Starke Probleme mit dem atmen was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

ich bin auch Asthmatiker

Ich würde es von dem Spray abhängig machen. Kortisonhaltige Sprays habe ich immer nur nach genauer Dosierungsanleitung vom Arzt verwendet, die wirken aber ohnehin nicht gleich.

Falls du ein Akutspray hast, ist es genau für solche Fälle gedacht. Mein Lungenarzt rät allerdings davon ab, zu häufig amTag damit zu inhalieren. (Ausnahmen natürlich ausgenommen, es ist immer noch besser einmal mehr zu inhalieren, als in der Notaufnahme zu landen. Ist es aber dauerhaft notwendig, bist du mit den anderen Medis nicht richtig eingestellt)

Oder aber dauerhaft einem Reiz ausgesetzt. Ein Allergietest ist  ein sehr guter Rat. Auch ein Blick auf die Ernährung kann sich lohnen. Stark histaminhaltige Nahrungsmittel oder Zusatz- und Farbstoffe in Lebensmitteln können Allergien begünstigen.

Das war bei mir leider auch der Fall. Seit ich ein wenig mehr darauf achte, benötige ich weder Anti-histaminika, noch das Kortisonspray.

Gute Besserung!

LG TE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind deine Eltern auch da dann geh bitte zu deinen Eltern den mit Asthma sollte man nicht spaßen. Also bitte geh zu deinen Eltern und die sollen Entscheiden ob ein Arzt hin zu gezogen wird oder ob du Inhalieren sollst. OK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du kurz davor bist, Panik zu bekommen: ruf den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an, bundesweit unter 116 117, die sind für solche Fragen am Wochenende/Feiertag da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass dich mal auf Alergien testen... Eine Alergiebehandlung dauert ewig aber es hat bei mir geholfen... ich kann jetzt wieder mehr sport machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von putzteufel9496
05.05.2016, 17:42

Ja klar das werd ich aufjedenfall tun ! Danke dir, soll ich jetzt trotzdem inhalieren oder würdest du es eher lassen ?

1

Was möchtest Du wissen?