Einnistungsblutung vergleichbar sein. Viele Frauen verwechseln diese Einnistungsblutung mit der monatlichen Periode, aber letztendlich hat es mit der monatlichen Periode überhaupt nichts zu tun.

Wie gesagt ... ich kann hier nur spekulieren und das bringt Dir nichts.

Bitte gehe zum Arzt/Gynäkologen. Niemand mag gerne zum Arzt gehen, aber manchmal muss es einfach sein. Frage eine gute Freundin oder sonst jemanden, der Dir nahe steht, ob er/sie Dich begleitet. Dann bist Du wenigstens nicht alleine.

Ich wünsche Dir alles Gute und drücke die Daumen, dass Deine Beschwerden eine ganz harmlose Ursache haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community