Frage von jinainlove, 29

Starke Schmerzen, voll mit Medikamenten und mega müde?

Ich habe 2 Tage nach der Operation immernoch starke Schmerzen.. Wegen den Verletzungen im Mund muss ich viel schweigen und darf kaum essen (damit die Zunge nicht mehr weh tut und die innere Wunde nicht weiterhin gereizt wird).
Aber wenn ich lache oder weine ist da ja auch Bewegung mit im Spiel.. Die Fäden sollen erst Ende nächster Woche gezogen werden und ich habe riesiege Angst, dass ich noch lange Schmerzen und Probleme habe.. Besonders hinten (innen) tut es sehr weh und die Schmerzmittel mit denen ich volkgepumpt bin, helfen auch nur bedingt. Ich habe zwei große Wunden und eine Überdehnung an der Zunge.. Ich weiß, ich kann eh nichts machen ausser kühlen und warten, aber ich habe immer mehr Angst und mache mir Vorwürfe, dass ich mich operieren lassen habe.. Mir ging es eichtif gut und jetzt bin ich total am Ende.
Schlafen kann ich auch kaum, wegen den Wunden und weil ich hochgelagert liegen muss, was nicht so einfach ist..
Irgendwie bin ich auch total müde und... :/
Was ist das und wie soll ich damit umgehen?
Kann ich eig normal Suppe essen?
Bin ich verloren?

Antwort
von Biberchen, 16

nein du bist nicht verloren, es dauert eben alles seine Zeit! Du mußt Geduld haben.

Antwort
von Tanzistleben, 9

So lange du nicht wenigstens schreibst, was eigentlich operiert wurde und bei welcher Diagnose, ist es schwer bis unmöglich zu antworten.

Aber zwei Tage nach einer OP sind noch gar nichts und warum, um alles in der Welt, solltest du "verloren" sein - was auch immer du darunter verstehst? 

Welche Schmerzmittel nimmst du?

Mit ein paar vernünftigen Angaben, können wir vielleicht auch vernünftig antworten!

Antwort
von maxim65, 18

Sprich mit deinem Arzt. Sonst bist du verloren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community