Frage von lewisit, 59

Stark Depressiv? Schule und KO.?

Huhu liebe Community, ich komme mal gleich zu Sache. (Mit dieser Frage will ich kein Mitleid oder irgendwelche Aufmerksamkeit auf mich ziehen, ich will einfach nur das mir endlich geholfen wird) Mir geht es momentan richtig dreckig. Ich träume nur noch schlecht, dann vielleicht nur 2 Stunden die nacht weil ich Angst habe einzuschlafen. Ich bin antriebslos und habe lust auf nichts mehr. Keine Lust mehr auf essen oder trinken... Auf Zähnsputzen oder die Schule. Ich habe keine Freunde. Meine Mutter interessiert sich nicht für meine Probleme und mein Vater wohnt weit weg. Wir haben kein Geld. Jeden Tag gibt es stress zuhause. Alle streiten sich und ich verkrieche mich in mein Zimmer. Ich habe Selbstmord Gedanken. Ich verletze mich selbst. Ich gehe seit einiger Zeit nicht mehr regelmäßig zur Schule, der Auslöser war ein Leichenfund im Wald. Seit dem geht es mir wieder richtig dreckig. Davor war es so schlimm als ich 12 war. Ich weis einfach nicht mehr was ich machen soll. Zum Psychologen gehe ich schon, aber dort hab ich das Gefühl das man mich gar nicht ernst nimmt und ich nur ein weiterer "dieser Fälle" bin. Ich hab meiner Psychologin nichts von den Suizid Gedanken oder dem SVV erzählt, weil ich weis das ich dann in eine Psychiatrie muss, und darauf habe ich keine Lust, auch weil ich denke das es sowieso nichts bringt. Ich bin Klassenbeste und jeder denkt mir geht es gut, dabei zebreche ich innerlich komplett...meine Mutter weis nicht mehr was sie machen soll (wegen Schule). Ich will zur Schule, aber irgendwas bremst mich, und ich weis nicht was es ist. Ich will mir nicht meine Zukunft versauen!

Support

Liebe/r lewisit,

Deine Situation ist natürlich nicht gut und natürlich kannst Du hier um Rat fragen, Dich selbst zu verletzen ist jedoch keine Lösung .

Ich möchte dich bitten, dass Du dich auch an eine entsprechende Beratungsstelle wendest. Hilfe findest Du zum Beispiel unter http://www.telefonseelsorge.de/

0800/1110111 oder 0800/1110222

Dort kann man Dir kompetente und ausführliche Hilfe bieten.

Alles Gute und herzliche Grüsse,

Walter vom gutefrage.net-Support

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von FelinasDemons, 19

Zuerst ist es GANZ WICHTIG, dass du deiner Therapeutin Alles erzählst. Und das man wegen Suizidgedanken Direkt eingewiesen wird, habe ich auch noch nie gehört. Erstmal redet sie mit dir, ob's überhaupt akut ist und wie du dich da selbst einschätzt.
ZB hatte ich auch eine Art "Suizidversuch" und wurde nicht sofort eingewiesen. Mit mir wurde geredet. Und Vorsichtsmaßnahmen getroffen.
Bei dir wird es bestimmt nicht anders sein. Also hab da keine allzu große Angst. Die Psychologen schicken einen ungern direkt in die Klinik.

Ansonsten kann ich dir nicht viel raten. Sei ehrlich zu ihr, vlt tut sich dann was und versuch wegen dem SvV ein paar Skills.

Alles Gute

Antwort
von Timoteus1234, 8

Hey lewisit,

Ich kann dich in all den Punkten so gut verstehen, außer in einem.

Bin selbst in einer Therapie und du musst ihr unbedingt alles sagen (SVV, Suizid Gedanken, einfach alles..) Genau das habe ich gemacht und bin ich jetzt in einer Klinik ? Nein!

Da es mir im Moment auch nicht gut geht und ich selbst noch keine Lösung für diese Antriebslosigkeit gefunden habe, kann ich dir in diesem Punkt leider nicht helfen. Zur Schule gehen musst du, ich denke du weißt das. Probiere dich einfach aus deinem Bett zu rollen oder wenn es gar nicht geht, dann bleib Zuhause, aber versuche es wenigstens! 

Bin momentan in der 11. Klasse und werde dies wohl nicht schaffen, also mach es nicht so wie ich und bleib stark! Du hast noch so viel vor dir und ich weiß das man daran nicht glaubt, aber du musst echt weiter kämpfen.

Was ich dir auch empfehlen kann, nimm deine Mutter einmal mit zum Psychologen und wenn dein Psychologe nicht  gut ist, wechsel ihn!

Mfg Timo

Antwort
von BigDreams007, 30

Hallo,

deine Psychologin kann dir nicht helfen wenn du nicht erlich zu ihr bist.
Und JA - es könnte sein das du dann in eine Klinik musst ABER es muss nicht sein!
Und selbst wenn.....ich arbeite seit ein paar Jahren selbst in einer Kinder- und Jugendpsychatrie.
So schlimm ist das nicht.....wirklich!
Im Gegenteil was meinst du wie vielen Leuten dadurch geholfen werden kann.

Du MUSST erlich sein - sonst wird sich die Lage auch nicht verbessern.

LG & Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten