Frage von Meowstic, 82

Starke Übelkeit von Kaffee - aber nur Zuhause?

Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem. Wenn ich mir Zuhause einen Kaffee mache, bekomme ich davon Magenprobleme und mir extrem schlecht. Gestern schon nach Zwei Tassen.

Trinke ich woanders Kaffee, bsp. bei meinem Freund passiert das nicht.

An der Kaffeesorte kann es nicht liegen, da mein Freund genau den selben nutzt. Hab das jetzt mit drei Maschinen bei mir getestet, überall das selbe.Am Wasser kanns auch nicht liegen, nutz dies ja auch für Tee und danach gehts mir gut.

Kann es sein, dass ich einfach zuviel Kaffee nehme? Habe nicht viel Erfahrung mit Filtermaschinen, fand den Kaffee gestern bsp geschmacklich ganz gut.

Kann es trozdem sein, dass ich zuviel Kaffeepulver nehme und so der Koffeingehalt zu hoch ist? Hatte gestern ca 3 1/2 Löffel, als der Wasserstand bei 4 ,,Tassen'' war. (Wie gesagt, kaum Ahnung davon.)

Oder hat jemand vielleicht eine Ahnung, was sonst die Ursache sein könnte?

Mfg.

Antwort
von Mali321, 28

Hallo Meowstic,

Bauchprobleme mit Kaffee sind wirklich ein häufiges Thema. Ob das bei dir an der Tageszeit, Menge oder sonst was hängt ist eigentlich irrelevant, die Ursache ist meines Erachtens in den allermeisten Fällen der Kaffee selbst. Was viele einfach nicht wissen (und ich immer versuche zu erwähnen) die Qualitätsunterschiede bei Kaffee sind enorm. Sagen wir mal so: Wenn du von einem Billigschnitzel kurz vor Ablaufdatum Bauchschmerzen bekommst wirst du dich wahrscheinlich nicht wundern. So ist es nämlich bei Kaffee auch. Was man da aus dem Supermarkt holt sind meistens ziemlich schlechte Rohbohnen, in Industrieanlagen todgeröstet und Monate/Jahre im Supermarkt alt geworden.
Aus welchen Gründen auch immer gibt es Menschen die einen empfindlicheren Bauch haben/bekommen und es dann auf einmal merken. Probiere mal einen Kaffee frisch geröstet direkt aus einer Rösterei - du wirst den Unterschied merken zb online bestellbar www.earlybird-coffee.de :)
Gruß

Kommentar von Meowstic ,

Nur da ist dann wieder die Frage - Mein Freund und ich nutzen exakt die gleiche Sorte, bei mir Zuhause treten die Beschwerden auf, bei ihm Zuhause nicht...

Antwort
von ThorstenBW87, 55

Hallo,

tauchen die Probleme wirklich nur bei Dir zuhause auf bzw. in Situationen, in denen Du alleine zuhause bist? Wie sieht es aus, wenn jemand bei Dir zuhause ist und Du in Anwesenheit einer Person zuhause Kaffee trinkst? Hast Du dann immer noch die gleichen Probleme?

Auffällig wäre dann, dass Du immer eine Art Stütze oder Vertrauensperson benötigst, damit es Dir vom Kaffee nicht übel wird, wenn diese Probleme nur bei Dir zuhause auftreten. Das kann auch auf eine leichte Angststörung hindeuten, die Dir vielleicht im ersten Moment gar nicht so bewusst ist (die Angst davor, dass Dir davon übel wird). Beobachte erst mal die verschiedenen Situationen. Wenn Du zum obigen Ergebnis kommen solltest, würde ich ggf. einen Psychologen aufsuchen und ihm die Problematik erklären.

Kommentar von Meowstic ,

Also ich hab bisher noch nicht versucht bei mir Kaffee zu trinken, wenn jemand hier ist. Auswärts treten die Symptome aber definitiv nicht auf.

Ich dachte erst es liegt an der Maschine, aber das kanns ja auch nicht sein.

Kommentar von ThorstenBW87 ,

Ok, dann versuche das mal zu beobachten wie beschrieben. Unbewusste Angst davor, dass Dir dann wirklich übel wird, kann auch somatische Beschwerden auslösen. Wenn die Beschwerden in Anwesenheit einer anderen Person nicht auftreten (egal ob bei Dir zuhause oder nicht), dann kann ggf. wirklich eine psychische Problematik dahinter stecken.

Kommentar von Meowstic ,

Naja, ich finde nur, dass das nicht erklärt warum die Symptome überhaupt erst aufgetreten sind. Ich bin erst vor 2 Monaten hier eingezogen, habe mir dann eine Kaffeemaschine besorgt, sie ausprobiert und die Probleme traten auf.

Aber das war ja das erste mal. Ich hatte vorher woanders auch schon Kaffee getrunken und nie Probleme gehabt, d.h ich bin auch nicht mit diesem Gedanken an die Sache rangegangen. Aufgetreten ist es trozdem :s...

Antwort
von issst, 52

Vielleicht kochst du dir den Kaffee wirklich einfach nur zu stark. Nehm doch mal etwas weniger Pulver und probiers dann. Wie trinkst du ansonsten deinen Kaffee? Und wann? Ein schwarzer starker Kaffee auf nüchternen Magen kann schon übel sein. :) 

Kommentar von Meowstic ,

Trink Kaffee mit Milch, nicht schwarz. Zuhause habe ich bisher immer Abends den Kaffee gemacht, noch nicht oft, eben wegen dieser Übelkeit. Bei meinem Freund haben wir den eher Morgens/Mittags getrunken.

Antwort
von Pandileinchen, 46

Zu viel! Ich nehme 4 Löffel für eine ganze Kanne.

Kommentar von issst ,

Kommt auf die größe des Löffels an. Bei diesen Portionslöffeln für Kaffee reichen 4 Löffel voll aus, bei kleinen Teelöffeln wird der Kaffee bei der Menge aber ziemlich lasch würde ich sagen. 

Kommentar von Pandileinchen ,

Kaffeelöffel meine ich, sorry. Ich stell mir gerade die Dosierung mit 4 Teelöffeln vor, pfui :D

Kommentar von Meowstic ,

Also habe so einen Dosierlöffel für Kaffee genommen - sind 3 1/2 dann echt zuviel?

Kommentar von Pandileinchen ,

Ja ist zu viel. Probier den Kaffee mal schwarz, den wirst du so eher nicht runter kriegen. Die Milch reduziert diesen furchtbar bitteren Geschmack ja. 4 Kaffeelöffel auf eine Kanne haben wir im Büro immer genommen und da war jeder mit zufrieden. Somit war die nervige Kaffeediskussion erledigt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community