Frage von Cupcake54224, 130

Starke Regelblutung ohne medikamente verringern?

Ich habe starke regelblutungen (brauche die stärksten Binden und muss etwa alle 30-60 minuten die Binde bzw Tampon wechseln) und fühle mich immer "schmutzig"... Und besonders jetzt im Urlaub ist es extrem mühsam so oft eine Toilette aufzusuchen...Ich weiss, dass man die Regelblutung mit Vitamin E, der Pille und anderen Medikamenten verringern kann möchte aber nicht pillen einnehmen ( ich würde sagen bin zu jung für die Pille und ausserdem habe ich im campingurlaub in dem ich mich befinde keine möglichkeit einen Frauenarzt aufzusuchen). Gibt es vielleicht Hausmittel die die Blutungen lindern? Oder kann Sport helfen? Danke schon mal im Voraus...

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen & Periode, 94

Hallo Cupcake54224,

eine starke Periode (Hypermenorrhoe) zeichnet sich vorallem dadurch aus, dass man pro Tag mehr als 80 ml Menstruationsflüssigkeit verliert.

Das Problem an der Sache: wenn man Tampons/Binden verwendet merkt man dies sehr schlecht. Meist kommt es einen also mehr vor als es wirklich ist.

Ich empfehle dir Menstruationstassen zu verwenden. Diese musst du i.d.R. nur morgens und abends leeren. Ich mache das jedenfalls so und ich habe eine eher starke Periode.

Die Tassen haben ein viel größeres Fassungsvermögen als Binden oder gar Tampons. Damit wirst du es auch vermeiden können Blutflecken zu hinterlassen.

Der Vorteil besonders in deinem Fall: du siehst genau wie viel Menstruationsflüßigkeit du wirklich verlierst und sparst dir trotz starker Periode viel Zeit mit dem Wechseln denn - wie gesagt - MensTassen müssen bei weitem nicht so oft geleert werden wie Tampons gewechselt werden müssen/sollten.

Vorteile:

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Hier noch ein paar Tipps bzgl. der starken Periode:

  • Kalte Kompressen (Wärme ist eher kontraproduktiv) ein paar Eiswürfel in ein dünnes Handtuch einwickeln und 15 bis 20 Minuten damit den Unterbauch kühlen. Die Anwendnung 4 Mal täglich über den Tag verteilt wiederholen.
  • Apfelessig (1-2 Teelöffel rohen, ungefilterten Apfelessig mit einem Glas Wasser vermischen und die Mischung 2 Mal täglich während der Regelblutung trinken.)
  • Zimt (1 Teelöffel Zimtpulver in einen Topf mit einer Tasse heißem Wasser geben und ein paar Minuten köcheln. Nach Geschmack den fertigen Tee mit Honig versüßen und 2 Mal am Tag trinken. Den Tee nur während der Regelblutung trinken.)
  • Cayennepfeffer (½ Teelöffel Cayennepfefferpulver in ein Glas mit warmem Wasser geben und etwas Honig dazumischen. Während der Regelblutung die Mischung 2-3 Mal am Tag trinken.)
    Ingwer
  • Tee mit Hirtentäschelkraut, Pfefferminzblätter, Hibiskusblüten
  • Homöopathische Mittel: homoeopathie-liste.de/anwendungs-gebiete/menstruation-zu-starke.htm
  • Koriandersamen (1 Teelöffel Koriandersamen in einen Topf mit 2 Tassen Wasser geben und alles kochen, bis die Mischung um die Hälfte reduziert hat. Den fertigen Tee noch warm trinken und nach Geschmack etwas Honig dazugeben. Während der Regelblutung den Tee 2 bis 3 Mal täglich trinken.)
  • Rote Himbeerblätter (1 Esslöffel getrocknete rote Himbeerblätter in eine Tasse mit heißem Wasser geben. Bedecken und 10 Minuten ziehen lassen. Den Tee absieben und 3 Mal täglich trinken. Den Tee am besten schon 1 Woche vor der Regelblutung und dann während der Periode trinken.)
  • weitere Tees gegen starke Regelblutung: Kamillentee, Thymiantee, Pfefferminztee, Salbeitee und Fencheltee

Q: eatmovefeel.de/hausmittel-gegen-starke-regelblutung/

Noch ein Tipp: nehme ausreichend Magnesium und Eisen zu dir! Das braucht dein Körper jetzt.

Und noch was: bitte scheue dich nicht einen Arzt aufzusuchen. Bevor du all diese Tipps beherzigst sollte aufjedenfall die Ursache deiner starken Blutung aufgeklärt werden.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir alles Gute!

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von VielFragerin84, 70

Mag richtig komisch klingen, stimmt aber. Selbstbefriedigung hilft! Beim Orgasmus wird ein großer teil des Regelblutes "auslaufen" und deine Regel wird schwächer bzw kürzer😅

Kommentar von Nashota ,

Dann müsste man sich dauerselbstbefriedigen, um diesen Effekt zu bekommen.

Ratsamer ist es, andere Blutungsquellen auszuschließen.

Antwort
von Nashota, 74

Sport verstärkt es, zumindest bei mir.

Wenn du immer wegläufst, wäre der Gang zum FA dringend anzuraten, da du dabei zuviel Blut verlierst und dadurch in eine Anämie rutschen kannst.

Die starke Blutungsursache sollte untersucht werden. Die geht nämlich nicht immer zwingend von der Regelblutung aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community