Frage von Hustrainer, 106

Ständig Streit mit meinem Opa wegen Robotern?

Ich bin ein absoluter Roboter- und PC-Freak, am liebsten baue und programmiere ich einen meiner Roboter um. Nach meinem Abi möchte ich einen der Studiengänge wie etwa

"Robotik und Automation"

"Robotics, Cognition, Intelligence"

oder

"Automatisierungstechnik und Robotik"

studieren.

Mein Opa ist etwas paranoid und denkt, dass im schlimmsten Fall Killer-Roboter oder das Internet einmal die Weltherrschaft übernehmen und im besten Fall 99% aller Arbeitsplätze vernichtet werden. Er hat noch nicht mal ein Handy oder Internet.

Wenn ich ihn sehe kommt es immer zum Streit. Was soll ich tun?

Antwort
von KKatalka, 27

Erst mal möchte ich dir meine begeisterung aussprechen .. das ist mal ein Geniales Hobby .. Daumen hoch!

Was dein Opa betrifft, lass dich nicht ärgern. Das ist, wenn man bedenkt aus welcher Zeit er kommt, ein enormer Fortschritt in der Menschheit. Er hat einfach nur vor der entwicklung angst und lässt es dich mit Abneigung spüren..

Lass ihn einfach seine Bedenken haben und zieh dein Ding durch. Du wirst immer wieder auf Menschen treffen die aus angst gegen dich mit Worten angehen. Aber wenn du es nicht machst, macht es ein anderer und warum soll man einem Anderen eine Geniale Erfindung eher Gönnen wie dir?

Kannst ihm ja erklären das er die Realität nicht mit dem Tv verwechseln darf.

Wünsch dir noch viel spass und freu mich schon in ein Paar jahren eventuell einen Coolen Roboter von dir auf dem Markt zu sehen!

Antwort
von Franz1957, 7

Ich glaube nicht, daß "es" zwischen Euch zum Streit kommt. Auf unserem Planeten entsteht Streit ausnahmslos dadurch, daß Menschen miteinander zu streiten anfangen. Nur daß man sich selbst meistens nicht als aktiven Teilnehmer oder Mitverursacher wahrnimmt.

Es ist, um den Streit beizulegen, nicht wirklich wichtig, wer von Euch beiden "Recht hat". Unser Wissen ist niemals im Leben fertig. Es ist kein Vorrat angesammelter Informationen, sondern ein Prozeß. In der Begegnung mit der Außenwelt reorganisiert es sich unaufhörlich neu. Auch Deine Roboter werden nur durch genau diese Fähigkeit so etwas wie "intelligentes" Verhalten entwickeln.

Meine Empfehlung: Laß Dir von Deinem Opa mal die Gründe für seine Befürchtungen erklären. Es kann ja sein, daß Du von ihm Sachen erfährst, an die Du noch nicht gedacht hast, und die Dein Wissen erweitern, auch Deine Fähigkeit mit Einwänden andersdenkender Menschen intelligent umzugehen.

Die Technik des Zuhörens ist dabei entscheidend. Man fokussiert die Aufmerksamkeit auf den anderen und geht auf Empfang. So wie ein  investigativer Journalist, der von seinen Interviewpartnern Hintergrundinformationen bekommt. Behält man den Fokus mehr bei sich selbst, dann ist der Andere nur Stichwortgeber für das eigene andersdenkende Bewußtsein, man redet ihm dazwischen, der Andere fühlt sich abgeblockt, redet seinerseits dazwischen, man wird lauter usw.

Ob Dein Opa in gleicher Weise bereit ist, auch Dir ruhig zuzuhören und dabei vielleicht etwas dazuzulernen, liegt nicht in Deiner Hand. Es ist wünschenswert, aber falls nicht, wäre es zwecklos, es zu fordern. Das ist liegt an einer besonderen Systemeigenschaft des Menschen: der Freiheit. 

Antwort
von unhalt, 24

Fährt er gerne Auto? Bei der Produktion werden ja große automatisierte Anlagen verwendet. Je nach Auto ist das Auto selbst im rrunde schon ein Roboter. Mach ihm das mal klar.

lg

Antwort
von mychrissie, 4

Lass Dich doch nicht auf Diskussionen oder einen Streit ein. Du bist jung und kannst über Deinen Schatten springen, er eben nicht mehr.

Es gibt viele ältere Leute, die in einer Zeit großgeworden sind, in der alles überschaubar und klar strukturiert war. Heute stolpern sie durch eine Welt, die sie nicht mehr begreifen. Globalisierung, Internet, weltweite Kommunikation, Nahrungsmittelskandale, Politiker, die nicht mehr so richtig wissen, was sie tun sollen und sich deshalb auf ihre Karriere konzentrieren, Terror, überall Diktatoren, TTIP, überhöhte Mieten, Gifte im Essen, Fremde im Land, das alles überfordert sie, dann reagieren sie wie Dein Opa, eben etwas paranoid. Sei doch froh, dass er nicht bei PEGIDA mitmarschiert oder die AfD wählt, deren Sympatisanten rekrutieren sich nämlich auch aus zutiefst verunsicheten Bürgern, die in der Komplexität unseres heutigen Lebens simple Ansagen brauchen, auch wenn es populistische Plattheiten sind.

Es gibt eben zwei Sorten von Menschen. Die einen sind neugierig auf Neues, Unbekanntes, die anderen haben Angst davor.

Übrigens: Deine Berufspläne sind äußerst interessant, und bieten jede Menge Chancen für die Zukunft. Lass Dich nicht davon abbringen.

Antwort
von blueIibelle, 5

Das Thema „Roboter“ meiden und andere Themen ansprechen. Ältere Leute reden gern von früher, also sprich solche Sachen an oder meide deinen Opa ganz!

Antwort
von HanzeeDent, 18

Hast du dir einen Roboter selbst entwickelt? Mit Elektronikbauteilen von Grund auf?

Antwort
von HanzeeDent, 18

Mach das nächste mal einen auf Cyborg, schreie "Eliminieren! Eliminieren!" und laufe auf ihn zu. Dann sucht er das Weite - Problem solved!

Kommentar von KKatalka ,

LOL ... X-D ... der Arme Mann soll doch noch ne weile Leben.

Antwort
von Asturias, 27

Du kannst Deinem Opa erklären, dass ein Roboter nur macht was der Mensch ihm sagt. Es liegt also an den Menschen  und nicht an den Robotern, dass er Paranoia kriegt

Antwort
von Grautvornix, 7

Es kommt ja auf die Programmierung der Roboter an, wenn das nach dem Evolutionsprinzip gemacht werden würde, mit den Entsprechenden einschränkungen (Assimovs Gesetze etc.), dann würde es uns vielleicht besser gehen als jetzt.

Oder hast du schonmal eine Ameisenkönigin gesehen die eine Ferrarisammlung besitzt?

Antwort
von groygroy, 7

Internet regiert doch schon die Welt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community