Ständige Schlappheit wegen der Pille oder andere Gründe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nimmst du genug Vitamine zu dir? Mineralien? Bist du genug an der frischen Luft? Hast du Stress im Job / Privatleben? All das kann ja auch zu Schlappheit führen.

Wirklich herausfinden, ob's nun an der Pille liegt oder nicht, kannst du nur, wenn du sie mal probeweise ein paar Monate absetzt (ich empfehle 4 Monate mindestens, damit sich auch die Nachwirkungen verflüchtigen). Geht's dir besser, lag's daran!

Nun musst du ja wegen PCO nicht die Pille nehmen, der "Zyklus" ist darunter ja eh nur vorgespielt und die Pille kann auch deine Schilddrüsenwerte stark verändern, von daher würde ich darüber nochmal mit dem Endokrinologen sprechen, ob das überhaupt so geschickt ist für dich.

Ich bin insgesamt kein Fan von hormoneller Verhütung, es sei denn man hat Endo oder Ähnliches, denn ansonsten ist einfach die Liste der Nebenwirkungen und Risiken viel zu lang - und es gibt ja viele gute hormonfreie Alternativen, sodass das eigentlich gar nicht sein muss.

War mir vor dem Absetzen selber nicht so klar, aber es gibt durchaus einige sichere hormonfreie Verhütungsmethoden, wo du auch nciht mit Nebenwikrungen zu kämpfen hast. Ich verhüte z.B. schon seit Jahren mit dem cyclotest myway und hab's keine Sekunde bereut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paolita
31.03.2016, 02:30

Oh, beste Antwort - danke :-)

0

Guten Tag sahfir,

solche Fragen machen mich traurig und wütend. Nicht auf dich - verstehe mich nicht falsch. Vielmehr auf die Ärzte und die mangelnde Information ggü der Patienten.

Das beste Beispiel dafür bist du und deine Frage.

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Müdigkeit uvm ist da nur der Anfang

Passend zu deiner Frage geht zur Zeit dieses Video hier durchs Netz:

Siehs dir erstmal an.

Deine Letzten Fragen lassen darauf schließen, dass du von der Pille recht wenig bis gar keine Ahnung hast. Das ist Schade und gefährlich.

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Ich "genoss" dieses Medikament leider einige Jahre ohne mich über irgendwelche Nebenwirkungen zu sorgen. Mir war das schlichtweg egal - ja so wie wohl vielen jungen Mädchen - nicht wahr?

Ich meine wer liest schon eine Packungsbeilage oder recherchiert mal etwas näher über die Pille ohne einfach das vorgekaute "Wissen" der Ärzte zu schlucken? Niemand - jedenfalls tat ich das lange Zeit nicht.

Schade drum - aber rückgängig zu machen ist das leider nicht.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten. Wenn du dir jetzt Hormone zuführst wird dein Körper die eigene Hormonproduktion herunterfahren bzw. abschalten. Spätestens - wenn du die Pille absetzen möchtest oder du z.B. Kinder haben möchtest kann dir das zum Verhängnis werden. Warum?

Nun muss dein Körper wieder eigenständig arbeiten, eigenständig Hormone ausschütten uvm.. das ist nicht einfach. Vorallem weil viele Frauen die Pille ja jahrelang einnahmen (mich bis vor einiger Zeit mit eingeschlossen). Dein Körper funktionierte wie ein Roboter - gesteuert durch die Pille. Und nun? Soll er das alles auf einmal wieder selbst hinkriegen? Das dauert!

Und zudem ist es nicht gesagt ob er das überhaupt jemals wieder alleine schafft. Ich habe leider schon von etlichen Fällen gehört bei denen es dazu kam, dass Frauen aufgrund der Pille z.B. Schilddrüsenerkrankungen bekamen - eine Freundin von mir leider auch. Diese Frauen müssen von nun an Hormone schlucken damit der Körper funktioniert.

Verrückt oder? Erst schluckt man Hormone damit der Körper nicht so funktioniert wie er soll (damit man nicht schwanger wird) und dann MUSS man Hormone schlucken damit überhaupt wieder etwas funktioniert.

Übrigens: schlucken sie diese Hormone nicht sind sie unfruchtbar - so jedenfalls meine erwähnte Freundin. Das sagt dir aber natürlich kein Arzt vorher - sonst würde sich das Massenprodukt "Pille" ja nicht so gut vermarkten. Und mal ehrlich - wer liest schon die Packungsbeilage? Ich tat dies früher jedenfalls - leider - auch nicht.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Für Fragen steht ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal weitere Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sahfir
24.03.2016, 13:05

Hallo! Danke zunächst für die Antwort. Also: Meine letzten paar Fragen entstanden aus Angar vor einer Schwangerschaft, da ich schnell Panik kriege sobald ich auch nur nach SS Anzeichen google und etwa auf mich zutrifft... Habe die Packungsbeilage meiner Pille mehrfach gelesen und mich ebenfalls informiert. Habe wahrscheinlich das PCO Syndrom, weshalb ich sowieso irgendwann Hormone nehmen müsste. Ah, habe bereits eine Schilddrüsenunterfunktion (erblich bedingt), also fällt dies weg. Nur nebenbei.

Ich gebe dir damiT recht, dass Ärzte einen kein bisschen aufklären über die Nebenwirkungen oder sonstiges.

Die Frage, die du beantwortet hast, hat nichts mit Unwissenheit bezüglich der Pille zu tun. Sondern nur damit, dass ich mich selbst über die Schlappheit wundere und ich nach anderen möglichen Gründen frage... Weiß nicht.

Trotzdem danke

0

Meiner Meinung nach ists die Pille. Hat eine Freundin von mir auch gehabt, immer schlapper geworden, keine Lust mehr auf nichts gehabt.

Pille absetzen und eine andere nehmen, da muss man als Mädchen am Anfang einfach ein bisschen rumprobieren welche gut passt! Red auf mal mit dem Frauenarzt darüber, die kann dir sicherlich weitere Tipps geben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnten Nebenwirkungen der Pille sein mache ich auch gerade alles durch.
Geh zum Frauenarzt und lass dich dort beraten.
Ich für meinen Teil musste die Pille erstmal 6-8 Wochen absetzen & genau aufschreiben was sich mit meinem Körper verändert (Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Migräne, o.ä.)
dann wieder zum Frauenarzt & dann werden wir besprechen ob ich eine niedriger dosierte Pille bekomme, oder ich ohne Hormone verhüten sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?