Frage von 22zweiundzwei, 130

Starke Magenschmerzen nach jeden essen. Sind das eher psychosomatische Schmerzen oder ist das körperlich?

Ich habe vor einiger Zeit einmal schon eine ähnliche Frage gestellt. Ich habe seit über einer starke Magenschmerzen nach dem Essen. Zuerst war es nur nach fester Nahrung aber mitlerweile ist es nach allem. Egal ob Joghurt, (Soja,kokosnunsuss) oder Pflanzenmilch aber auch bei Reis, Nudeln etc. Gemüse sowieso (auch gekocht) mir ist nach den kleinsten Mengen sofort übel, ich bekomme Magenschmerzen und mitlerweile auch Darm also Durchfall nach der letzten richtigen Mahlzeit gestern. Ich habe aber teilweise schon Hunger, Ekel mich zwar vor dem meisten essen aber ich habe hin und wieder schon  Hunger nur wenn ich dann wenig esse... Ich weiß jetzt aber nicht genau, ob das vielleicht an der Essstörung liegt und die mir das einredet oder ob es ein wirklich ein körperliches Problem ist. Ich kenne das gar nicht von mir und eigentlich ging es mir mit meinem jetzigen Gewicht und dem Essen gedanklich her ganz gut. Was meint ihr?

Antwort
von WiseGirl3213, 87

Also es könnte sein dass du irgendwas im Magen hast.

Such lieber einen Arzt auf! So schnell wie möglich, das hört sich einfach nicht gut an.

Kommentar von 22zweiundzwei ,

Ich schau morgen mal zum Hausarzt, danke ;)

Antwort
von Wuestenamazone, 71

Bei Schmerzen immer zum Arzt. Rein zur Sicherheit

Kommentar von 22zweiundzwei ,

Okay, danke!!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 57

Hallo! Möglicherweise Unverträglichkeiten aber das kann Dir nicht einmal ein Arzt aus der Ferne beantworten.


Ich wünsche Dir alles Gute.






Antwort
von TheAllisons, 85

Geh am besten mal zum Arzt und lasse das checken. Der kann dir sagen was zu tun ist und welche Krankheit du hast

Kommentar von 22zweiundzwei ,

Ja, hatte ich eh für morgen vor.

Antwort
von Lifestyle2016, 72

Wie Alt bist du denn?

Kommentar von 22zweiundzwei ,

19!

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Ah okay dann kann man Wachstums Störungen ausschließen. 

Dann könnte es sein das du Kreislaufprobleme hast. Trinkst du denn genug?  Hast du weitere Symptome wie Durchfall/Blähungen, Schwindel, Übelkeit oder Erbrechen.

Es reicht vielleicht wenn du versuchst deinen Kreislauf mit Hilfe von Zucker in Schwung zu bringen. Dies soll aber nicht heißen das das reicht. Iss ein paar Süßigkeiten oder iss eine Banane. Trinken kannst du auch Cola,  Fanta etc.

Warte dann erstmal wieder ab und gucke wie es dir geht. Wenn es nicht besser wird solltest du zum Arzt gehen. 

Liebe Grüße 

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Also ehrlich jetzt!? Kreislauf mit Hilfe von Zucker in Schwung bringen? Süßigkeiten, Cola oder Fanta trinken? Dass ist ja ein toller Rat.

Lass das mal lieber, gehe zum Arzt, wie du ja vorhast und lass dich dort nicht abwimmeln.

Zumindest scheint dein Verdauungstrakt aus der Balance zu sein. Dass kann wirklich sehr viele Ursachen haben. Aber alles was den Körper/Darm jetzt zusätzlich reizt (wie Zuckerhaltiges) würde ich mal schön sein lassen! Google doch einfach mal was man essen darf wenn man einen Reizdarm hat (damit will ich NICHT andeuten, dass du einen hast), hier findest du schonende Kost, bis deine (wahrscheinlich Blut-) Ergebnisse da sind.

Alles Gute!

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Ich werde das schon wissen, da ich eine Ausbildung dazu habe. Woher willst du bitte wissen das sie einen Reizdarm hat?

Ich hatte so einen Fall erst letztens im Krankenhaus. Er klagte über Schwindel und Übelkeit. Dazu hatte er noch einen ständigen Druck im Magen. Ursache waren Kreislaufprobleme. Als Tipp noch der Magen gehört zum Kreislauf! 

Die Zuckermenge sollte natürlich nicht übertrieben werden. Eine kleine Menge Süßes oder 1-2 Gläser Fanta bauen den Körper wieder auf.

Eine andere Ursache kann übrigens auch Stress sein.

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Lesen kannst du auch nicht, allem Anschein nach, ich habe deutlich geschrieben, dass ich damit NICHT sagen möchte das ein Reizdarm vorliegt. Sondern dass man hier eben einfach Schonkost für den Magen Darmtrakt finden kann, bis die Ergebnisse vom Arzt vorliegen.

Kein Mensch, Arzt auf dieser Welt (außer dir) würde bei Beschreibung der o.g. Symptome einfach raten Cola zu trinken. Was soll denn das bitteschön für eine Ausbildung sein?!

Mit Nahrung, die den Körper nicht belastet, macht man in einer solchen Situation, solange die Ursache ungeklärt ist, jedenfalls nichts falsch. Mit Zucker kann das richtig schief gehen, du weisst doch überhaupt nicht was die Person hat, was wäre zum Beispiel bei einer Fruktoseunverträglichkeit?

Unverantwortlich, was du schreibst! Mit einer dazugehörigen Ausbildung ist es sogar fahrlässig!

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Was soll ich denn deiner Meinung nach tun, Medikamente verschreiben?

Zucker hilft wie gesagt dem Kreislauf und dem Magen sich wieder zu erholen. Mann kann die Unverträglichkeit nicht ausschließen, trotzdem wird ihr aber wie beschreiben bei fast allem übel.

Über Ausbildungen hast du auch schon mal nicht zu Urteilen!!

Antwort
von RubberDuck1972, 59

Wie soll dir das hier einer beantworten, ohne Untersuchung?

Geh zum Doc.

Kommentar von 22zweiundzwei ,

Ich will nur nicht "unnötig" gehen und dann ist es nur psychosomatisch..! Aber ich denke, wenn es morgen nicht weg ist, gehe ich zum Hausarzt!

Kommentar von RubberDuck1972 ,

Auch wenn es "nur" psychosomatisch ist, sollte es behandelt werden.

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Ja unbedingt!!! Solche Geschichten können chronisch werden und zu vielzähligen Unverträglichkeiten führen, völlig egal aus welcher Ursache heraus physisch oder psychisch, das sollte behandelt werden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community