Frage von CelineMueller, 67

Starke morgendliche Übelkeit, aber wieso?

Guten Morgen, ich habe ein Problem. Ich habe seit 4 Jahren Magenprobleme, stellte letztes Jahr September meine Ernährung um unf nahm 15 Kilo ab, verzichte auf fettige Speisen. Seitdem besserten sich meine Magenprobleme deutlich und hatte jetzt fast ein Jahr keine Probleme mehr, jetzt habe ich etwas Stress und mein Magen spielt total verrückt, jeden morgen gehen 7-8 Uhr werde ich von starker Übelkeit geweckt was mich sehr belastet. Ich war auch beim Arzt der mir sagte ich soll Stress vermeiden, ich versuche es, doch es klappt nicht wirklich. Das komische ist, gegen Nachmittag ist nichts, Übelkeit ist verschwunden, als wäre nie etwas gewesen doch sobald ich schlafe werde ich Stunden später wach und alles fängt von vorne an, was kann das denn bloß sein?

Antwort
von LiselotteHerz, 28

Hast Du auch Magenschmerzen oder ist Dir nur übel?

Bei Nüchternschmerz und Nachtschmerz (ggf. auch Schmerzen unmittelbar nach dem Essen) sollte man unbedingt untersuchen, ob Du evtl. den Erreger Heliobacter pylori hast. Der sorgt für starke Übelkeit, besonders in den frühen Morgenstunden.

Diesen Erreger, der sich im Magen ansiedelt, kann man durch einen Atemtest nachweisen. Nach Karies ist dieses Bakterium der häufigste bakterielle Krankheitserreger. Die Behandlung erfolgt duch ein spezifisches Antibiotikum.

lg Lilo


Kommentar von CelineMueller ,

Hallo Lilo, Magenschmerzen heute zum Glück nicht mir ist nur grade wahnsinnig schlecht. Auf Helicobacter wurde ich noch nicht getestet aber er schließt es aus, werde trotzdem wenn es nicht besser wird, es testen lassen! Früher hatte ich einen Magen aus Stahl, nur leider ist der jetzt so anfällig geworden das der extrem empfindlich auf Stress reagiert! :(

Kommentar von LiselotteHerz ,

Auch wenn der Arzt das ausschließt, kann das dennoch sein.

Streß vermeiden - das ist so eine übliche Antwort von Ärzten. In der Theorie ganz schön, aber im praktischen Leben nicht durchführbar. Wir alle haben mehr oder weniger Stress, das kann Zeitdruck sein, unangenehme Zeitgenossen, Geldsorgen und bei Dir auf alle Fälle Stress, weil Du nicht weißt, was los ist mit Deinem armen Magen. Tägliche starke Übelkeit allein sorgt schon für Stress.

Wie ernährst Du Dich denn? Allergien wurden ausgeschlossen?

Ich habe grade gelesen, dass Du ständig blaue Flecken hast? Blutgerinnungsfaktor schon untersucht? Großes Blutbild wurde gemacht? Wo sind denn die Flecken konkret?

Kommentar von CelineMueller ,

Ich bin Lactose,-und Fructoseintolerant, außerdem habe ich noch eine Rapsallergie. Ich ernähre ausschließlich von Obst, Gemüse, mageres Fleisch vermeide u.a. fettige Speisen. Großes Blutbild wurde gemacht, alles unauffällig, ich habe immer nur blaue Flecken an den Beinen und an den Oberschenkeln. 

Langsam ist es echt nervig jeden morgen von starker Übelkeit geweckt zu werden! :(

Antwort
von Tasha, 37

Wenn es nach dem Schlafen kommt (komischer Gedanke ->) wäre vielleicht der Besuch in einem Schlaflabor sinnvoll?

Eine andere, etwas abwegige Möglichkeit: Schläfst Du immer im gleichen Bett oder passiert das auch, wenn Du im Bus oder Zug einschläfst?

Sonst könnte nämlich evtl. auch eine Allergie gegen etwas im Bett möglich sein.

Kommentar von CelineMueller ,

Wenn ich alleine zuhause bin, schlafe ich auf dem Sofa, weil ich Angst habe im großen Schlafzimmer zu schlafen, weil ich bin ziemlich abergläubisch und hab mal mit meinem Bruder "Bloody Mary" gespielt und seitdem passieren komische Dinge, ich habe unzählige blaue Flecken die ich und auch der Arzt nicht erklären können, vielleicht ist es nur Einbildung wer weiß. 

Und was machen die da im Schlaflabor? 

Kommentar von Tasha ,

Im Schlaflabor schläfst Du unter Beobachtung, Deine Körperwerte werden gemessen und man kann so herausfinden, ob es eine Problem beim Schlafen gibt (z.B. bekannt: Schlafapnoe, dass der Atem beim Schlafen aussetzt). Eventuell könnte man aber durch die Überwachung der Körperwerte auch Ursachen für die Übelkeit finden.

Blaue Flecke, Angst: Kann es sein, dass Du schlafwandelst (dafür wäre das Schlaflabor ein guter Ansprechpartner) oder Dich einfach sehr stark bewegst beim Schlafen (Decke ist morgens weg oder man hat sich im Bett umgedreht etc.), so dass Du Dich nachts stoßen könntest?

Könntest Du mal eine Webcam oder so aufstellen und schauen, was Du nachts machst (kleines Nachtlicht für die Steckdose anlassen, damit die Kamera ein Bild zeigt)?

Kommentar von CelineMueller ,

Ah okay, klingt interessant! :) 

Ich werde das mal meinem Arzt vorschlagen, mal sehen was er dazu sagt. Schlafwandeln mache ich nicht, hatte mich schon mal nachts dabei gefilmt und war alles unauffällig, gestoßen habe ich mich auch nicht, dass ist ja das merkwürdige daran, der Arzt hatte wegen den blauen Flecken Blut abgenommen aber war alles in Ordnung! :O 

Antwort
von Goodnight, 19

Du solltest deinen Magen spiegeln lassen.

Kommentar von CelineMueller ,

Das Problem ist, ich habe panische Angst davor, grade vorm Schlauch schlucken weil ich Angst vorm Erbrechen habe, deswegen habe ich mich immer davor gedrückt! :( 

Kommentar von Goodnight ,

Das bekommst du nicht mit, du schläfst beim Untersuch.

Antwort
von lsfarmer, 24

stimme lieselotteherz zu.

Antwort
von Shinjischneider, 16

Wie schläfst Du?

Aufgrund von Reflux und Sodbrennen bin ich vor einigen Jahren dazu übergegangen nur noch aufgerichtet zu schlafen.

Kommentar von CelineMueller ,

Ich schlafe etwas hochgelagert weil wenn ich niedrig schlafe, kann ich nicht einschlafen deswegen schlafe ich etwas hochgelagert! :)

Antwort
von Marshall7, 7

Du solltest dich mal gründlich durchchecken lassen,das ist ja schrecklich mit der Übelkeit,und da muss abgeklärt werden.Vielleicht ist auch eine Magenspieglung sinnvoll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten