Ständige Übelkeit geht nicht weg?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann Dir in diesem Fall nur dazu raten, einen Arzt aufzusuchen, damit Du mal richtig durchgecheckt wirst. Bevor man irgendwelche Beschwerden auf die Psyche schiebt, sollte immer erst mal abgeklärt werden, ob auch eine organische Ursache für die Beschwerden vorliegen kann. So wäre es z.B. sehr sinnvoll, ein großes Blutbild zu machen, um zu sehen, ob da alles in Ordnung ist.

Ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen?

Auf jeden Fall rate ich Dir jetzt schon mal dazu, dass Du Dich magenschonend ernährst. Google einfach mal nach Magenschonkost.

Auch wenn es Dir schwer fällt, dann versuche bitte, mehrmals täglich eine Kleinigkeit zu essen. Das ist besser, als nur 1-2x pro Tag eine große Portion zu essen.

Wie gesagt ... der Weg zum Arzt ist unbedingt notwendig. Da führt bei diesen Beschwerden kein Weg dran vorbei. Es kann von einer harmlosen Magenschleimhautentzündung, über psychische Belastungen bis hin zu einer ernsteren Erkrankung wirklich alles sein. Spekulationen bringen Dich kein bisschen weiter, daher kann Dir nur der Arzt sagen, wo die Ursache liegt.

Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt denn Dein Arzt dazu? Die Beschwerden sind ein sehr guter Grund, ihn zu besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten solltest du möglichst schnell zu einem Arzt gehen und das abklären lassen. Es kann zwar ''nur'' was psychisches sein, es kann aber auch was körperliches sein, das muss der Arzt dann untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich würde raten mal zum arzt zu gehen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung