Frage von Ria98, 38

Starke Schmerzen im Unterbauch. Was tun?

Hallo. Ich habe seit ungefähr drei Wochen Bauchschmerzen. Am Anfang in der ersten Woche war es nur ganz leicht und ich hatte auch Verstopfung und habe mir deshalb nix dabei gedacht. Und dann habe ich das danach für die normalen Schmerzen gehalten, bevor ich meine Regel bekomme. Hatte dann auch bis Freitag meine Regel und es hat halt ab und zu im Bauch gezwickt. Am Freitag abend und in der Nacht wurde es aber schlimmer. Und gestern war es den ganzen Tag über so intervall mäßig schmerzhaft. Heute tut es noch mehr weh, bin deshalb auch nachts immer wieder aufgewacht. Die Schmerzen sind auf Höhe des Bauchnabels und darunter so bandförmig. Es tut beidseitig weh. Wenn ich die Beine anwinkel wird es besser, aber die schmerzen sind mal eher links mal eher rechts und ich kann nur das gegenüber liegende Bein anwinkeln. Stuhlgang ist normal, tut aber sehr weh. Druck auf Bauch tut auch weh. Laufe auch gekrümmt. Wenn ich liege und einen Wärmflasche habe, geht es. Wenn ich mich strecke, zieht es bis knapp unter die Brust. Trinke Fenchel und Kümmeltee. Was kann ich noch tun? Will morgen zum Arzt. Soll ich zum Hausarzt oder Frauenarzt? Ich weiß nicht, ob es innerlich oder außen ist. Kann es auch ein muskel sein, der krampft? Bitte antwortet schnell, es tut weh. Danke, Ria

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Ria98,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Arzt

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von eni70, 17

Nö, das ist kein Muskel. Du solltest heute zum Arzt gehen, es kann alles mögliche sein, damit wartet man nicht, Darmdrehung, Bruch, Blinddarm? 

Alles kann sich relativ schnell in einen gefährlichen Zustand verwandeln und du wartest schoss ehr lange zu. Vielleicht ist es "nur" eine Darmentzündung, aber wer weiss?

Kommentar von Ria98 ,

Danke, wollte aber eigentlich nicht ins Krankenhaus und heute ist ja Sonntag :/ habe für unseren Ort und in der Umgebung aber keinen Bereitschaftsarzt tausenden können und habe noch keinen Hausarzt,  also da auch keine Notfallnr.,  weil ich erst 18 geworden bin. Könnte ich meine ehemalige Kinderärztin anrufen?  Sie ist auch Notärztin und war früher auch immer bei mir zu Hause, wenn es was ernstes war.

Kommentar von eni70 ,

Ja, dann probiere halt. Den Notfalldienst kannst auch über eine bundesweite Nummer erreichen oder in der Apotheke nachfragen. Du kannst auch im KH anrufen und dich beraten lassen. Nichts tun, ist das Dümmste.Gute Besserung.

Kommentar von Ria98 ,

Dankeschön 

Antwort
von Woropa, 16

Ruf die Nummer 116 117 an. Das ist ein ärztlicher Hausbesuchsdienst. Da schilderst du am Telefon deine Beschwerden und die schicken dann einen Arzt zu dir nach Hause.

Kommentar von Ria98 ,

Dankeschön.  Wenn es noch schlimmer wird, mache ich das. Momentan geht es so, aber wenn es wieder richtig dolle weh tut,  mache ich das wirklich. Hast du eine Idee,  wie ich vorübergehend den Schmerz lindern kann? Ich nehme an, es dauert etwas, bis ein Arzt Zeit hat.

Kommentar von Woropa ,

Du kannst ein heisses Bad nehmen, das hilft vielleicht gegen die Schmerzen. Oder du füllst heisses Wasser in eine Wärmeflasche und legst die dir auf den  Bauch. Falls ihr ein Heizkissen besitzt, kannst du dir das auch auf den Bauch legen.

Kommentar von Ria98 ,

Danke. Wärmflasche hilft schon git, an ein heißes Bad habe ich irgendwie noch gar nicht gedacht 

Antwort
von Alex92fromHell, 19

Als erstes Hausarzt, der kann (hoffentlich) diagnostizieren, wo die Schmerzen liegen und wird dich dann zu einem Spezialisten weiterschicken.
Falls es wirklich so schlimm ist, würde ich allerdings empfehlen heute schon ins Krankenhaus zu gehen, weil wenn es wirklich etwas schlimmes sein sollte, kann jeder Tag früher wichtig sein.

Kommentar von Ria98 ,

Danke. Habe leider noch keinen Hausarzt,  weil ich erst volljährig geworden bin, werde aber morgen zu einem im Ort gehen. Wollte nicht ins Krankenhaus,  weil ich da sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe. Werde ich aber machen, wenn es schlimmer wird. 

Antwort
von Ria98, 2

Nur zur Info: Es war wirklich der Blinddarm.  Ich war direkt am Montag beim Arzt,  aber es hat bis Donnerstag gedauert,bis es erkannt wurde und ich wurde dann sofort im Krankenhaus nach Einlieferung operiert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community