Frage von Kullerle, 52

Städtereise im Norden, wieviel Tage, Tipps usw.?

Wir planen im Mai eine Städtereise im Norden zu machen. Geplant sind Hamburg, Kiel, Lübeck und/oder Lüneburg noch. Unterwegs sind wir per Bahn, von Stuttgart ab. Wir sind nicht unbedingt jemand die sich großartig in Museen aufhalten, uns interessiert mehr die Stadt, die Leute, die Natur und so. Daher habe ich grob 4 Tage (3 Übernachtungen) eingeplant für Hamburg, für Kiel 2 (also eine Übernachtung, wobei ich da mir unsicher bin), Lübeck und Lüneburg etwas über ein Tag, zumindest bleiben wir wohl eine Nacht. Meint ihr das passt oder ist das eher zu wenig oder zu viel?? Wenns nach mir ginge könnte ja Rostock, Bremen und so noch dazu kommen aber das sprengt den Rahmen und zuviel ist auch nichts. Sollte man denn in den Städten ausserhalb noch was sehen oder ist alles wichtige mehr im Stadtkern? Danke für eure Antworten und Tipps :-)

Antwort
von Genesis82, 37

Im Gegensatz zu einer vorherigen Antwort würde ich sagen: Warum nur 1 Tag Kiel? Lübeck ist zwar auf jeden Fall schöner, aber vor allem ringsum die Kieler Förde gibt es viel zu sehen.

In Kiel selbst wären es z.B. der Nord-Ostsee-Kanal mitsamt der Schleusenanlagen (mit 3x mehr Schiffspassagen als der Panamakanal die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt!). Hier kommst du näher ran an die Ozeanriesen als anderswo. Dann die Fähren und Kreuzfahrtschiffe im Kieler Hafen, der direkt in der Innenstadt liegt (mit teilweise 4 Kreuzfahrtschiffen und 3 fast genauso großen Skandinavienfähren gleichzeitig im Hafen!). Der Rathausplatz, der dem Markusplatz von Venedig nacheempfunden wurde. Der ehemalige Olympia-Hafen von Kiel-Schilksee.

Oder dann etwas außerhalb Laboe mit seinem Marineehrenmal, von wo aus du einen weiten Blick auf Land und Meer bis nach Dänemark hast. Einen tollen Sandstrand und Steilküsten. "Touristenpromenade" mit Fischbrötchen und anderen Leckereien.

Ach, es gibt so vieles hier bei uns zu entdecken!

Provinziell wird die Stadt zumeist von Einheimischen empfunden, Auswärtige erfreuen sich an einer Stadt der kurzen Wege. Durch den sehr hohen Anteil an Studenten gibt es auch viele kleine Events und tolle kleine Restaurants. Alle meine Gäste kommen immer wieder gern, weil Kiel eben nicht wie andere Städte ist. Wer zum Shoppen kommt oder um eine schöne Altstadt zu sehen, der wird definitiv enttäuscht sein. Wer aber offen für Land und Leute ist, wird immer wieder gerne kommen!

Kommentar von Kullerle ,

Ich glaube das ist immer so eine Geschmackssache von Mensch zu Mensch. Manche würde ja auch im Gegensatz zu uns in jedes Museum rein, aber dazu müsste ich erst mal die bei uns abklappern lol Aber im ernst, das mit dem Hafen war ja auch ein Teilgrund, aber alles in einem muss ich das doch gut nun planen und mir überlegen. Wieviel Tage sollte man denn einplanen, vielleicht auch mit einem Ausflug nach Laboe?

Kommentar von Genesis82 ,

1 Tag reicht schon aus, ich wollte damit nur bewusst einen Gegenpol zu der Aussage setzen, dass sich eine Reise nach Kiel nicht lohnen würde. Vor allem wenn euch das Thema Schiffe interessiert, kommt ihr hier auf eure Kosten. Hamburg hat zwar größere Schiffe und einen "echten" Hafen, aber eben nicht wirklich zum Anfassen. In Kiel stellst du dich auf die Brücke über den Nord-Ostsee-Kanal und die Schiffe fahren unter dir durch - dann steigst du wieder in den Bus und bist 15 Minuten später wieder in der Innenstadt. Diese kurzen Wege hast du in Hamburg nicht.

Kommentar von Kullerle ,

Dachte schon eher 2, aber das ist ja gut. Wahrscheinlich machen wir es ja nun so das wir HH als Basispunkt nehmen und uns dann spontan entscheiden. Auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort :-)

Antwort
von Joschi2591, 39

Ehrlich gesagt: warum Kiel?

Die Stadt ist provinziell, und Sehenswürdigkeiten gibt es dort auch keine. Außer vielleicht das Marine-Denkmal Laboe mit Turm und wunderbarer Aussicht über die Förde.

Lübeck, Hamburg und Lüneburg sind sehenswerter.

Dann lieber, wenn das Budget es hergibt, von Hamburg aus einen Tag nach Helgoland und zurück. Das lohnt sich wirklich mit dem Katamaran morgens um 9.00 von HH-Landungsbrücken. Und abends um 20.00 zurück in HH.


Kommentar von Kullerle ,

Ich glaube einerseits wars der Hafen (wenn man den auch in HH hat) und andererseits wenn man schon in HH ist warum nicht noch in nahegelegenen Städte reisen, besser als extra nochmal hoch zu fahren, ist ja nun auch kein Katzensprung von Stuttgart und die Städte sind ja recht gut zu erreichen.Bremen wäre wie gesagt auch noch eine Option, vielleicht statt der ein oder anderen Stadt, aber wiederum ist das doch fast schon zu abseits zu den anderen...schwierig wenn einem soviel interessiert hihi Ich schaue mir das aber mit dem Trip nach Helgoland mal an, vielleicht ist das was. Danke für den Vorschlag!

Würden denn sonst so ungefähr je ein Tag für Lüneburg und Lübeck reichen oder ist das zu wenig?

Kommentar von Joschi2591 ,

Wenn Ihr Euch auf die Zentren konzentriert, reicht je 1 Tag für Lüneburg und Lübeck. Für Hamburg nicht. Da mindestens 2 oder 3 Tage.

Der Trip nach Helgoland ist nicht ganz billig, aber lohnenswert, gerade dann, wenn Ihr nur selten in den Norden kommt.

Die angepriesenen Sehenswürdigkeiten in Kiel (aus der anderen Antwort) sind keine wirklichen. Schiffe inkl. Kreuzfahrtschiffe gibt es auch im HH Hafen, der Rathausmarkt Kiel ist stinklangweilig, Schilksee mit dem ehemaligen Olympiahafen ist nichts besonderes (weil ehemalig. Nur schmückt sich Kiel gerne mit diesem Fossil, weil es ja sonst dort nichts gibt).

Noch ein Hinweis: am ersten Maiwochenende feiert HH seinen Hafengeburtstag. Wird sehr voll dann in der Stadt und im Hafen, aber auch eine Menge los dann, speziell am und im Hafen.

Kommentar von Kullerle ,

Schade, wäre sicher schön gewesen so ein Hafengeburtstag, aber wiederum bin ich dann auch froh wenn man in Ruhe alles anschauen kann. Ab dem 14.5. ungefähr 2 Wochen kann ich verplanen, aber paar Tage in Ruhe daheim sollen auch noch drin sein. Wenigstens lag ich soweit dann richtig mit meiner Einschätzung. Ob nun Kiel dabei ist oder nicht wird man sehen...ich weiß nur so einfach buchen wird das nicht, ich muss nochmal genauer schauen und planen hihi Das mit den Preisen habe ich eben schon gesehen ja, nicht ganz billig...mal schauen was mein Mann meint.

Kommentar von Genesis82 ,

Sicher gibt es die Schiffe auch im Hamburger Hafen, nur kommt man in Kiel deutlich dichter ran. Genauso wie der Segelhafen in Schilksee: Man ist mitten unter den Seglern, in anderen solcher Häfen wird man als Zaungast eher außen vor gehalten. Den Rathausmarkt gibt es nicht, es ist der Rathausplatz. Und wer sich für Architektur interessiert, dem wird es dort gefallen.

Keine Frage, Hamburg hat insgesamt mehr zu bieten, echte Altstädte sind in Lüneburg und Lübeck zu finden - in Kiel leider nicht. Wer sich aber - wie in der Frage dargestellt - für Stadt, Leute und Natur interessiert, der ist in Kiel und seiner Umgebung gut aufgehoben. Es ist immer eine Frage der Rangehensweise: Wer im Mainstream mitschwimmen muss und unbedingt in Menschenmassen untergehen will, der ist in Kiel natürlich komplett falsch.

Ich sehe z.B. Helgoland nur als lohnenswert, wenn man länger im Norden ist. Lange Anfahrt mit dem Schiff und dann eine kleine Insel, auf der absolut nichts los ist. Und nur um die "Lange Anna" einmal zu sehen? Dann lieber einen Tag länger in Hamburg bleiben und sich Helgoland für einen zweiten Aufenthalt im Norden offen halten.

@Kullerle: Ich würde Hamburg als "Basisstation" buchen. Die genannten Städte erreichst du alle innerhalb von 1-1,5 Stunden. Dann kannst du spontan entscheiden, welche Städte du besichtigen möchtest oder den Fokus doch lieber auf Hamburg legst.

Kommentar von Kullerle ,

Da hast du mich gerade erst auf etwas gebracht...danke :-) Das ich darauf nicht selbst kam, da wir es ähnlich in Dresden letztes Jahr machten. Kostet ja auch Zeit und Geld, alleine mit dem Gepäck, Hotel suchen, einchecken usw. und man kann spontan sein wie du sagst. Vielen Dank! Dieses Schleswig-Holstein-Ticket scheint mir da auch das passende zu sein, beliebig viele Fahrten den ganzen Tag oder gibt es da noch etwas anderes bzw. besseres?!

Kommentar von Genesis82 ,

ich fahr selten Bahn, aber das Schleswig-Holstein-Ticket ist glaube ich durch nichts anderes zu toppen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community