Frage von 2951413, 94

Starke Kreislaufbeschwerden, Schlafstörungen, mögliche Ursache?

Guten Abend! Habe seit ungefähr einer Woche etwas eigenartige Attacken. Es ist wie ein Dröhnen bzw Vibrieren für eine Sekunde (teils im Kopf, im ganzen Körper, sogar einmal im Bein) und dann kurz eine Art Schwindel. Ist schwer zu beschreiben, kenne kein annäherndes Gefühl. Das passiert meistens abends oder nachdem ich mich kurz hingelegt habe und wenn ich etwas schnelles, anstrengendes mache,zb Treppen rauflaufen. Seit einigen Wochen hatte ich hin und wieder Kopfschmerzen (früher nie), in den letzten Tagen war es jeden Morgen der Fall und zwar richtig stark, meistens hat das dann den ganzen Tag gehalten. Das nächste Phänomen sind Alpträume (Schlaflähmung??) wie folgt. Jedes mal kurz nach dem Einschlafen Träume ich, dass mich jemand umarmt und dann immer fester zudrückt, ich habe das Gefühl mich nicht mehr bewegen zu können, wie eine schwere Masse die mich einengt und der oben beschriebene Schwindel kommt auch dazu. Wenn ich dann aufwache habe ich Panik und das ohne Grund. Ich ernähre mich in letzter Zeit viel gesünder und nehme auch keine Medikamente oder dergleichen.

Kennt jemand dieses Gefühl bzw weiß was das ist? Was könnten mögliche Ursachen sein und was kann ich dagegen tun? (Zum Hausarzt gehen ist keine Option, der drückt mir höchstens proforma eine Krankmeldung in die Hand, war schon bei mehreren.) Wäre wirklich dankbar für den einen oder anderen hilfreichen Tipp!

Antwort
von Miwalo, 61

Also, ich würde die Lunge und das Herz, Blutdruck etc. mal checken lassen, ggf. ein Blutbild. Alles beim Hausarzt.

Dann würde ich darauf achten ausreichend zu trinken, 2 Liter am Tag.

Wenn Arzt und Trinkverhalten keine Änderungen bringen, tippe ich auf Panikattacken.

Alpträume kommen von zu wenig Luft. Eindeutiger geht es ja nicht. Jemand drückt Sie. Der Alptraum soll Sie zwingen aufzuwachen und mal richtig durchzuatmen.

Wenn Sie rauchen, wird es höchste Zeit aufzuhören. Lassen Sie sich Ihrem Rauchverhalten angemessene Nikotinpflaster verschreiben.

Kommentar von Miwalo ,

Bei Panikattacken hilft ein Therapeut. Sie sind leicht heilbar.

Kommentar von 2951413 ,

Lunge, Herz etc sind bei mir ok, vllt ist es tatsächlich etwas Psychosomatisches

Kommentar von Miwalo ,

Dann eindeutig Panikattacken. Googel das mal. Ist eine psychische Erkrankung, die leicht in den Griff zu kriegen ist, wenn sie man sie behandeln lässt. Mach einen Termin beim Psychotherapeuten, der eine Spezialisierung mit Ängsten hat.

Kommentar von 2951413 ,

Ich kenne mich im Thema Psychologie ganz gut aus, vermute das eher nicht. Aber dass es was Psychisches ist denke ich mittlerweile auch. Aber eine Therapie sollte ich dann erst recht in Erwägung ziehen. Dankeschön.

Antwort
von CosK16, 59

Hi!

Da ich kein Arzt oder soetwas bin, kann ich dir indem Fall nicht versichern, ob dies nun zutrifft. Aus meinem Fundus der reichhaltigen Erfahrungen... :D Haha^^

Also ganz grob gesagt, hatte ich das auch mal. Seitdem ich auf eine ausgewogenen Ernährung achte und viel trinke (TRINKEN ist sehr wichtig) habe ich das nicht mehr. Der Körper besteht zwei drittel aus Wasser. Also viel Wasser trinken. Eventuell ernährst du dich nicht ausgewogen genug? irgendwelche Mängel in irgendeiner form? obwohl du dich gesund ernährst? zu wenig Schlaf? Zu viel Stress? 

Geh doch mal zum Arzt^^ Der kann dir bestimmt eine bessere Diagnose geben :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

LG CosK16

Kommentar von 2951413 ,

Ich war mangelernährt, die Beschwerden damals waren aber anders. Und das Eigenartige ist eben, dass das schleichend angefangen hat seit ich mich gesünder ernähre, weiß aber nicht ob da ein Zusammenhang besteht. Ich habe sehr viel Stress ja, aber das ist schon länger so und war auch schon mal schlimmer.

Kommentar von CosK16 ,

Ok, dann weiss ich wirklich nicht was das sein könnte :(. Die Idee von Miwalo war auch nicht schlecht. Sonst Arzt.

Dennoch Viel Erfolg und Glück wünsche ich dir :)

Antwort
von Andryx, 11

Bekommst du von den Paralysen blau Flecken, oder Kratzer?

Es hat mit deine eigene innere ich zu tun.

Bist du Kreativ? Malen, Schreiben, Musik machen, usw... 

Antwort
von Wonnepoppen, 39

We nn der Hausarzt nichts macht, lß dich zu einem Facharzt überweisen!

Hast du viel Streß?

Antwort
von Sportshealth1, 43

Es könnte sein das du Zuwenig getrunken hast. Wie viel trinkst du denn in der letzten Zeit? Das einem komisch ist wenn man schnell aus dem Bett springt und sich dann bewegt ist normal, da der Kreislauf sich ersteinmal wieder "aufbauen" muss. Das Mit deinen Kopfschmerzen ist nicht gerade normal, es könnte sein das es am Zuwenig trinken liegt oder es könnte sich auch um eine Erkrankung im Kopf handeln. Dies könnte viele Ursachen haben von daher empfehle ich dir zum Arzt zu gehen oder falls es heute Abend sehr schlimm werden sollte eine Notaufnahme aufzusuchen.

Kommentar von 2951413 ,

Das mit dem Trinken kann schon teilweise zutreffen, ich versuche aber darauf zu achten und habe auch Kopfschmerzen wenn ich an die 3 Liter trinke (fast nur Wasser). Dass man kurz nach dem Aufstehen mal kurz einen Schwindel bekommt weiss ich schon, das meine ich aber nicht, das fühlt sich ganz anders an und ist auch nicht direkt danach, sondern immer wieder im Zeitraum der nächsten Stunden.

Kommentar von Sportshealth1 ,

Das könnte viele Ursachen haben von daher geh zum Arzt. Es könnte was schlimmeres sein aber es könnte auch was weniger schlimmes sein...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community