Frage von Lmcnally, 43

Starke Regelblutung, Müdigkeit & Schmerzen?

Hey Leute,
ich habe zwar keine direkte Frage, hoffe aber, dass ihr mir einige Tipps geben könnt. Ich habe eine ziemlich starke Regelblutung, ich benutze zwar stark "Aufnahmefähige" Tampons & Binden gleichzeitig, doch nach ca. 2 Stunden ist alles komplett durch & ich bin 15 Jahre alt.
Ich war vor etwa einem Monat (4. Juli) beim Frauenarzt, der mir eine Pille verschrieben hat, mit der das angeblich besser werden soll (ich wurde auch schon untersucht & bin komplett gesund).
Er meinte auch, dass ich zu viel Blut für mein Gewicht verliere, daher die fieberähnlichen Symptome die bei mir jedes Mal auftreten -sprich: Schlappheit, Müdigkeit, Zittern, Blassheit etc.
Nun habe ich die Pille kurz nach dem Termin angefangen zu nehmen, als ich meine Tage bekommen habe und war sehr erfreut, da ich meine Regel nur ein ganz kleines bisschen hatte.

Ich musste sie dann 21 Tage durchnehmen (das kennt ihr wahrscheinlich) und sollte in der 7 tägigen Pause meine Tage kriegen. Nur leider sind sie jetzt wieder sehr sehr stark (ich habe im September wieder einen Termin und es kann ja sein, dass das anfangs so stark ist oä), mein Problem ist nur, dass ich mit dieser "Menge" echt nicht klarkomme und fast den ganzen Tag durchgängig heule, nicht nur wegen den Hormonen, sondern weil mir das einfach zu viel ist.
Es ist erstens super eklig, zweitens mega anstrengend so oft auf die Toilette zu gehen und drittens fühle ich mich einfach abnormal.

Kann man irgendetwas tun, was die Menge der Blutung beeinflusst oder habt ihr Tipps wie ich damit besser umgehen kann??

Ich bin echt am Ende und kann mich kaum bewegen, weil ich, wie auch der Frauenarzt meinte, mit meinem leichten Körpergewicht einfach ausblute.
Ich liege nur rum und schlafe und fühle mich schwach.

Außerdem habe ich seitdem ich die Pille nicht mehr nehme (Mittwoch) so krasse Unterleibschmerzen wie noch nie! Ich muss manchmal fast schreien und kriege im 5 Minuten Takt so schlimme Krämpfe, das macht mich echt fertig..
Ich nehme auch Tabletten, die mir auch schon ärztlich und von bekannten empfohlen wurden, nur lindern sie den Schmerz nicht, sondern sorgen nur für eine längere Zeitspanne zwischen den Krämpfen.
Das ist zwar auch schon gut doch ich leide trotzdem darunter.

Hat jemand vielleicht Tipps, was ich da machen kann.
Irgendwelche Tabletten, die ihr empfehlen könnt oder soetwas wie eine Massage?
Was macht ihr da immer?

Ich hoffe jemand hat das alles gelesen und kann mir helfen.. :(

Antwort
von Cooki17, 5

Also hatte das selbe,schmerzen wie sauber und Blutungen.  

Einfach fragen ob der Arzt die soierung mindern kann. Bei mir wurde von 30 mg auf 20 runter gesetzt Und das hat geholfen! 

Bei dem auslassen und dann solch schmerzen hab ich keine Erfahrung 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community