Frage von DarkLea, 65

Ständiges pupsen müssen?

Wie oben schon beschrieben, habe ich das Problem, dass ich am Tag bestimmt 200mal pupsen muss. Das ist echt nervig und peinlich und absolut nicht normal. Allerdings ist es mir aber peinlich, damit zu meiner Mum zu gehen bzw gar zu einem Arzt. Und ich habe auch nichts auffälliges feststellen können, was Lebensmittel angeht. Vermutlich habe ich eine Lactose-Intoleranz, aber die zeigt sich über Bauchschmerzen und nicht über Pupsen. Ich bin echt unsicher, ob ich damit jetzt zum Arzt gehen soll, weil mich nervt das schon echt. Das ist auch erst ein paar Wochen so, ich weiß nicht, wieso, ich habe eigentlich seitdem nichts verändert. Habt ihr paar Tipps, was ich vlt dagegen tun kann? Und meint ihr, ich sollte deswegen zum Arzt? Ansonsten gehts mir gut, also außer dem habe ich nichts auffälliges bemerkt. Ich habe zugenommen, keine Ahnung, ob das ne Rolle spielt. Schwanger kann ich eigentlich auch nicht sein, da ich die Pille regelmäßig genommen hab und nie vergessen hab. Mein Freund macht da hin und wieder mal was mit nem Finger, kann das dazu geführt haben?

Antwort
von Erenenenen, 38

Ich glaube nicht das eine Sexualpraktik hier schuld ist...

Laktoseintoleranz jedoch führt häufig zu Verdauungsstörungen und Blähungen. Wie alt bist du wenn ich fragen darf ?

Kommentar von DarkLea ,

18 und die Lactoseintoleranz habe ich schon länger und die blähungen ja erst seit ein paar wochen, also denke ich nicht, dass das zusammenhängt.

Kommentar von Erenenenen ,

Hast du vlt. vor kurzem etwas an deinen Essgewohnheiten oder deiner Ernährung geändert ? Wenn du 18 bist hast du schon deine eigene Krankenkassenkarte und kannst ohne jemanden davon in Kenntnis zu setzen zum Arzt gehen. Wenn du das nicht möchtest, wende dich doch telefonisch an den ärztlichen Beratungsdienst der KV

Kommentar von Wannabesomeone ,

Allergien und Unverträglichkeiten können sich immer verschlimmern anders aussern oder weniger werden. Es kann also an der laktoseintoleranz liegen

Antwort
von CezaGoesHam, 26

(chronische) Blähungen können vom Arzt behandelt werden. 
Das solltest du auch in Erwägung ziehen.

Isst du zufällig Haferflocken täglich oder öfters in der Woche? 
Davon kriegt man auch starke Blähungen.

Kommentar von DarkLea ,

Nein nie.

Kommentar von CezaGoesHam ,

Dann überwinde dich und sprich mit einem Arzt. Für die ist das ganz normal, dafür sind sie ja da, um dir gesundheitlich weiterzuhelfen. 

Antwort
von Herb3472, 28

Du solltest zum Arzt gehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community