Frage von FragDochMalJojo, 63

Starke Schmerzen (Stechen) in (unter) der Brust?

Hi :) Seit Samstag geht es mir sehr schlecht. Ich habe mich in der Nacht von Samstag auf Sonntag stündlich übergeben und das war sehr bitter. Ich vermute mal Gallen Flüssigkeit oder so... Auf jeden Fall ging es mir Sonntag bisschen besser, weil ich mich auch ein bisschen "entleert" gefühlt habe. Jedoch habe ich nicht viel gegessen, da ich mich nicht nochmal so oft übergeben wollte. Sonntag Nacht habe ich mich dann noch einmal übergeben und ich habe anscheinend vor Schmerzen geschrien (bin mir nicht sicher wie man das schreibt...) und das habe ich aber erst bemerkt als meine Mutter mich geweckt hat. Das war sehr sehr starkes Stechen als ob mich jemand mit einem Speer erstechen würde. Ich habe eine viertel Stunde total geschrien und habe mir gewünscht zu sterben. Das tat höllisch weh. Am Montag bin ich dann erstmal zuhause geblieben. So um 13 Uhr hatte ich nochmal diese Schmerzen.. Diesmal aber für eine halbe Stunde und ich habe geschwitzt wie sonst was und das war echt schlimm. Ich hab dann zwei Stunden auf dem Sofa gelegen und konnte mich garnicht mehr bewegen. Den Rest des Tages, Dienstag und Mittwoch hatte ich noch sehr starke Schmerzen und konnte auch kaum gehen. Jetzt frage ich euch, ob ich mir da Sorgen machen muss und ob ich zum Arzt gehen sollte.... Wisst ihr zufällig (auch) was das sein könnte bzw hatte jemand von euch das schonmal?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo FragDochMalJojo,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Krankheit

Antwort
von putzfee1, 53

Mit so starken Schmerzen geht man selbstverständlich zum Arzt! Da hättest du schon längst hingehen solle, spätestens am Montag!

Was das ist, wird dir der Arzt sicher nach einer genauen Untersuchung sagen können. Wir können hier nur Vermutungen anstellen, die helfen dir nicht weiter. So schnell es geht zum Arzt bitte!

Antwort
von Translateme, 63

Du solltest sofort einen Arzt kommen lassen. Deine Mom soll die Rettung rufen. 

Ergänzend viel Flüssigkeit trinken, Tee oder Wasser. Versuch' auch Salzgebäck oder Soletti zu essen.

Antwort
von FragDochMalJojo, 9

Also ich wollte nur mal für alle die eventuell die gleichen Probleme haben, meine Diagnose mitteilen. Mein Vater hat mich nämlich dann ins Krankenhaus geschleppt und ich musste auch sofort stationär aufgenommen werden. Bei mir wurden relativ große Gallensteine festgestellt. Einige davon sind in den Gallengang gewandert und haben durch Bewegung Koliken (keine Ahnung wie man das schreibt) verursacht. Am nächsten Tag wurden diese dann endoskopisch entfernt und ich hatte nur einmal nachdem ich entlassen wurde, ein paar schmerzen. Ich war allerdings etwas länger im KH, weil ich durch den Eingriff ein Pancreatitis bekommen habe, aber das war halt ein Risiko. Ziemlich schmerzhaft, Intensivstation, aber - ich lebe! Mir geht's deutlich besser und die Galle wird mir auch nächsten Monat entfernt und ich muss für 3 Tage wahrscheinlich im Krankenhaus bleiben. An alle, die die selben Beschwerden haben: Ab ins Krankenhaus! Und keine Angst, es passiert nichts. Hatte vorher auch ein bisschen Angst, aber völlig unberechtigt. Gute Besserung. 

Kommentar von putzfee1 ,

Danke für deine Rückmeldung. Es ist doch interessant, mal zu erfahren, was aus solchen Fällen geworden ist. Ich wünsche dir auch weiterhin gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community