Frage von Bienchen191, 44

Stänkern und Sticheln, wie damit umgehen?

Ich habe in meinem Seminar eine Person, mit der man sich an sich eigentlich normal unterhalten kann.....bis sie plötzlich wie aus dem Nichts plötzlich mit irgendwelchen (subtilen) Sticheleien etc. anfängt und man weiß nicht wieso. Wie würdet ihr damit umgehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 38

Ich würde die Sticheleien wie eine Bitte, das Gespräch abzubrechen, verstehen und das evtl. auch so sagen: "Aha, du möchtest dich nicht weiter unterhalten, gut ich gehe mal zu den anderen!"

Sollte der Gesprächspartner darauf irritiert reagieren, würde ich explizit, aber kurz sagen, womit er mich beleidigt hat und das ich das als Signal werte, dass er nicht weiter mit mir reden möchte. Dann hätte er Gelegenheit, ein Missverständnis aufzuklären.

Alternative: Suche Dir ebenfalls Sticheleien und sieh es als Sport an: Euer Gespräch ist dann beendet, ihr stichelt dann halt.

Was evtl. auch klappt: Zu den Anschuldigungen stehen und sie übertrieben zugeben. Manchmal bringt das solche Leute zum Schweigen, weil sie mit Verteidigung gerechnet hatten.

Ich persönlich würde allerdings die erste Variante nehmen und ganz gelassen sagen, dass ich den Wink verstanden habe und jetzt mit jemand anderem reden werde (oder etwas essen, rausgehen, lesen etc.).

Antwort
von habakuk63, 30

Mit einem coolen Spruch antworten. Die Bürste für die Zahnhaare liegt da hinten oder na, heute wieder mit Hexenbesen unterwegs oder ich reagiere auch immer so wenn ich Sodbrennen habe.

Antwort
von ghasib, 44

Entweder frech fragen was ist oder ignorieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten