Standesamt aber keine Geburtsurkunde der Eltern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da Türkei Ehefähigkeitszeugnisse ausstellt, liegt es nahe, dass dort bei der Heirat von Deutschen ebenfalls solche Zeugnisse von ihnen gefordert werden. Diese werden vom Standesamt des Wohnsitzes in Deutschland ausgestellt. Allerdings wird schon eines genügen, denn wenn bestätigt wird, dass er sie heiraten darf, gilt das auch umgekehrt. Geburtsurkunden der Eltern werden nicht verlangt. Auch deren Staatsangehörigkeit spielt keine Rolle. Allerdings wird im türkischen Standesamt eure gewünschte Namensführung nicht akzeptiert werden. Das ist aber nicht schlimm, denn nach der Rückkehr nach Deutschland könnt ihr die Namenswahl hier nachholen. Mit seinem türkischen Perso, sofern er diesen noch rechtmäßig besitzt, kann es mit der Umschreibung allerdings Probleme geben, aber brächte eine "gespaltene Namensführung" für euch Nachteile?  Wohl kaum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abstammungsurkunden der Eltern benötigt man in Deutschland zum Heiraten nicht. Man braucht nur einen Auszug aus dem Geburtenregister (bekommt man beim Standesamt der Stadt, in der man geboren ist). Außerdem braucht jeder von Euch eine Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde (bekommt man beim Bürgeramt/Rathaus des Wohnortes).Welche Unterlagen Ihr in der Türkei benötigt, wird man Euch dort erklären. Wenn das zu kompliziert wird, könnt Ihr ja aber immer noch in Deutschland heiraten. Hier ist es dann auch kein Problem, wenn der Mann den Namen der Frau annimmt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?