Frage von ludevico, 95

Stare ziehen zu spät in den Süden?

Seit gestern halten sich einige Stare in unserem Hinterhof auf. In unserem Viertel sind noch einige andere Schwärme. Ich frage mich bloß ob die Vögel nicht schon lange in den Süden gezogen sein sollten. Ist das normal? Wenn nicht kann man den Tieren irgendwie helfen? Vielen Dank schonmal!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bitterkraut, 82

Unsere Stare sind seit dem Herbst weg. Vielleicht hat sie der bisher milde Winter verführt, zu bleiben. Stare ziehen auch nicht weit, viele ziehen grad mal über die Alpen, höchstens bis Nordafrika in manchen Regionen bleiben sie auch ganzjährig.

hab mal gegoogelt. Guck dir die Tafel rechts an: https://de.wikipedia.org/wiki/Star\_(Art)#Verbreitung da kanst du sehen, daß sie in mitteleuropa auch ganzjährig bleiben.l

Bei den aktullen Temperaturen kannst du ihnen mit Weichfutter helfen: Rosínen, Haferflocken, Apfelhälften etc. enn die Böden wieder tauen, können sie sich selbst gut versorgen.

Kommentar von ludevico ,

OK vielen dank!

Kommentar von Bitterkraut ,

Danke fürs Sternchen!

Kommentar von ludevico ,

;)

Antwort
von DerandereAchim, 50

Hej ludevico,

ein solches Verhalten ist schon seit einigen Jahren bei Staren, aber auch anderen sogenannten Zugvögeln zu beobachten:

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/vogelkunde/gut-zu-wissen/11787.htm...

Liebe Grüße

Achim

Antwort
von Cherry565, 51

Bei den temperaturen die wir dieses jahr haben, wundert mich das nicht...

Kommentar von ludevico ,

klar is halt echt erst sehr spät kalt geworden aber bei uns hats jetzt locker -10°C

Kommentar von Bitterkraut ,

Es hängen abe noch Beeren an den Sträuchern, ganz verhungern müssen sie nicht. Viele Leute füttern auch, die finden schon was.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten