Frage von Cindyxy, 74

Stadtsparkasse schaltet mein Geld nicht frei - was kann ich jetzt noch tun?

Hallo zusammen,

meine Frage....ich habe bei der Stadtsparkasse ein P-Konto. Mein Geld ist schon seit Freitag drauf, dass ich übers Wochenende nicht an das Geld komme ist mir schon bewusst. Also habe ich es am Montag nochmal versucht, bin auch da nicht ran gekommen. Laut der Mitarbeiterin am Telefon konnte sie es sich nicht erklären woran das liegt, sie vertröstete mich auf den Montag Mittag, als ich da nochmal anrief und mein Anliegen erklären wollte, wurde ich gleich sehr unfreundlich unterbrochen mit den Worten mich an meine Filiale zu wende. Gut ich mich aufgemacht und zu meiner Filiale gegangen. Als ich dort mein Anliege vorbrachte, wurde mir gleich vom Filialleiter gesagt das ich gefälligst zu warten habe bis es freigeschalten wird, da ja so viele Kunden jetzt ein P-Konto hätten würde es auch länger dauern. Und er könne ja nichts dafür wenn die Kunden ihren Schulden nicht bezahlen würden und auf ein P-Konto angewiesen seien. Jedenfalls habe ich auf Grund der Äußerung mich bei der Hauptstelle beschwert wo man davon gar nichts wissen wollte. Also habe ich es schriftlich gemacht und per Post geschickt. Laut der Filialleitung sollte ich am Dienstag kommen dann würde ich mein Geld auf jeden Fall bekommen. So ich am Dienstag wieder hin versucht ans Geld zu kommen, wieder wurde ich mit den Worten wir können nichts machen, wir hatten ein Server Problem nach Hause geschickt, solle am späten Nachmittag nochmal kommen. Ich Dienstag am späten Nachmittag wieder hin....wo mir wieder gesagt wurde, tut uns leid die Probleme konnten noch nicht behoben werden. Wir können I erstmal 100,00€ an die P-Konto Inhaber auszahlen die noch gar nicht an Ihr Geld kommen. Aber bis Mittwoch wollen sie es geschafft haben, heute ist Mittwoch und was soll ich sagen es wurde immer noch nicht freigegeben.

Was kann ich jetzt noch tun ohne das ich mich wie ein Mensch 2. Klasse behandeln lassen muss? Ich habe doch auch meine Abgaben....wo die Sparkasse die Aufträge nicht zahlt obwohl das Geld da ist , aber sie dann noch jeweils 2,00€ für nicht ausführen abziehen eine Frechheit.

Wäre Dankbar für jeden Tipp.

Antwort
von Marshall7, 39

Das ist ja wohl eine Frechheit ,die Sparkasse nimmt sich da ganz schön was raus.Du hast deinen Freibetrag und über den musst du auch verfügen können.Freischalten das dauert ,ist Blödsinn,da gibt es ja dementsprechend die Software.Sieh nur zu das du eventuell ein anderes Konto bekommst,das ist echt sehr blöd von deiner Bank.

Antwort
von Grautvornix, 45

Miserable Behandlung, würde die Bank wechseln.

Wenn du wegen eines Fehlers den die Bank zugegeben hat 2€ zahlen sollst, dann  hole dir das Geld zurück.

Antwort
von Soucier, 46

Ja, das hört man leider immer wieder mit dem P.Konto, da bist du praktisch Kunde 2. Klasse.....

Kommentar von Marshall7 ,

Zum Glück gibt es aber auch Banken ,wo du auch mit einen P- Konto normal behandelt wirst.

Antwort
von GoldFachAnwalt, 26

Sowas musst du dir nicht gefallen lassen.

Ein P-Konto ist grundsätzlich ein Girokonto. Nur das es den automatischen Pfändungsschutz hat.

Beim P-Konto dürfen dir Dispo und Kreditkarte gekündigt werden. Alles andere muss gleich bleiben. Wenn du zwar ein P-Konto aber auf diesen keinerlei Pfändungen drauf hast, dann darf es keinerlei Einschränkungen geben.

Auch der Dispo und die Kreditkarte dürfen dann nicht gekündigt werden, wenn du keine Pfändungen hast.

Ohne Pfändungen ist dein P-Konto wie ein ganz normales Girokonto zu behandeln.

Auch wenn dein P-Konto gepfändet ist, muss dir Guthaben am Tag der Gutbuchung ausgezahlt werden. Denn wir haben das moderne Computer Zeitalter, das Jahr 2016 und Banken arbeiten beim P-Konto mit Software.

Das dir der Filialleiter so extrem dumm kommt und meint, er könne nichts dafür wenn andere Schulden habe, ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten. Aber nicht untypisch für Banken Mitarbeiter.

Also ob jeder, der ein P-Konto hat, auch Schulden hat. Und selbst wenn, so muss man sich dafür nicht rechtfertigen.

Banken müssen sich aber sehr wohl rechtfertigen, wenn sie das Guthaben ihrer Kunden nicht auszahlen können ( oder wollen ) und somit damit weiter Gewinn erzielen.

Der Filialleiter, oder andere Bankenclowns, können dir mit den Computerproblemen ja einen vom Pferd erzählen. Wie soll man als Kunde nachprüfen können, ob dies stimmt oder es einfach eine strafbare Untreue nach § 266 StGB seitens der Bank darstellt?

Wenn die noch einmal zicken machen, dann wende dich an dein Amtsgericht und dort an die Vollstreckungsabteilung. ( Vollstreckungsgericht )

Nimm dort bitte deinen Personalausweis, Girokonto Vertrag, P-Konto Vertrag, die 2 aktuellsten Gehaltsnachweise oder den aktuellen Hartz4 Bescheid ( ähnliches ), deinen Mietvertrag sowie Kontoauszüge seit 1.01.2016 mit.

Die Rechtspfleger im Gericht müssen sich anhand deiner Unterlagen von deiner Situation, deiner Hilfebedürftigkeit und der Notlage deines Anliegens überzeugen können.

Sprich das unbedingt mit den 2 € an. Bei Gericht und deiner Bank. Das du die mehrmals abgebuchten 2 € erstattet haben möchtest.

Das Gericht steht rechtlich über den Banken und macht diesen Clowns meist noch vor Ort per Telefon, Fax oder E-Mail Druck.

Falls dich deine Bank kündigen möchte - das darf sie jederzeit ohne Grund. Sie muss dabei aber unbedingt eine 2 monatige Kündigungsfristen einhalten. ( § 675h BGB )

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__675h.html

Schalte nicht den Ombudsmann der Sparkassen ein. Der ist nicht neutral und das Verfahren zu aufwendig und formgebunden, mitunter sinnlos.

Du kannst aber neben dem Gericht die Verbraucherzentrale über diese Bankenheinis informieren.

Je höher ein Angestellter bei einer Bank ist, desto krimineller ist er. Denn je höher er qualifiziert ist, desto mehr hat er wissen, über die Hintergründe der Bank. Und die sind nahezu immer kriminell.

Gerade ab Einführung des P-Kontos ( 1.07.2010 ) haben sich alle Banken massivst strafbar gemacht. ( Betrug, Untreue )

Bitte teile mir mit, wie der Ort deiner Stadtsparkasse lautet. Bitte schreibe mir auch, was dein P-Konto monatlich an festen Gebühren kostet. Was kam dein Konto monatlich, bevor es ein P-Konto war?

Kommentar von Cindyxy ,

Hallo, erstmal danke für deine Antwort: mein jetziges P-Konto war vorher ein ganz normales Giro-Konto ohne Kreditkarte und ohne Dispo. Meine Gebühren für mein P-Konto liegen zwischen 10-15 €. Und meine Sparkasse ist in Magdeburg.

Habe mein Geld nun am Mittwoch Nachmittag ausgezahlt bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten