Frage von Mohrs 09.08.2010

Ständig krank, schwaches Immunsystem. Gibt es Spezialisten ?

  • Antwort von mynona9 09.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich habe auch kein super Emunsystem, das liegt an meinem niedrigen Blutdruck. Hab ich glaube ich geerbt. Mir wird öfters schwindelig; übel und schwarz vor Augen, hab mich aber dran gewöhnt. Als es eine zeit lang ganz schlimm war habe ich so eine Vitaminkur genommen (bekommt man ohne REzept bei dm) und eine Kur für die Darmflora. Hat mir geholfen. Ich würde, wenn nicht unbedigt nötig, niht zu viel Antibiotika nehmen, das belastet den Körper zusätzlich. Frag deinen Hausarzt doch mal nach Homeopatische Arzneimittel (pflanzlich). Die schlagen zwar nicht gleich an, sind aber auch nicht so stark und belasten den Körper nicht so stark. Doch wenn man sie regelmäsig über einen längeren Zeitraum nimmt können sie wirklich helfen. Und haben auch , nachdem man mit ihnen aufgehört hat, haben sie eine nachhaltige Wirkung. Gesunde Ernährung und Erholung können aber auf jeden Fall nicht schaden. Ich würde raten So wenig wie möglich Medikamente nehmen und einen Experten aufzusuchen. Gute Besserung ...

  • Antwort von chiliheadz 09.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Klar gibt es den. Er nennt sich Immunologe. Deine Krankheitssymptomatik lässt auf eine leochtere Form der COPD schließen, die der von dir gewählte Lungenfacharzt sicherlich behandeln kann. Es wirken jedoch oft auch alte Hausmittel. Eines ist, eine Zwiebel in kleine Würfelchen zu schneiden, in eine Tasse zu füllen und mit UNBEHANDELTEM NATURHONIG zu übergießen. Unbehandelten Honig deshalb, weil der "wärmebehandelte, flüssiger gemachte Honig" fast alle antibiotisch wirkenden Wirkstoffe verloren hat. Nun stelle das Zwiebel-Honiggemisch für ca. 20Min. in den Kühlschrank. Es entsteht ein süßer, angenehm wohlschmeckender Saft, den sogar Kinder gerne als "Hustensaft" einnehmen. Er wirkt stark schleimlösend, anti-bakteriell und sogar viruzid. Solltest du damit nur wenig Wirkung erzielen, kannst du an Stelle der Zwiebel auch einen Rettich nehmen, den du frisch reiben solltest. DAS ist jedoch ein immens wstärkeres Mittel und auch nicht so angenehm im Geschmack. Willst du etwas für deinen Immunaufbau tun, so hole dir im IMKEREI-FACHGESCHÄFT frisches "Gelee-Royal" ( Kostenpunkt etwa 22€ für 100gr.). Wenn du täglich einen frischen Zahnstocher hinein tauchst und dann ableckst, wirst du nach spätestens 3-4Tagen bemerken, wie dein Allgemeinbefinden sich sprunghaft verbessert hat. Nur nimm es nicht am Abend, denn sonst sind Einschlafstörungen möglich. Zusätzlich kannst du, um Infektionen sofort zu bekämpfen, Propolistropfen, hergestellt aus gefriergetrocknetem, gemahlenem Propolis einsetzen. Beachte dabei , dass es sich im "GEFRIERGETROCKNET-GEMAHLENEM PROPOLIS" handelt, da es sonst beim Menschen KEINE WIRKUNG zeigt (Die umgebende Hülle der Propoliskörnchen ist vom menschlichen Organismus nicht aufspaltbar, muß also am fast absoluten Nullpunkt gemahlen werden um wirksam eingesetzt werden zu können!). Solltest du noch weitere Fragfen haben, kannst du mich gerne auch privat anschreiben. Meine E.mail: chiliheadz@freenet.de . Liebe Grüße und gute Besserung, Chiliheadz.

  • Antwort von uli67 09.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bist du als Kind zu sehr in Watte gepackt worden? Man sagt ja, daß Kinder im Dreck spielen sollen, damit ihr Imunsystem gestärkt wird.

  • Antwort von Kerberus1 09.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    also ärtzt so kenn ich nicht.... doch ich kann dir nen tipp gegben, also wenn du wiedermal gesund bist, dann geh mal duschen und zwar kalt..so ne halbe minute, dann wieder ne minute warm und dann wieder kalt, paarmal wechseln udn zum schluss schön heiß/warm entspannt duschen, dass regt dein kreislauf und dein immunsystem an..hilft super

  • Antwort von Chris112 09.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nachdem meine Mutter sehr heftig erkrankt war und ihr Immunsystem komplett kaputt war, hat sie bei ihrer Ärztin eine sogenannte Eigenblut Therapie gemacht. Die muss sie zwar selbst bezahlen aber es hat ihr sehr geholfen. Vielleicht probierst du sowas auch mal. Als Arzt wird dir wohl am besten ein Internist helfen können.

  • Antwort von THJ1991 09.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich würde zum Hausarzt gehen,der kann dich dann zum entsprechenden Facharzt überweisen.

  • Antwort von Justus2111 06.03.2014

    Ich hatte genau das gleiche Problem, geh mal zum HNO Arzt, das kann einfach eine chronische Mandelentzündung sein. Denn diese dauerhafte Infektion der Mandeln kann sich jedes mal, wenn dein Immunsystem nur etwas geschwächt ist (z.B. Durch einen Schnupfen) durchsetzen und der ganze Spaß geht wieder von vorne los! Die meisten Ärzte sind unfähig dies zu diagnostizieren, allerdings hört sich das genau nachdem an was ich hatte. Schau auf jameda.de nach einem guten HNO Arzt in deiner Stadt und geh da mal hin.

    Die Therapie sieht so aus: schnip schnap Mandeln raus, ist gar nicht so schlimm :)

    MfG

  • Antwort von ba000355 07.10.2010

    Kleines Hausmittel, das bei regelmäßiger Anwendung mit Sicherheit helfen kann:

    Eine rohe Ingwerknolle schälen und dann entweder in kleinen Stückchen roh essen oder ins Essen mischen oder Tee davon kochen!

    Wirkt erwiesenermaßen antibakteriell und stärkt das Immunsystem!

    Gute Besserung!

    Johannes

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!