Frage von xxmelliexx, 41

Ständig Verlustängste?

Hey Leute,

schon seit ich klein bin habe ich immer Angst, irgendjemanden zu verlieren. Ständig stelle ich mir vor, wie diese Personen/Tiere sterben oder mich einfach verlassen. Dabei habe ich wirklich erst wenige Verluste erlitten. Aber ständig diese Angst. Ich möchte schon gar keine anderen Leute mehr kennenlernen, weil es quasi noch jemand ist, den ich verlieren könnte. Es macht mich echt irgendwie fertig, habt ihr vielleicht ein paar Tipps oder so, wie man diese Ängste überwinden kann?

LG, xxmelliexx

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ItsNicholasCage, 20

Ich leide selbst an dieser Angst, aufgrund vieler Verluste. Ich versuche momentan mir davon nicht das Leben zur Hölle machen zu lassen.
Versuch nicht an das zu denken, was du verlierst, sondern das, was du hast. Verbringe viel Zeit mit deinen Freunden und deiner Familie. Rede mit ihnen darüber und lass dir deine Ängste von ihnen nehmen.
Viel Glück :)

Antwort
von TheRealDenisB, 31

Das ist aufjedenfall ein falscher Weg . Ich würde mich nicht zu abhängig von den Beziehungen/Freundschaften anderer machen ! 1. Wenn du ihn/sie wirklich mal verlieren würdest ,hast du keinen . 2. das tut dir doch bestimmt gar nicht gut wenn du ständig an der person gebunden bist und du hast da doch keinen Spaß dran . Also ich würde am besten ne runde spazieren gehen und irgendwie deinen Leidenschaften nachgehen ,wo du vielleicht auch noch weitere genauso wichtige personen dazugewinnen kannst . Hast du mit der Person darüber geredet ? Das könnte dir vielleicht auch helfen . Alles gute noch! 

Kommentar von xxmelliexx ,

Danke, es ist aber nicht eine bestimmte Person, es ist generell, ich habe Angst, alles und jeden zu verlieren.

Antwort
von konstanze85, 22

Das klingt nach Zwangsgedanken. Du solltest darüber mal mit einem Therapeuten sprechen, wenn Du das schon so lange hast. Sowas wird man eigentlich nicht allein los.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community