Frage von Chibimoon86, 63

Ständig kalt und Kopfschmerzen?

Hallo ,

ich hab da ein problem . Seit etwa 2 Wochen ist mir dauerhaft kalt . Die Wohnung hat mit sicherheit eine Temperatur von über 20 Grad , ich lieg hier dennoch mit 3! Decken und frier mir einen weg . Auch im Schlaf werde ich mehrmals wach weils mir so kalt ist . Zusätzlich , ich weiss nicht ob es da einen zusammenhang gibt , habe ich nun seit ebenfalls zwei wochen dauerhaft Kopfschmerzen .

Hatte das jemand schonmal und kann mir was raten was ich dagegen tun kann ? Das was für einen Abend lang hilft ist wenn ich früh Abends sehr heiss baden gehe , das hällt dann den Abend über , aber kann ja nich jeden Tag baden gehen ?!

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, Medizin, Schmerzen, 31

Kältegefühl und Kopfschmerzen gehören zu den Symptomen eines Eisenmangels. Ob ein Eisenmangel die Ursache sein kann, kannst Du auch an weiteren Symptomen hier in meiner Antwort feststellen.

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Kommentar von Chibimoon86 ,

Danke dir  . Laut Blutbild sind meine Werte allerdings in ordnung . Habe lediglich einen zu hohen Billirubinwert der aber bereits seit mehr als einem Jahr besteht  und laut Arzt nicht weiter beobachtet werden müsste . Bei den Symptomen , alles davon hab ich ab und an mal , auch nehme ich die normalen brausetabletten ( Magnesium, Calcium, Etc. )  , ich weiss das die den Tagesbedarf wohl nich decken aber nehm es ja nur zusätzlich .

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Ein hoher Bilirubinwert zeigt dass das Hämoglobin zu schnell abgebaut wird. Hämoglobin ist ein Eiweiß, das sich im Inneren der roten Blutkörperchen befindet. Es ist der wichtigste Transporter für Sauerstoff und der Sauerstoffmangel löst die Eisenmangel-Symptome aus.

Antwort
von Rainbowsmile02, 35

Das hatte ich auch mal bevor ich die Grippe bekommen habe aber nur ein paar Tage.

Ich würde einen Arzt aufsuchen!

Wenn du jzt NUR Kopfschmerzen hättst , würde ich sagen du bist Wetterfühlig(bin ich auch). aber´, das mit der Temperatur ist ein Problem...

Kommentar von Chibimoon86 ,

ja in den ersten tage dachte ich auch noch ich krieg ne grippe oder so  , aber sind nun schon fast 2 Wochen  :-(

Antwort
von MADLEO, 38

dann mußt du mal die Heizung hochdrehen....meine Freundin friert auch bei 22 grad.   heißen tee trinken und auch mal den Kreislauf auf touren bringen,

das bringt wärme von innen.  

die Kopfschmerzen mußt du mal von einem Arzt abklären

lassen.  

Kommentar von Chibimoon86 ,

Die Heizung bollert auf anschlag , hier sind es über 20 grad drinne ..

Kommentar von Rainbowsmile02 ,

ouh. Entweder hast du zu dünne Socken an; was ich nicht glaube wenn du dir sogar 3 Decken holst; oder du hast dir vllt. einen Nerv geklemmt.

Darauf bin ich vorhin garnicht gekommen...

Ich hatte mir mal einen Nerv im Finger geklemmt, was meinen ganzen Arm lahmgelegt5 hat.

Entweder ich konnte ihn nicht mehr bewegen oder er war eiskalt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community