Frage von Primalwenja, 119

Stark Süßlich riechender Urin?

Hallo.

Ich habe seit ca. 2 Wochen immer wieder sehr streng süß riechenden Urin.

ich habe übergewicht trinke aber ausschließlich Wasser und ernähre mich normal (stoffwechselstörung durch medikamente verursachen das gewicht)

In meiner Familie hat jeder Diabetes Typ 2 (wirklich jeder Mutter Vater Bruder Onkel Tante Oma und Opa beider Elternteile usw.)

Ich jedoch nicht ( 2 Stunden nach dem Mittagessen liegt mein Blutzucker bei 83)

auch ein Glucosetoleranz test hat kein Ergebnis geliefert HB1C liegt bei 5,2%

Bluttest hat bisher auch nichts ergeben.

jedoch wird es zum teil echt penetrant stark .. so das man es in der halben wohnung riecht wenn ich auf dem Klo war.

Ich Hydriere mich ordentlich Urin ist Klar.

Keine Krankheiten wie Diabetes oder Nierenerkrankungen.

Medikamente sind ausgeschlossen da ich sie seit über 10 Jahren nehme und es erst seit "kurzem" auftritt.

Bluttest ohne Ergebnis.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hellstorm, 70

Diagnose kann ich keine stellen, ich kann dir aber so viel zu Diabetes sagen:

Mit einen HbA1c von 5,2% liegt dein Langzeit-Glucosewert bei etwa 100 mg/dl. Damit liegst Du absolut im gesunden Bereich. Ein BZ von 83 mg/dl zwei Stunden nach dem Essen deuten auch in keiner Weise auf Diabetes hin.

Glucose wird auch erst ab einem Blutzuckerwert über 180 mg/dl über die Nieren in den Urin ausgeschieden. Damit das aber auch wirklich so ist, sollte er längere Zeit über 180 mg/dl liegen.

Wenn Du dir dennoch unsicher bist, dann hol dir in der Apotheke Teststreifen für Glucose-Test im Urin. Z.B. Keto-Diabur-Test 5000. Wenn der Ausschlägt, dann haut irgendwas nicht hin.

ABER: Ich bin kein Arzt und dementsprechend lege auch ich Dir lieber einen Besuch bei jenem ans Herz.

Kommentar von Cassiopeija ,

Du bist kein Arzt, stimmt aber trotzdem alles. Nach den Aussagen kann es kein Diabetes sein.

Das Problem ist, an den richtigen Arzt/Klinik zu geraten, da ich hier eine relativ selten auftretende Krankheit vermute, wenn die Beobachtungen des Fragestellers so stimmen.

DIe meisten Ärzte und Krankenhäuser sind aber leider bei speziellen Sachen unerfahren oder kennen derartige Erkrankungen gar nicht.

Das man natürlich im Ausschlussverfahren erstmal die üblichen Verdächtigen aussortiert ist natürlich normal.

Kommentar von Primalwenja ,

Hallo.. Das Rätsel ist bis Heute nicht gelöst aber der "Geruch" ist weg

Antwort
von katelum, 37

Hallo, ich möchte nur mein Erfahrungsbericht schreiben. Bevor ich zum Arzt ging, hatte ich auch einen komisch riechenden Urin. Dann wurde festgestellt, dass ich Diabetiker Typ2 bin. Aber deine Blutwerte sind ok. Lass dich doch von deinem Doc mal durchchecken. Also Blutentnahme und Urinprobe. Es muss nicht immer sein, dass Diabetis im Spiel ist.

Antwort
von LouPing, 62

Hey Primalwenja

Als ich deine Beitrag las kamen mir sofort Erinnerungen hoch, aber bitte beachte, das ist keine! Diagnose. 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ahornsirupkrankheit

Der Geruch des Urins bei Gesunden ist unmittelbar abhänging von der Ernährung und der Trinkmenge. 

Alles Gute dir. 

Kommentar von DieRatSuchende1 ,

soweit ich verstanden habe sind bei dieser Krankheit nur Kinder bzw. Neugeborene betroffen? dh. es wäre unmöglich dass es vorher keine Anzeichen gab und die Fragenstellerin heute noch leben würde

Kommentar von MaLand ,

Das sehe ich genauso. Zumal es ein Gendefekt ist und der bereits bei der Geburt besteht. Also bis maximal 24 Monate nach Geburt, kann es noch vorkommen... Ich gehe mal davon aus, dass Du älter bist. LouPing, würde mich mal interessieren, sei wann bei Dir die Diagnose gestellt wurde...? Allerdings.... Ist halt Dr. Wiki... 😞

Kommentar von LouPing ,

Hey MaLand 

Meine Erinnerung basiert nicht auf persönliche Erfahrungen, das Thema war Inhalt einer Vorlesung zum Thema seltene Erbkrankheiten. 

Nicht mehr und nicht weniger. ;-) 

Deshalb auch unmittelbar mein Nachsatz: 

Der Geruch des Urins bei Gesunden ist unmittelbar abhänging von der Ernährung und der Trinkmenge. 

Antwort
von MaLand, 73

Hat Dein Arzt den Urin mal ins Labor geschickt?

Kommentar von Primalwenja ,

 ja,  Laut seiner Aussage wurde nur etwas magnesium gefunden was aber keine starke überdosierung ist und so etwas nicht auslöst.

bisher sind etliche ärzte am rätseln.. am mittwoch habe ich noch einen termin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community