Frage von MamasMausi2016, 77

Standhitze und Hündin blutet immernoch?

Hey Ihr Lieben,

ich bin ein wenig arg verwirrt. Ist nicht meine Erste Hündin, doch bekanntlich ist auch nicht jede Hündin gleich.

So ist es nun, das es für mich völlig normal war, das sie in die Hitze kommt und ich wie jedesmal aufpassen muss, ist ja klar.

Die Zeiten kenne ich, ich weiss auch, das "normalerweise" die Blutung dann wässriger/heller wird usw. aber bei meiner Maus ist das leider nicht so, sie blutet einfach wie gehabt weiter.

Am Anfang als ich den Verdacht hatte das sie läufig wird, war noch nix zu sehen, aber sie machte mehr Pipi, roch anscheinend für die Rüden schon mega interessant, biss sie jedoch glücklicherweise weg.

Das war dann auch das Ende der Parkspaziergänge vorerst ;-) Besser ist das :-)

Dann fing sie an zu bluten, ziemlich stark, tropfte alles voll (sie lässt keine Hose an), ziemlich dunkel, wurde zickig und biss gott sei dank immernoch die Rüden weg mit eingezogender Rute (er selber konnte nicht mehr, war kastriert ;-) )

Dann kam die Phase das meine liebe Hundedame die Rute zur Seite knickt und ihre Scham hoch zog (für mich ein Zeichen der Standhitze) , doch das mit dem bluten hörte immer noch nicht auf, selbe Sache wie vorher, nicht wässrig und nicht weniger.

Das haben wir nun seit 6 Tagen und sie blutet immernoch genau so stark wie vorher.

Hatte das eine Hündin von Euch schon und kann das vorkommen ?

Gesundheitlich ist alles ok bei unserer Dame, nur scheint das ja eher die Seltenheit zu sein.

Achja, sie ist eine 2 Jährige Sibirien Husky Dame

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit & Krankheit, 54

Hallo MamasMausi2016,

bisher hört sich das für mich alles normal an. Hier kannst Du es selbst in Ruhe nachlesen:

http://www.vdh-gerstetten.de/rund-um-den-hund/l%C3%A4ufigkeit-der-h%C3%BCndin/

Bald habt Ihr es überstanden :)

Gute Nacht

Buddhishi

Kommentar von MamasMausi2016 ,

Danke Dir,

lese ich direkt mal ;-)

Gute Nacht Dir auch

Kommentar von Buddhishi ,

Hallo MamasMausi, wollte Dir gerade empfehlen, den TA sicherheitshalber aufzusuchen, falls es nach dem Wochenende noch nicht vorbei ist. Aber dann habe ich Deinen Kommentar gelesen und freue mich, dass Du so verantwortungsbewußt mit Deinem Mädel umgehst :) Ich drücke die Daumen, dass Ihr es bald 'geschafft' habt!

Würde mich sehr freuen, wenn Du mir etwas über die weitere Entwicklung schreiben könntest. Wir können ja alle nur von einander lernen.

Alles Gute für Euch :)

Buddhishi

Kommentar von MamasMausi2016 ,

Dankeschön Buddishi  <3

Ich denke das Jeder Tierhalter verantwortungsbewusst mit seinem Schützling umgehen sollte, denn es sind nun mal Geschöpfe die einem anvertraut wurden und auch sie sind immer für uns da. Meine zb wenn ich traurig bin oder schlecht gelaunt, dann weiss sie genau wie sie mich dazu bekommt, das es mir besser geht. Klingt komisch, ich weiss, aber in solchen momenten ist sie extrem aufdringlich, macht nur faxen und quasselt mich voll (Huskytypisch). Ein Tier kann nun mal nicht sagen "Hey, ich hab irgendwas, ich muss zum Arzt" und auch kann es nicht alleine gehen, deshalb sollte man  immer ein Auge auf den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden seines Schützlings haben, auch wenn es "nur" ein Hamster ist, denn auch dies sind Lebewesen.

Ich gehe gerne 1x zuviel zum TA, statt einmal zu wenig.

Kommentar von Buddhishi ,

Oh, vielen Dank für den Stern :)

Ich wollte gerade auf Deinen Kommentar von vor 1 Min. eingehen. Ja, so sehe ich das auch, da bin ich ganz bei Dir. Aber leider ist das keine Selbstverständlichkeit. Deine Sätze möchte man am liebsten so manchem Zeitgenossen intravenös verabreichen ;-) Wie geht's Deiner 'Mausi' denn heute?

Antwort
von FrauFanta, 32

Ja das kommt vor! Viele Hündinnen bluten die ganze Zeit

Antwort
von douschka, 33

Nicht jede Hitze muss gleich verlaufen, wie Du weißt. Mal so oder so, verlassen kann man sich nie darauf.

Wie sind die ersten Hitzen der Hündin verlaufen?

Reduzier mal den Futtergehalt, nicht die Menge und gib ihr reichlich Bewegungsmöglichkeit.

Hatte Hündinnen, die bis zum Ende "der Zeit" ihre Ausscheidungen kaum verringerten oder sie nicht bedeutend verblassten und dann hörte es schlagartig von einem Tag zum anderen auf. Hatte auch Hündinnen, die kaum ausschieden und fast unsichtbare Hitze hatten. Wundertüten!

Sollte es nach der dritten Woche immer noch nicht zurückgehen, dann gehe bitte zum TA.

Kommentar von MamasMausi2016 ,

Die Hitze vorher war völlig "normal" , also was man so als normal kennt ;-)

Naja, sie ist ein Husky und da ist Bewegung ein muss, auch während der Hitze, also davon hat sie reichlich.

Ich bin sehr sehr vorsichtig was mein Mädel angeht und der TA ist immer unsere erste Anlaufstelle. Der meinte nach Untersuchung und Schall, das alles Ok ist und das es bald vorbei sein müsste, aber danach sieht es nicht aus, da es immer noch arg ist wie gesagt. Aber vielleicht habe ich ja auch so eine Hundedame, bei der es schlagartig aufhört, von jetzt auf gleich, zumindest hoffe ich das. Sonst klar, wieder ab zum Onkel Doc.

Danke für die Antwort und eine gute Nachtruhe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community