Frage von pythonregius2, 93

Ständig grundlos unzufrieden / traurig?

Hallo zusammen Ich (w/21) bin seit längerem in einer glücklichen Beziehung, habe einen tollen Job und wir wohnen in einem schönen Haus. Trotzdem bin ich immer wieder (teils für einige Tage oder mehrere Wochen) grundlos sehr unzufrieden. Dies macht mich traurig und gereizt. Mein Freund zeigt riesiges Verständnis, aber ich habe Angst, ihn früher oder später deswegen zu verlieren. Diese Angst wird mir jedesmal bewusst, was meine Stimmung nochmals verschlechtert und meistens in Tränen endet. Habt ihr Tipps für mich? Ähnliche Erfahrungen gemacht und gute Wege aus dieser depressiven Stimmung zu kommen? Vielen Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realistir, 28

Ich hätte jetzt zu gerne gefragt, warst bzw bist du immer ehrlich?

Frauen reden oft gerne um den heißen Brei, sinngemäß. Demzufolge vermute ich, du hast eventuell schon diverse Gründe nicht ganz so glücklich zu sein, wie du hier vor gibst. Entweder verschweigst du also einiges, oder du nimmst manches nicht bewusst wahr, eher unterbewusst.

Man kann sich ja sooo viel selbst einreden, oder einreden lassen ;-) Wurde dir etwas eingeredet, oder hast du selbst irgendwelche Gedanken gewälzt, die zu deiner Krise führen konnten?

Eine leider jung verstorbene Autorin ihrer Bücher mit dem Titel "Bestellungen beim Universum" zeigt einige gute Methoden auf, sich gedanklich positiv einzurichten. Das Thema zeigt auch, umgekehrt kann man sich selbst auch schaden. Es hängt also nicht nur von deiner eigenen Einstellung, deinen eigenen Gedanken ab, welche Resultate für dich dabei heraus kommen ;-)

Das Buch erwähnte ich aus einem Grund, der für dich eigentlich als sonst glückliche Person überflüssig wäre. Gedanklich positive Beschäftigung sollte motivierend wirken. Wünschen und bestellen könntest du dir sogar das unmöglichste. Solange es positive Dinge sind, kann es nicht schaden.

Übrigens, wenn du so einen verständnisvollen Mann hast, dürftest du dir einiges leisten können ;-) Angenommen, du fühlst dich unterfordert, möchtest mehr tun, dann kannst du zuerst mal deine Wünsche dem Universum übergeben, diese beim Universum bestellen. Eventuell ergibt sich fast automatisch schon ein Lösungsansatz. Falls der darin besteht, mit deinem Mann über deine Pläne zu reden, hast du schon gute Voraussetzungen.

Kommentar von pythonregius2 ,

Ehrlich ja, aber auch ein Meister im verdrängen:-) doch was, was mich andauern beschäftigt und Angst macht darf nicht andauernd die Laune vermiesen, ich hoffe es hilft, mit dies immer wieder zu sagen.

Kommentar von realistir ,

Ein Meister im verdrängen bist du ;-) ?
Wie läuft sowas denn ab, ich kann mir das jetzt nicht so wirklich vorstellen. Vor allem, da du jetzt Angst als Gründe nennst und für mich wohl ebenso wenig wie für deinen Mann erkennbar werden könnte, wovor du Angst hast.

Ich sprach oben von einem interessanten Buch. Jetzt im Zusammenhang mit deiner erwähnten Angst habe ich ein interessantes Buch im umfangreichen Regal stehen.

Die sieben Grundformen der Angst, nennt es sich glaube ich, und ich habe da schon lange nicht mehr rein gesehen.
Könnte eventuell für dich interessant sein. Vielleicht verstehst du dann einiges bei dir besser.

Ich möchte dir jetzt eine andere Hilfe an die Hand geben. Hör zu, versuche zu verstehen und es bewusster anzuwenden.

Alles auf der Welt hat gleichzeitig und ohne Ausnahmen Vorteile und Nachteile, Punkt.

Es hängt immer nur von der jeweilig subjektiven Betrachtungsweise ab, was eine Person bevorzugt sehen will, oder sieht.

Solltest du also bevorzugt einseitig und unvorteilhaft für dich denken, agieren, solltest du das ändern können.

Kommentar von realistir ,

Autor Riemann. Grundformen der Angst hat ähnliche Inhalte wie Die sieben Archetypen der Angst. Er beschreibt darin Personen mit ihren Ängsten und zeigt auf, wie die Ängste entstanden sind usw.

Falls dich das Buch als Lernhilfe interessieren könnte. ;-)

Antwort
von chris2912, 37

Was hilft dem Menschen?

-Wenn er weiß, welche (anspruchsvolle) Aufgabe er erledigen darf. Was ist schlimmer, als schon alles (Partner, Haus, Beruf) erreicht zu haben? Wer für sein tägliches Brot noch hart arbeiten muss, hat keine Zeit für Depressionen.

-"Mal für längere Zeit raus kommen", Luftveränderung, den gewohnten Alltagstrott verlassen, in dem man schon alles kennt und nichts neues mehr entdecken kann.

-Für mehr Energie sorgen. Aus ayurvedischer und TCM-Sicht sind Depressionen kein rein psychisches Problem, sondern auch ein körperliches, in diesem Fall ein Mangel an Energie. Nahrung kann "zu schwer" oder "zu leicht" sein. Für genaueres müsste dich ein Kundiger interviewen.

-Bewegung: Um mal "den Kopf leer" zu kriegen mal richtig austoben fast bis zur körperlichen Erschöpfung. KO ins Bett fallen und tief und erholsam schlafen.

TODO:

Ein anspruchsvolles Hobby suchen (Tanzen? Musikinstrument lernen? Garten? Rotes-Kreuz-Helfer?).

Eine Reise (ohne Partner) unternehmen (ein Wochenende in Hamburg? Ein paar Tage im übernächsten Ort in einer Pension leben? Eine mehrtägige Wanderung?)

Eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen

Einen Sport zum Austoben suchen

Antwort
von Sandy200, 31

Hallo Pythonregius2,

Beruflicher Erfolg, ein Schönes Haus und nette Freunde zu haben, macht ein Mensch nicht auf dauer glücklich...Man hört ja auch sehr oft, dass reiche berühmte Leute, sich später dann plötzlich umbringen. 

Es liegt mehr an deiner inneren Einstellung zu deiner Welt. Frage dich mal selbst: Wie redest du mit dir selbst? Hast du einen inneren Kritiker der dich immer runterzieht? Brauchst du öfter die Anerkennung und Lob von anderen, um dich wertgeschätzt und wertvoll zu fühlen? Glaubst du, dass du immer etwas tun musst um von anderen anerkennt zu werden? 

Belohne dich, wenn du Erfolge erzielt hast und auch wenn sie auch nur so klein sind. Bei vielen Menschen fehlt auch die Dankbarkeit. Mache was dich begeistert. Glaub mir, wenn du glücklich bist und ein Leben führst, was dich begeistert, werden die Leute dich niemals wirklich verlassen wollen. Denn Gefühle sind ansteckend. Wenn ein Mensch dich nicht akzeptiert wie du selbst bist, dann ist das nicht dein Problem. 

Ich zum Beispiel kenne keine Ablehnung...Ich nehme keine Abweisungen persönlich oder Kritiken. Es ist einfach nur Feedback. Mehr ist es nicht. :)

Egal, was du tust, du bist ein Wertvoller Mensch. Du bist einzigartig und jemand wie du gibt es nur einmal! 

Alles Liebe

Sandy

Antwort
von superkeks888, 43

Fehlt dir etwas im Leben oder hast du unerfüllte Träume? Denke tief nach, woher diese schlechte Laune kommt. Wende dich (wenn es nicht mehr geht) an eine spezialisten. Vielleicht kann er tiefer in die Marterie gehen. Ansonsten ist es als aussenstehender schwer zu beurteilen.

Antwort
von offeltoffel, 45

Gibt es vielleicht etwas, das du nicht vollständig aufgearbeitet hast?

Klar, nicht jeder Mensch kann immer gute Laune haben, aber gerade dieser plötzliche Umschwung ohne Andeutung, der ist schon eher ungewöhnlich.

Kommentar von pythonregius2 ,

Vielen Dank für die rasche Antwort. Es gab ein ziemlich prägendes Ereignis vor wenigen Monaten, welches mich wahrscheinlich mehr beschäftigt als ich zugeben will. 

Kommentar von offeltoffel ,

Hattest du diese Stimmungsschwankungen vorher auch schon?

Kommentar von pythonregius2 ,

wesentlich seltener und kürzer, höchstens ein paar Tage oder Stunden und die Stimmung war wesentlich einfacher wieder zu verbessern.. zumindest jetzt im nachhinein habe ich das Gefühl dass es so war.. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten