Frage von IronMan97, 47

Stärken und Schwächen im Vorstellungsgespräch?

Hi leute, da ich morgen ein wichtiges Vorstellungsgespräch habe und ich mir sicher bin, dass nach den Stärken und Schwächen gefragt wird, habe ich mir dazu mal ein paar Gedanken gemacht. Ich weiß, dass es als no go gilt zu sagen: "Ich habe keine Schwächen" oder auch Schwächen als Stärken zu verpacken, wie z.B. Perfektionismus. Deshalb frage ich hier ob diese Stärken und vor allem die Schwächen so in Ordnung sind, wie ich sie mir überlegt habe (btw das Vorstellungsgespräch geht um ein Duales Studium in der Fachrichtung Elektrotechnik):

Stärken:

  • flexibel
  • belastungsfähig
  • teamfähig

Schwächen:

  • genervt wenn andere in der Gruppe nicht ihre Aufgabe erfüllen
  • leichte Prüfungsangst
  • bei kleinen Dingen oft vergesslich

Diese Stärken und Schwächen entsprechen der absoluten Wahrheit, doch meine Bedenken hierber sind, dass das Unternehmen diese Schwächen als Risiko für mein späteres Arbeitsverhalten sehen könnten. Deshalb frage ich euch: Ist das alles so legitim oder fallen euch vielleicht bessere, harmlosere Dinge hierfür ein?

Vielen Dank im vorraus :)

Antwort
von Unknownugh, 47

Ich würde das mit dem vergesslich weglassen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community