Frage von Anjo72, 92

Wie muss ich Städtisches Laub entsorgen?

Unser Eigenheim (Reihenendhaus) steht unter drei großen städtischen Bäumen. Das Laub fällt allerdings großzügig in unseren Garten, obwohl die Bäume außerhalb auf städtischem Grund stehen.

Frage: Muss ich das Laub selbst aufsammeln und per Privat-PKW auf eigene Kosten zur Entsorgung fahren. Oder darf ich das Laub vom eigenen Grundstück am öffentlichen Straßenrand aufhäufen?

Antwort
von FordPrefect, 76

Das Laub fällt allerdings großzügig in unseren Garten, obwohl die Bäume außerhalb auf städtischem Grund stehen.

Pech. Hier gilt - wie umgekehrt auch bei Obst aus Nachbars Garten -, dass die Früchte (oder hier das Laub) mit dem Fallen und Niedergehen auf Dein Grundstück auch Dein Eigentum werden.

Frage: Muss ich das Laub selbst aufsammeln und per Privat-PKW auf eigene Kosten zur Entsorgung fahren.

Wenn Du es abfahren willst statt es zu Kompostieren - ja.

Oder darf ich das Laub vom eigenen Grundstück am öffentlichen Straßenrand aufhäufen?

Nein. Sei froh, dass vor dem Grundstück nicht auch noch ein öffentlicher Weg / Bürgersteig verläuft. Denn da würde die Kommune die Räumpflicht ggfs. ebenfalls auf Dich als Anrainer abladen.

Kommentar von Blindi56 ,

Bäume von Nachbargrundstücken und "öffentliche" werden grundsätzlich verschieden  behandelt. Es besteht zwar Räumpflicht auf dem Gehweg und Vorgarten vor dem eigenen (bzw. gemieteten) Haus, aber das Laub der Straßenbäume darf man am Gehweg anhäufen, es sei denn, die Gemeinde holt es grundsätzlich nicht ab (dann frag ich mich, was Hausbesitzer ohne Garten machen?). In dem Fall müsste man es dann in Gartenabfallsäcke packen und abholen lassen?

Kommentar von FordPrefect ,

Bäume von Nachbargrundstücken und "öffentliche" werden grundsätzlich verschieden  behandelt.

Jein. Hier im Kontext jedenfalls nicht :-)

Es besteht zwar Räumpflicht auf dem Gehweg und Vorgarten vor dem eigenen (bzw. gemieteten) Haus, aber das Laub der Straßenbäume darf man am Gehweg anhäufen,

*Wenn* die Kommune die Abholung übernimmt, ja. Sonst nicht.

es sei denn, die Gemeinde holt es grundsätzlich nicht ab (dann frag ich mich, was Hausbesitzer ohne Garten machen?).

Die sind die Leidtragenden.

In dem Fall müsste man es dann in Gartenabfallsäcke packen und abholen lassen?

Ggfs. sogar selbst abtransportieren. Ich kenne Satzungen, da kann man nur mit dem Kopf schütteln; die inkludieren zum Teil sogar die Räumpflicht für die Fahrbahn. Und leider ist die Übertragung auch der Entsorgungspflicht auf die Anrainer grundsätzlich zulässig.

Antwort
von Aliha, 90

Das Laub auf deinem Grundstück musst du entsorgen, egal woher es stammt. Lagerst du es auf einer öffentlichen Fläche ab, so ist das eine Ordnungswidrigkeit. Im schlimmsten Fall wirst du es nicht nur entsorgen müssen, sondern du darfst auch noch ein kräftiges Bußgeld zahlen.

Kommentar von Blindi56 ,

stimmt nicht. Vorausgesetzt natürlich, in der Gemeinde besteht nicht grundsätzlich die Pflicht der anwohner, Laub von Straßenbäumen zu beseitigen UND zu entsorgen.

Kommentar von Aliha ,

„Woher die Herbstblätter kommen, ist in Bezug auf die Räumungspflicht unerheblich“, sagt Rechtsanwalt Christian Solmecke von der Kölner Kanzlei Wilde Beuger Solmecke. Befindet sich das Laub einmal auf dem Grundstück - Gehweg mit eingeschlossen -, liege die Verantwortung beim Hauseigentümer oder Mieter: „Er muss die Blätter entsorgen.“

http://www.fr-online.de/recht/recht-im-herbst-darf-ich-laub-in-den-nachbargarten...

Kommentar von Blindi56 ,

Das betrifft Laub von Bäumen aus Nachbargärten. Die muss man wie eigene behandeln. bei "öffentlichen" ist das anders geregelt.

Man hat zwar die Pflicht, das Laub zu entfernen, aber nicht, selber zu entsorgen, wenn ansonsten Straßenlaub von der Gemeinde abgeholt wird.

Antwort
von DerGeodaet, 40

Hallo,

in vielen Gemeinden gibt es da besondere Regelungen. Ggf. wird das laub kostenlos abgeholt. Frage doch einfach mal nach.

Antwort
von Joschi2591, 92

Da musst Du mal in die Gemeindesatzung gucken.

Antwort
von Biberchen, 89

das Laub auf deinem Grundstück gehört dir! Also darfst du es häxeln und auf deinem Kompost geben- ohne Strafen!

Antwort
von Blindi56, 74

Ja, das Laub von Straßenbäumen darfst du auf dem öffentlichen Gehwegrand anhäufen.

Kommentar von Aliha ,

Aber nicht, wenn es von deinem eigenen Grundstück stammt.

Kommentar von Blindi56 ,

Da steht doch "städtische Bäume"...

Kommentar von Blindi56 ,

Vorausgesetzt, es ist in Eurer Gemeinde so geregelt, dass das Straßenlaub abgeholt wird. (Was ja kaum anders geht). Aus dem Garten entfernen musst Du es natürlich selber.

Bei uns werden im Herbst Laubcontainer aufgestellt für "Straßenlaub", die regelmäßig geleert werden.Da darf auch das Laub von an den Gehweg grenzenden Gärten und Vorgärten rein.

Kommentar von FordPrefect ,

Dann habt ihr Glück. In manchen Satzungen ist sogar vorgeschrieben, dass der von den Anrainern auf dem Gehweg zusammengeräumte (verdreckte) Schnee auf den eigenen Grundstücken zu entsorgen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community