Frage von IgotSwag, 72

Wie kann man die starke, schmerzende Regelblutung in den Griff bekommen?

Hallo,

ich habe unregelmäßig meine Tage und sie sind unglaublich stark, tun sehr weh. Ich rede nicht gerne über solche Themen (Mit meiner besten Freundin ist es ok) aber mit meiner Mutter überhaupt nicht.

  • Ich mag keine Tampons, Habs mal ausprobiert, nach 2 Stunden kam's durch.
  • Ich ziehe mehrere Unterhosen mit mehreren binden an.
  • Ich habe starke Blähungen und Durchfall und oft super dolle Bauchschmerzen.
  • Ich war noch nie beim Frauenarzt und machs auch echt ungern.
  • Ich habe meine Tage seit 2 Jahren und seit dem ersten Mal ist es so schlimm.
  • Ich hatte noch nie geschlechtsverkehr.

Bei mir kam es für 1 Jahr immer am 30. bzw 31. , letztes Jahr im April am 6. (den Monat davor gar nicht) und dann bis zum 18. Oktober kam nichts.
Dann kam über Silvester auch nichts und jetzt Januar und Februar am 16.
Und jetzt habe ich ein Problem.

Am 14. Mai gehe ich in den Urlaub (ich hatte schonmal ein peinliches Erlebnis am Pool, roter Fleck auf weißem Handtuch mit einer Gruppe von Menschen) und habe da wirklich keine Lust ständig auf Toilette zu sitzen und meinen Bauch festzuhalten.

Am 16. April feiert meine Mutter ne große Party und auch da habe ich keine Lust drauf, wenn ich ständig auf Toilette muss (außerdem werd ich ein helles enges Kleid tragen).

  • Kann ich möglichst einfach und schnell eine Pille dafür kriegen oder so?Ich kenn mich wirklich nicht aus, sorry. Ich halte es aber langsam nicht mehr aus.
  • Gibt es unterschiedliche Pillen für unterschiedliche Typen (also könnte ich welche von meiner besten Freundin bekommen?)
  • Wenn man einmal zum Frauenarzt geht, muss man nochmal hin?Habt ihr andere Ideen wie ich das in den Griff bekommen kann?

Danke für alle antworten...

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 29

Die Antibabypille ist rezeptpflichtig und das ist auch gut so. Das heißt, musst zum Arzt und dir eine verschreiben und dich auch spätestens beim zweiten Besuch untersuchen lassen. Das ist nicht schlimm. Die Blutung unter Pilleneinfluss kann schwächer ausfallen, gar nicht erst auftreten oder durch Auslassen der Pause unterdrückt werden. Das nennt sich Langzeitzyklus und ist in vielen Fällen verträglicher als der herkömmliche Rhythmus.

Expertenantwort
von Dolormin, Business Partner, 15

Hallo IgotSwag,

bei Deinen intensiven Beschwerden solltest Du Dich auf jeden Fall mit einem Frauenarzt oder einer Frauenärztin beraten, um zusammen mit ihm oder ihr den besten Weg gegen Deine Probleme zu suchen. 

Gerne möchten wir Dir ein paar Tipps geben, wie Du besser durch Deine Tage kommst. Auf unserer Webseite Dolormin.de haben wir in unserem "Schmerzratgeber" unter dem Stichwort "Regelschmerzen" viele Informationen zu dem Thema zusammengetragen unter anderem die "10 Tipps für die Wohlfühltage". Vielleicht ist ja auch etwas Interessantes für Dich dabei!

Darüber hinaus ist die Versorgung mit Magnesium und Vitamin B6 besonders wichtig. Diese können die krampfartigen Regelschmerzen deutlich lindern. Magnesium ist maßgeblichen für die Dauer der Muskelanspannung in der Gebärmutter verantwortlich. Fehlt dem Körper dieser Mineralstoff, dauern das Zusammenziehen der Muskeln und damit die Schmerzen, länger an. Vitamin B6 wird benötigt, um das Magnesium für den Körper verfügbar zu machen.

Wir hoffen Dir ein wenig geholfen zu haben!

Dein Dolormin®-Team 

Expertenantwort
von Jeally, Community-Experte für Pille, 23

Wenn du die Pille nimmst dann musst du zum Frauenarzt und dir eine für dich geeignete Pille verschreiben lassen. Du solltest auf keinen Fall einfach irgendeine Pille nehmen! Aber auch bei der Pille kann es grade am Anfang häufig zu Zwischenblutungen kommen
Für dich wäre wahrscheinlich eine Menstruationtasse etwas. Die fangen das Blut auf und können bis zu 12 Stunden drin gelassen werden. Gegen die Schmerzen werden wohl nur spezielle Schmerztabletten oder eben doch die Pille helfen

Antwort
von LonelyBrain, 33

Ich mag keine Tampons

Dann probiers mal hiermit: https://www.menstruationstasse.net/

Von Tampons rate ich seit Kurzem ohnehin ab. Hier sind die Nachteile einfach zu groß. Angefangen beim Veränderten Scheidenmileu und aufgehört mein Toxischen Schocksyndrom..

Ich war noch nie beim Frauenarzt und machs auch echt ungern.

Keiner geht gern zum Arzt. Dennoch ist es ein gutes Gefühl hinterher zu wissen, dass "untenrum" alles okay ist.

Kann ich möglichst einfach und schnell eine Pille dafür kriegen oder so?

  1. Nicht schnell
  2. nicht einfach so
  3. Nicht ohne Frauenarzt - Besuch

Die Pille ist ein heftiger Hormoncocktail den man hier und überall viel zu oft unterschätzt. Hast du dir schon einmal die lange Liste der Nebenwirkungen angesehen? Spätestens hier sollte man der Pille den Rücken kehren.

Hier mal ein paar der Nebenwirkungen:

  • Zwischenblutungen
  • Schmierblutungen
  • Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der Pille
  • Blutgerinnselbildung
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Gewichtszu- oder -abnahme
  • Depressionen
  • Veränderungen des Geschlechtstriebes
  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Gelblich braune Flecken an Wange, Stirn und Kinn (Chloasma)
  • Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide

http://www.ratgeber-pille.net/nebenwirkungen.html

Wenn man einmal zum Frauenarzt geht, muss man nochmal hin?

Natürlich. Du musst dich alle 6 Monate untersuchen lassen und dies am besten auch bevor du dir die Pille verschreiben lässt.

Habt ihr andere Ideen wie ich das in den Griff bekommen kann?

Verzichte auf hormonelle Medikamente wie die Pille und suche dir natürliche Mittel zur Bekämpfung.

Suche auch mal aufgrund der starken Regel einen Frauenarzt auf - aber nicht um dir die Pille verschreiben zu lassen.

Zudem gibt es auch Zyklustees die du mal ausprobieren kannst.

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Frauenarzt & Pille, 14
  • Du solltest dringend auf Tampons umsteigen. Es gibt keinen einzigen sinnvollen Grund, auf diese ideale Art der Menstruationshygiene zu verzichten. Mit Tampons kannst du sicher versorgt auch baden, schwimmen, duschen, saunieren, sonnen. All das ist mit Binden nicht möglich. Quasi jede erwachsene Frau nutzt Tampons und auch du wirst sie schätzen, wenn du dich erst einmal daran gewöhnt hast. 
  • Starke Menstruationsbeschwerden sind leider nicht so einfach in den Griff zu kriegen. Wärme (Wärmflasche, Wannenbad, sonnen) lindert, das Medikament Buscopan Plus entkrampft und stillt den Schmerz, Sport lenkt ab und lindert.
  • Bei sehr starken Beschwerden ist die Mikropille im Langzeitzyklus empfehlenswert, da man dann gar keine Blutung mehr hat. 
Antwort
von ollikanns, 28

Am Frauenarztbesuch wirst du nicht vorbeikommen. Und woher willst du wissen, dass das schlimm ist, wenn du doch nach eigenen Angaben noch nie da warst???

Kommentar von IgotSwag ,

Meine beste Freundin hat ihre Regel auch und viel schwächer als bei mir. Als sie sie das erste mal hatte, waren es bei mir nur ein paar Tropfen, bei mir war mit einem Mal die ganze Hose rot.
Sie hat immer ein leichtes drücken im Bauch und ich starke Bauchschmerzen, wieso?

Kommentar von LonelyBrain ,

Sie ist nicht du!

Kommentar von IgotSwag ,

Ja, aber ich beneide sie und ich denke nicht, dass es normal ist dass ich es so doll habe.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Perioden fallen unterschiedlich aus, das ist normal. Eine Freundin von mir ist regelmäßig während ihrer ohnmächtig geworden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community