Frage von FlipperFrage, 58

Starke Hitze in einer Abfüllfabrik hat der Arbeitgeber Gesetze oder Pflichten?

Hallo zusammen, Bei uns in der Firma ist folgendes Problem Durch neue Maschinen wird es in der Halle und somit auch in den Büros schnell mal 28-36 grad je nachdem wie die Sonne auf das Wellblechdach scheint. Unser Arbeit Geber stellt Wasser zur Verfügung sieht ab sonst von allen anderen Möglichkeiten ab. 2 Büros haben eine stand Klima Anlage erhalten aber nur die 2 Büros die auch Fenster haben. Unsere Mitarbeiter sagen 10 Minuten extra Pause ist Pflicht ab 26 grad stimmt das so ? Und das bei 35 grad nicht mehr gearbeitet werden darf ? Und das Thermometer hängt an der kühlsten stelle Abweichungen bis zu 10 grad sind möglich.

Ich bitte um eine gute und ausführliche Antwort die ich meinem chef vorlegen kann danke im voraus.

Antwort
von SiViHa72, 26

Leider fällt mir immer wieder auf, wie unglaublich schwammig bei diesem Thema die Vorgaben sind. Und meist wird nur von Büro geredet.. als ob es nur Bürp-Jobs gibt.


Um wenigstens halbwegs ne Parallele für Dich zu haben, nehme ich mal das,w as ich von IG Metall fand (einfach,w eil die auch produzierende Jobs betreuen und nicht nur Büro)


https://www.igmetall.de/docs\_Tipp39\_Sommerhitze\_2011\_2015\_print\_c916461f7a...

Was hier auffällt: es wird immer wieder auf die Zuständigkeitd er Betriebsrates hingewiesen.

Habt Ihr einen?

Antwort
von Nomex64, 9

Für solche Fragen hat ihr eine Fachkraft für Arbeitssicherheit bzw. einen Betriebsarzt.

Ab 35°C darf nicht mehr gearbeitet werden? Da würden sich die Feuerwehrleute aber freuen. Auch und die Leute die in der Metall- oder Glasindustrie arbeiten können darüber auch nur schmunzeln.

Antwort
von Ontario, 7

Es gibt da überall Bestimmungen ohne Ende. Was die Arbeiten bei hohen Temperaturen angeht, ist mit wenigen Ausnahmen, alles eher schwammig. In Büros ist es eher möglich, angenehme Raumtemperaturen zu schaffen, als in einer mit Wellblech eingedeckten Halle. Es heisst da immer, der Arbeitgeber muss für ein passendes Klima am Arbeitsplatz sorgen. Wie er das aber z. B. in einer Halle , wie von dir beschrieben, machen soll, darüber schweigt man sich aus. Wenn der Arbeitgeber Getränke zur Verfügung stellt, macht er schon etwas. Vielleicht wären auch mobile Ventilatoren eine Möglichkeit  die am Arbeitsplatz stationiert werden. Es heisst z. B. dass in Räumen mit über 36 Grad C nicht mehr gearbeitet werden darf. Das mag für Büros zutreffen, aber in einer Halle ist das nicht möglich. Da müsste der AG die Arbeit einstellen und dazu ist er nicht verpflichtet. Er könnte zusätzliche Pausen genehmigen, um evtl. wechselweise den Arbeitnehmern den Aufenthalt in einem kühleren Raum zu ermöglichen. Hier kommt es allerdings auf die Produktionsabläufe an., ob der eine oder andere Arbeiter mal für 10 Minuten den Arbeitsplatz verlassen kann. Ist denn das Dach der Halle gedämmt ? Die Dämmung würde schon die Raumtemperatur um einige Grad senken. Es gibt keine Bestimmung in der es heisst, dass der AG bei einer Temperatur ab 26 Grad ,10 Minuten extra Pause genehmigen muss.   10 Minuten extra Pause in welchen Abständen ? Alle Stunde, alle 2, oder 3 Stunden ? Ihr könntet ja mal Kontakt mit der Berufsgenossenschaft aufnehmen zu der euer Betrieb gehört und euch da Infos holen. Es gibt freilich auch Klimaanlagen für Hallen, die aber wären eine sehr teure Investition, die sich mancher AG gar nicht leisten kann. Zudem haben wir nicht druchgängig über mehrere Wochen so hohe Temperaturen, sondern eher tageweise.Dann werden auch die Temperaturen von jedem anders empfunden. Was für den einen als "unerträglich" gefühlt wird, ist für den anderen kein Problem. Wenn es hier genaue Regeln gäbe, was die Arbeiten in Hallen angeht, würde ich dir diese gerne nennen. Mir sind leider keine bekannt, als die üblichen Aussagen deren Umsetzung oft gar nicht möglich ist.

Antwort
von MaxNoir, 26

Es gibt kein konkretes Gesetz, dass ihn zu bestimmten Maßnahmen zwingt. Ich wüsste auch nicht, welche Maßnahmen ihr noch für sinnvoll erachten würdet. Grundsätzlich muss sowas dann über den BR geregelt werden. Weitere Vorschläge wären, die Arbeitszeit in den Abend oder die Nacht zu verlagern.

Antwort
von Einzelfallwoche, 15

ich hab mal chemische dampfkesselreinigung gemacht, da hatten wir ein kesselhaus gereinigt, da waren 50-60 grad drin

also noch alles easy bei euch, ist angenehmes arbeiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community