Frage von nicolebeatzel, 47

Starke Schilddrüsenunterfunktion in einem Monat geht das?

Ich habe vor vier Wochen ein Blutbild gemacht wegen geschwollenen Lymphknoten da war alles in Ordnung jetzt vier Wochen später immer noch geschwollene Lymphknoten und eine urplötzlich starke schilddrüsenunterfunktion dazu kommt dass ich dauernd Husten muss seit einer Woche . hat einer eine Ahnung warum und ob das alles zusammenhängen kann?

Antwort
von Mrmorrigan, 37

Sagt der Arzt dazu nichts? Klar kann das während eines Infekts dazu kommen das die hormonausschüttung variiert. Besprich das aber mit dem Arzt

Antwort
von Tigerkater, 21

Eine Unterfunktion stellt man nicht durch die Untersuchung eines Blutbildes fest.

Dazu benötigt man die Feststellung der Parameter T3,T4 und TSH-basal.

Geschwollene Lymphknoten und Husten sind keine Symptome einer Unterfunktion der Schilddrüse ( Hypothyreose ) sondern ehre einer Entzündung.

Dein Arzt wird das untersuchen müssen.

Antwort
von Blacksnow87, 33

Wurde ein zweites blutbild gemacht?

Kommentar von nicolebeatzel ,

Ja da wurde die ja festgestellt bekomme noch einmal eine Donnerstag und Mittwoch zum nuklearmediziner 

Kommentar von Blacksnow87 ,

lymphknoten können grundlos anschwellen. wenn die weh tun beim draufdrücken ist das meistens aber kein grund zur sorge. wenn sie dir nicht weh tun wenn du drauf drückst ist es ernst zu nehmen. was aber auch ganz harmlos sein kann, aber es wichtig ist abzuklären. ich selber habe über 2 jahre geschwollene lymphknoten und da hat man etliche tests gemacht und es ist nichts. ich muss die jetzt einfach immer kontrollieren. wenn du husten hast oder krank warst kann es dir drüsenfunktion beeinflussen. so kann man ganz klar nichts dazu sagen.. weil es schlimmes sein, aber das ist sehr selten der fall! oder was im grunde harmloses was man einfach die ursache rausfinden muss. da du ja diese termine jetzt hast würde ich einfach dahin gehen und dann hast du klarheit. im internet nachlesen ist in solchen sachen ned schlau weil da ist man oft schon halb tot wenn man symptome etc nachlesen geht. wichtig einfach ablären. ich wünsch dir alles gute

Kommentar von nicolebeatzel ,

Ich danke dir für deine antwort. ja ich glaube die tun nicht weh lassen sich aber verschieben der hno arzt meinte sie sind leicht entzündet aber versteht auch nicht warum ich das seit 6 wochen habe und urplötzlich diese unterfunktion.

das einzige was mich am meisten nervt ist das ich seit drei wochen das gefühl habe dauernt kalte luft rechtseitig einzuatmen das mir bis ins ohr strahlt und es nervt einfaach und das den ganzen tag. keiner kann mir sagen warum vilt kommt es ja von dieser unterfunktion?!

Kommentar von Tigerkater ,

@ Blacksnow87 : Entschuldige, aber das ist Unsinn. Lymphknoten schwellen niemals grundlos an !! L. sind Organe des Lymphsystems und dienen u.a. zur Filterung für Bakterien und Toxine. Bei einer akuten Schwellung sollte daher immer nach der Ursache gefahndet werden !

Kommentar von Blacksnow87 ,

ich hab meine seit über 2 jahre.. es wurden mehre bluttests gemacht.. auf etliche krebsarten allergien und sonstige krankheiten aber es wurde nichts gefunden... dann wurde ultraschall gemacht und es hiess das die manchmal einfach anschwellen.. ich hab nur das geschrieben was die ärzte mir sagten.. den ich war damals weder krank noch sonst hatte ich beschwerden! und ich sag ja das es sehr wichtig ist dies abzuklären

Kommentar von nicolebeatzel ,

Habe ich gemacht habe das selbe wie du gesagt bekommen aber ich habe ne Beschwerde  und zwar ein kaltes ziegen im rachen immer wenn ich atme ubd das nervt und das den ganzen tag 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community