Frage von mohablade, 96

Stand mal irgendwo in der Bibel, dass man kein Schweinefleisch essen darf / oder nicht sollte?

Antwort
von anniegirl80, 39

Ja, und das steht auch jetzt noch in der Bibel ;-)

Aber da dies ein alttestamentarisches Gesetz ist, welches Jesus aufgehoben hat, ist es für Christen nicht mehr gültig (für Juden eben schon noch). Wer sich auch als Christ weiterhin dran hält, kann dies gerne machen solange er nicht andere deshalb für schlechte Christen hält.

Zur Ergänzung: Jesus hat diese Regelung zwar aufgehoben und später wurde dies durch eine Vision, welche Petrus hatte, bekräftigt. (Vermutlich hatten die Jünger diese Worte zu Jesu Lebenszeit gar nicht richtig verstanden.)

Jesus selber hat sich aber Zeit seines Lebens noch dran gehalten, da er sich zum Einen noch an die jüdischen Gesetze gehalten hat (aus Anstand und Tradition, wie ich vermute). und weil diese Aufhebung erst so richtig gültig wurde als Jesus starb.

Kommentar von mohablade ,

Sehr gute Antwort danke !!!!

Kommentar von anniegirl80 ,

Freut mich dass ich dir helfen konnte :-)

Antwort
von Dxmklvw, 25

Es steht im AT.

Nicht drin steht, daß man kein Rindfleisch essen soll, welches mit Antibiotika oder Umweltgiften verseucht ist, und daß es in solchen Fällen besser wäre, unbelastetes Fleisch von gesunden Schweinen zu essen, weil es derartige Erkenntnisse unter den damaligen Menschen noch nicht gab.

Antwort
von Ryuuk, 24

Es steht immernoch im Alten Testament, in den Fünf Büchern Mose, zusammen mit ca. 600 anderen Regeln.

Antwort
von chrisbyrd, 14

Die Juden sollten nach dem Gesetz des Alten Tesaments kein Schweinefleisch essen. In 5. Mose 14,8 steht z. B: "Das Schwein hat zwar ganz gespaltene Klauen, ist aber kein Wiederkäuer; es soll euch unrein sein. Von ihrem Fleisch sollt ihr nicht essen, und ihr Aas sollt ihr nicht anrühren."

Da Christen aber nicht mehr unter diesem Gesetz stehen, ist ihnen das Essen von Schweinefleisch erlaubt. Die passende Bibelstelle dazu findet sich in der Apostelgeschichte 10,9-15: "Am folgenden Tag aber, während jene reisten und sich der Stadt näherten, stieg Petrus um die sechste Stunde auf das Dach, um zu beten. Er wurde aber hungrig und verlangte zu essen. Während sie ihm aber zubereiteten, kam eine Verzückung über ihn. Und er sieht den Himmel geöffnet und ein Gefäß, gleich einem großen, leinenen Tuch, herabkommen, an vier Zipfeln auf die Erde herabgelassen; darin waren allerlei vierfüßige und kriechende Tiere der Erde und Vögel des Himmels. Und eine Stimme erging an ihn: Steh auf, Petrus, schlachte und iss! Petrus aber sprach: Keineswegs, Herr! Denn niemals habe ich irgendetwas Gemeines oder Unreines gegessen. Und wieder erging eine Stimme zum zweiten Mal an ihn: Was Gott gereinigt hat, mach du nicht gemein!"

Da das Schwein auch zu den vierfüßigen Tieren der Erde gehört, wird es also in der Apg. 10 im Vers 12 beschrieben (mit anderen Tieren). Wichtig ist generell, dass die Speisevorschriften, die im Alten Testament für den Bund mit dem Volk Israel aufgestellt wurden, im neuen Bund mit den Christen nicht mehr gelten sollten ("Was Gott gereinigt hat, mach du nicht gemein!").

Antwort
von FAThemaGlaube, 35

Ja das steht im Alten Testament im 3ten Mose ,aber das gilt für dir Christen nicht.

Antwort
von hydrahydra, 55

http://www.bibel-online.net/buch/luther\_1912/3\_mose/11/

"Und ein Schwein spaltet wohl die Klauen, aber es wiederkäut nicht; darum soll's euch unrein sein. Von dieser Fleisch sollt ihr nicht essen noch ihr Aas anrühren; denn sie sind euch unrein."


Kommentar von mohablade ,

Danke für die schnelle Antwort !!

Kommentar von Ryuuk ,

Bestechende Logik, nicht wahr?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten