Frage von kiko1986, 34

Ständiges Zittern durch Antidepressiva?

Ich, 30, bekam im Juni die Diagnose Bipolare Störung. Seitdem zwei Klinikaufenthalte und diverse Medikamente verschrieben bekommen. Morgens Quilonum(Lithium) 450 mg Abends 400 mg seroquel, 1 mg risperidon, 450 mg Quilonum. Seit ca. 3 monaten ständiges Zittern bei jeglicher Art körperlicher Ertüchtigung. War immer sehr sportlich und nun schon Zittern beim Tüten tragen oder Liegestützen. Jetzt hoffe ich auf Feedback von euch. Danke im Vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von samm1917, 21

Das kommt vor allem vom Lithium. Lithium ist bekannt dafür, dass es Tremor (Zittern) auslösen kann. Hier hast du die komplette Nebenwirkungsliste von Lithium aufgeteilt nach Häufigkeit: http://deprimed.de/lithium/ Wie du dem Link entnehmen kannst ist Tremor bei der höchsten Kategorie angesiedelt bzw. einer der häufigsten Nebenwirkungen.

Seroquel ist nicht bekannt dafür, dass es Tremor verursacht. Risperidon hingegen ist für Parkinsonismus bekannt. Ein typisches Syptom von Parkinsonismus ist der Tremor. Parkinsonismus kommt bei Risperidon ebenfalls sehr häufig vor und ist somit in der höchsten Kategorie der Nebenwirkungen eingestuft.

Kommentar von kiko1986 ,

Risperidon absetzen lassen?

Kommentar von samm1917 ,

Grundsätzlich steht an erster Stelle immer deine Gesundheit. Wenn es dir in einer Krise was bringt, würde ich es nicht absetzten lassen.

Wenn du Risperidon absetzt heisst das noch nicht, dass du keinen Tremor mehr hast. Lithium ist für seinen Tremor sehr bekannt.

Ich würde einfach abwägen, ob es dir was bringt oder nicht. Wenn die Nebenwirkungen zu stark sind, wende dich an deinen Arzt um ev. das Medikament zu wechseln.

PS: Weder Lithium, noch Seroquel, noch Risperidon ist ein Antidepressivum. Lithium ist ein sogenannter "mood-stabilizer". Er wird häufig gemeinsam mit einem Antidepressivum verabreicht, um dessen Wirkung zu verstärken. Auch wirkt Lithium stark antisuizidal und antimanisch. Seroquel und Risperidon sind Neuroleptika. Seroquel wird jedoch häufig bei Depressionen eingesetzt. Risperidon ist vor allem gegen Manie/Hypomanie zugelassen.

Antwort
von Seanna, 6

Wäre nicht ungewöhnlich wenn das eine Nebenwirkung der Neuroleptika wäre.

Extrapyramidale Symptome (ua Zittern) sind häufige Neben- Folge- oder auch Spätwirkung davon.

Arzt ansprechen, Medikament wechseln.

Antwort
von TorDerSchatten, 18

Frage deinen behandelnden Arzt, ob dies eine Nebenwirkung ist, die schädlich sein könnte.

Kommentar von kiko1986 ,

Die Ärzte, sei es in den Kliniken,Neurologin, Hausarzt sagten das hört auf..

Deswegen hab ich auf Feedback von hier gehofft ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten