Frage von misshandelte, 60

Ständig Verstopfung, was hilft?

Hey, ich habe ein Problem. Ich habe ständig Verstopfung und kann kaum noch normal auf die Toilette gehen. Was hilft gegen Verstopfung? Ich trink an die 2 Liter pro Tag aber gibt es etwas was richtig durchhaut? Kann es daran liegen das ich manchmal nur 50-400kcal pro Tag esse? P.S. ich werde ab sofort versuchen mein Essverhalten zu verbessern..

Antwort
von Samika68, 23

Ballaststoffe, wie z. B. Leinsamen, regen die Verdauung an.

Auch Inulin hilft dabei, die Verdauung zu regulieren, verursacht allerdings Blähungen, wenn man zu viel davon nimmt.

400 kcal pro Tag sind zu wenig, Du nimmst wahrscheinlich so wenig Nahrung zu Dir, dass Du mittlerweile einen trägen Darm hast! Das ist sehr ungesund!

Kommentar von misshandelte ,

okay, danke

Antwort
von Vivibirne, 11

Ja verbessere dein essverhalten & iss auch samen, nüsse, Ballaststoffe und trinke stilles wasser und mal schwarzen cafe auf nüchteren magen.

Antwort
von BlackRose10897, 22

Du musst Deinem Darm "Arbeit" geben. Wenn du so wenig zu Dir nimmst, ist es gut möglich, dass du dadurch nun einen trägen Darm hast.

Ballaststoffe bringen ihn wieder "in Schwung".  

Müsli, Naturreis, Vollkornnudeln, Vollkornbrot und Obst und Gemüse sorgen für eine gute Darmtätigkeit. Obst und Gemüse möglichst roh oder zumindest bissfest gekocht essen. Lein- oder Flohsamen können ebenfalls Abhilfe schaffen.

Und auch genug Bewegung hilft die Verdauung anzuregen.

Meine Freundin hat auch immer wieder Probleme damit, sie nimmt dann oft Lactulose zu sich.

Wenn das alles nichts hilft, würde ich an deiner Stelle mal zum Arzt gehen.

Kommentar von misshandelte ,

okay, danke

Kommentar von BlackRose10897 ,

Warte mal... Ich habe die "50-" überlesen... Du nimmst nur so wenig zu Dir? Das ist sehr gefährlich. Pass auf, dass Du nicht in die Magersucht rutschst, wenn das nicht sogar schon passiert ist.

Dein Darm schlägt bereits Alarm. Wenn du so weiter machst, werden die anderen Organe folgen... Das ist lebensgefährlich!

Kommentar von Mignon4 ,

Lies mal ihre andere Fragen. Sie ist bereits magersüchtig und akut gefährdet.

https://www.gutefrage.net/frage/ich-weiss-nicht-was-ich-machen-soll-weiter-in-di...

Kommentar von misshandelte ,

mist.. das könnte echt schon passieren? aber ich bin doch noch im Normalgewicht.. könnte ich denn trotzdem sterben?

Antwort
von Saisha, 17

Ab sofort die Ernährung zu verbessern wird nur schwer alleine gehen - gerade die benötigten Ballaststoffe (eigtl. gegen die Verdauungsprobleme) dürften dir erst recht auf den Magen schlagen. Aufbauen wäre hier das Stichwort:

Mit einer milden Ableitungsdiät kannst du anfangen, dich an größere, leckere, aber trotzdem leicht verdauliche Essmengen zu gewöhnen. Nach und nach erweiterst du deine Lebensmittelroutine mit Vollkornprodukten (zB angefangen mit 2EL gegarte Getreidekörner + Honig + Apfel) bis du eine vollwertige, ausgewogene Ernährung erreicht hast.
Ernährungsberater können dir hier mit Rezepten, Rat und Antworten weiterhelfen.

Einen Ansprechpartner/Vertrauensperson/fachliche Beratung abseits der Ernährung selbst hast du schon?
Ohne einen solchen kann es sein, dass man Erfolge nicht als solche erkennt oder aus Tiefschlägen nicht mehr rauskommt. Der Aufbau muss sowohl über Körper als auch Herz und Verstand führen, nur dann kannst du dich wieder so richtig wohl und gesund fühlen.

Viel Erfolg :)


Kommentar von misshandelte ,

Danke für die Tipps! Ich gehe zu einer Psychologin, ja :)

Kommentar von misshandelte ,

danke für die Tipps! ich gehe zur einer Psychologin, ja :)

Antwort
von Mignon4, 18

Wie alt bist du, wie groß und wie viel wiegst du???

Aus allen deinen vorherigen Fragen geht hervor, dass du sehr krank bist. Du leidest an Magersucht:

https://www.gutefrage.net/frage/ich-weiss-nicht-was-ich-machen-soll-weiter-in-di...

Wenn du nicht isst, werden Organe faul und verlernen das Arbeiten. Sie werden immer langsamer. Diesen krankhaften Zustand hast du offenbar mit der Verstopfung schon erreicht. Wenn du so weitermachst, werden sie in Kürze ganz und gar versagen. Dann stirbst du.

Du bist ganz offenbar durch deine Krankheit schon in akuter Lebensgefahr. Dein Zusammenbruch könnte kurz bevorstehen. Wenn du so weitermachst, wirst du in ein Krankenhaus zwangseingewiesen und zwangsernährt.

Haben deine Eltern noch gar nicht bemerkt, wie krank du bist, und sind mit dir zum Arzt gegangen??? Du mußt ganz dringend in ärztliche Behandlung. Sprich sofort mit ihnen über deine Krankheit, damit sie handeln.

Kommentar von misshandelte ,

hallo, ich wiege 53kg, bin 1,65m groß und bin 13 Jahre alt. also noch im normalgewicht.. ich bin auch definitiv nicht abgemagert und auch noch relativ kurvig. kann es da, denn wirklich gefährlich sein? meine Eltern haben es bemerkt und meine Mutter zwingt mich auch dazu Kohlenhydrate zu essen..

Kommentar von Mignon4 ,

Die Verstopfung ist ein ganz deutliches Zeichen dafür, dass deine Organe schon verlangsamt arbeiten. Das wird immer gefährlicher.

Gerade in deinem Kindesalter benötigt dein Körper alle Nährstoffe in ausreichender Menge, wenn er sich normal und gesund entwickeln soll. Die bekommt er bei dir nicht. Also wirst du gesundheitliche Schäden davontragen. Viele Schäden sind lebenslänglich.

Du bist gerade dabei, deinen Körper kaputtzumachen, wie du selbst an der Verstopfung beobachten kannst.

Es reicht nicht, wenn deine Mutter dich dazu zwingt, Kohlehydrate zu essen. Das ist zwar richtig, aber ich glaube, deine Mutter hat noch gar nicht begriffen, WIE krank und gefährdet du schon bist!

Du mußt dringend in ärztliche Behandlung! Alleine mit den Kohlehydraten und ohne therapeutischen Beistand kommst du nicht aus deiner Magersucht heraus!

Kommentar von misshandelte ,

kann ich denn sterben wenn ich noch im Normalgewicht bin? :0 ich dachte man stirbt erst wenn man im Untergewicht ist..

Kommentar von Mignon4 ,

Du stirbst, wenn deine Organe komplett versagen. Das ist unabhängig vom Gewicht. Außerdem bist du untergewichtig, also um so anfälliger für alle Arten von Krankheiten. Dein Immunsystem wird schwächer, weil der Körper keine Kraft hat, Krankheiten abzuwehren.

Antwort
von Shany, 13

Warmes Wasser

Tee

Pflaumen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten