Frage von Anakin2014, 68

Ständig beschlagene Fenster?

Hallo zusammen, wir wohnen in einem Hochhaus Baujahr 1966 und haben in unserer Wohnung in jedem Raum Kunststofffensten. Jeden Morgen sind die Fenster derart beschlagen, das ich sie morgens mit einem Abzieher trocken legen muss. Wir bevorzugen es eher ein wenig kühler als zu warm. Daher schlafen wir meistens auch bei offenem Fenster, zumindest bei den derzeitigen Temperaturen und haben dennnoch eine Zimmertemperatur von 15 - 18 °!Bei uns sind fast rund um die Uhr die Fenster offen (ohne Durchzug) Wir sind lediglich gezwungen die Fenster zu schließen bei Regen und Sturm, da unsere entscheidenden Fenster (Wohn- und Schlafzimmer) sich zur Wetterseite befinden. Da die Wohnung über und unter uns bewohnt sind und diese Personen es sehr warm haben, benötigen wir nur ganz selten selber die Heizung; lediglich im Wohnzimmer ist sie ein klein wenig an (steht auf knapp 1; und springt nur selten an). Bevor wir im Juni 2014 eingezogen sind wurde die Wohnung komplett saniert und renoviert. Dieses Haus stammt aus dem Jahr 1966 wie bereits erwähnt und wir haben bereits Kunststofffenster mit Zweifach Verglasung. Seit letztem Jahr Oktober hat sich besonders im Wohnzimmer und Schlafzimmer an den Außenwänden leichter Schimmel (gelb, grün und pelzig und schwarz im Schlafzimmer unterhalb der Fensterbank) zu erkennen gegeben. Da wir keine 20 mehr sind und wissen wie man lüftet, frage ich mich ob es sich hierbei um einen Mangel handelt. Wir haben in keiner unserer Wohnungen oder Häuser bisher ähnliche Probleme gehabt! Es kann ja nicht Sinn und Zweck sein in einer Wohnung so stark zu heißen das es den Fenstern und den Wänden gerecht wird und man selber sich nicht wohlfühlt bzw luftprobleme bekommt. Kann mir jemand helfen?

Lieben Gruß und vielen Dank für eure hilfreichen Hinweise

Antwort
von HorstBayerIV, 42

Es kann ja nicht Sinn und Zweck sein in einer Wohnung so stark zu heißen das es den Fenstern und den Wänden gerecht wird und man selber sich nicht wohlfühlt bzw luftprobleme bekommt.

Ist aber leider so, wenn Altbauten nachtraeglich gedaemmt werden, deshalb haben Neubauten auch Lueftungsanlagen.

Man kann eigentlch nur raten die Wohnung auf 21 Grad zu halten, und 3 bis 4 mal am Tag stosslueften, je nach Witterung.

Ihr koennt auch mal Konrad Fischer googeln, oder bei YT suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community