Frage von LittleButterfly 11.09.2010

Starke Periodenschmerzen

  • Hilfreichste Antwort von dawala 11.09.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Mindestens drei Tage vorher anfangen viel zu trinken, damit es besser abfließt.

    Den Körper ab der Nierengegend gut warm halten.

    Den ersten Abend mit einer Wärmflasche zu Bett gehen, die zwischen Po und Oberschenkel gelegt wird. Ruhig damit einschlafen.

    Insgesamt das Essen mal unter die Lupe nehmen. Ist genug Obst und Gemüse dabei, zu viel künstlicher Zucker, zu viel Fast-Food? > Umstellen auf gesündere Ernährung.

    Hilft das Alles nicht, kann eine Pille vom Frauenarzt verschrieben helfen. Dazu sollte im Vorfeld drei Monate lang morgens die Körpertemperatur immer an der gleichen Stelle gemessen werden.

  • Antwort von Kathy0905 11.09.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Magnesium trinken< ist krampflösend

    Ansonsten wirklich Tee, viel Wärme, wenig Bewegung (so weit wie möglich)

    Wenn es wirklich garnicht besser werden solle, nimm nicht irgendwelche alltäglichen Tabletten die gegen Kopfschmerzen z.B. helfen< durch viele Tabletten wird das Blut dünner und du blutest dadurch mehr.

    Such dir eine Position wie du am besten sitzen oder liegen kannst und versuch den Rest des Tages so die Schmerzen zu ertragen.

    Viele schwören auf Scharfgabentee, oder Magen-Darm Entspannungstabletten (soll helfen).

    Ich hatte das auch ne Zeit lang.. teilweise so stark das ich erbrechen musste<< ich nehm die Pille seitdem geht es mir gut :-)

  • Antwort von KleineMaus05 11.09.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wärmeflasche,Kirschkernkissen.Tee trinken,schlafen,Ablenken.

  • Antwort von Dahimy 11.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ablenken. Ist oft schwer, aber ich habe das gleiche Problem. Und dich warm halten, auch nicht mit nackten Füßen durchs Haus laufen. Wenn's nicht besser wird, einen Arzt aufsuchen, könnte aufgrund einer vererbbaren Krankheit so stark sein. Der Name ist mir leider entglitten .

  • Antwort von Igeligel123 11.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich habe auch immer sehr starke Unterleibskrämpfe und habe es mit Akupressur versucht und es hat mir die letzten beiden Monate super geholfen. Hier ist ein Link dazu, die beiden Punkte am Knie helfen bei mir Wunder!

    http://akupressurpunkte-liste.de/beschwerden/menstruationsbeschwerden.htm

  • Antwort von Ibiza123 12.09.2010

    Viel Laufen, Wärmflasche und an was anderes denken....

  • Antwort von Gaby1997 11.09.2010

    Wärmeflasche

  • Antwort von WeiseAlte 11.09.2010

    Tee aus Mönchspfeffer oder Frauenmantel

  • Antwort von Sanjika 11.09.2010

    Also wenn das immer so bei dir ist, solltest du vll. einen Arzt aufsuchen. Nicht das es was schlimmeres ist,... =)

  • Antwort von natschy00 11.09.2010

    hinliegen & wärmeflasche benutzen oder die tabletten dismenol - gibt es in der apotheke :)

  • Antwort von SammyMC 11.09.2010

    Wärmflasche hilft immer, Tee trinken und vielleicht ein bisschen spazieren gehen oder leichten Sport machen

  • Antwort von schlossgeist 11.09.2010

    Leg Dich mit einer Wärmflasche auf dem Bauch ins Bett.

  • Antwort von Miranthy 11.09.2010

    wärmflasche :)

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!