Frage von Lilolina, 70

Ständig diese Atemnot und dies bei alltäglichen Sachen. Was könnte das sein?

Ich habe schon seit einiger Zeit bei alltäglichen Sachen Atemnot z.B. duschen, bei Tagen an denen es warm/heiss ist und es regnet, bei Rauch einer Zigarette, bei zu flachem liegen oder heben von Dingen. Dies ist sehr komisch den ich trainiere fast täglich und kam zuvor nur in Sport ausser Atem. Ich rauche nicht habe dies zuvor auch nie getan.

Da ich letztens richtige Atemnot bekam fing ich an zu Hyperventilieren. Deshalb denken einige es sei psychisch. Ich weiss nicht wieso aber ich glaube weniger. Ich kann mir vorstellen dass es etwas kleines gibt das psychisch ist z.B. die Angst vor dem ersticken. Dazu schmerzt mir schon einige Zeit die Rippen/Brustkorb. Dies ist wie ein stechen in die Brust. Könnte dies zusammen hängen? Was könnte es sein? Was soll ich tun? Danke euch im voraus.

Antwort
von Schwoaze, 42

Es gibt Leute, die gehen bei solchen Beschwerden zum Arzt. Der kann abklären, ob körperliche Ursachen vorliegen. Andernfalls wird er wissen, wer Dir helfen kann.

Kommentar von Lilolina ,

War schon beim Hausarzt. Hab aber dass Gefühl er nehme mich nicht richtig ernst.

Kommentar von Schwoaze ,

Das ist natürlich ungut. Hast Du noch eine andere Möglichkeit, eine Ambulanz vielleicht?

Antwort
von kath3695, 32

Ab zum Arzt!!

Ein Anzeichen dafür, dass solche Krankheiten psychisch bedingt sind, sind oft damit einhergehende Rückenschmerzen. Da davon nicht die Rede war, würde ich auf jeden Fall einen ärztlichen Rat einholen.

Antwort
von Emirr4040, 58

ich würde damit lieber zum hausarzt oder ins krankenhaus. denn dies kann nichts gewöhnlliches sein. villeicht liegt es am sport oder ähnliches. mach lieber eine pause vom sport und ruh dich MIN. 3 tage aus. gehe aber lieber mal tozdem zum arzt!

Kommentar von Lilolina ,

Danke für den Tipp. Ich werde in den nächsten Tagen auf den Sport verzichten. Da ich hyperventilierte kam auch der Arzt der hörte mich ab doch alles okay. War letztstens auch beim Hausarzt er gab mir Primofenac gegen die Schmerzen kann auch nicht sagen was es ist.

Antwort
von Kendall, 51

Hausarzt/ am besten Internist-Kardiologe-u.U. Pneumologe. Ungefähr in der Reihenfolge. Wenn die alle keinen Befund haben, kannst Du über die Frage nach psychischen Hintergründen nachdenken.

Antwort
von muckel3302, 21

Es wäre gut zu wissen wie alt du bist. Für dein Problem kommen m. M. nach zwei Sachen infrage. 1. eine Aortenklappenschwäche, wobei diese aber normalerweise keine Schmerzen verursacht oder sehr selten, dafür aber Atemnot bei schon geringer Belastung. 2. Ein Problem mit deiner Lunge oder den Bronchien. In jedem Fall rate ich den sehr baldigen Besuch beim Internisten und Kardiologen an.


Kommentar von Lilolina ,

Bin 17 Jahre alt.

Antwort
von Felixie1, 50

Bist du denn übergewichtig?

Kommentar von Lilolina ,

Nein, bin 1.51 gross und 47 kg schwer. Normal würde ich sagen.

Kommentar von Felixie1 ,

Röntgen wäre wichtig.Der Doc wird deine Lunge untersuchen.Hole dir einen Termin,lasse dich untersuchen.

Antwort
von Dianaartem, 17

Das könnte Lungenkrebs sein.

Geh schnell zu einem Pneumologen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten