Frage von ewvwvfjef, 14

Stabmagnett?

Wie kann man 3 Stabmagneten zu einem neuen Magneten anordnen? Ist meine gleichseitige Dreiecksanordnung mit N u S Kontakten falsch?

Mit einem Stabmagneten kann man einen einen EIsennagel aufrichte, mit einem weiteren Stabmagneten den Nagel umstoßem? wie geht das?

Danke schon im Voraus für eure Antworten!

PS: Das sind NICHT meine hausaufgaben, die mache ich selbst!

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 5

Bei einem gleichseitigen Dreieck, wo immer N an S stößt, hast du im wesentlichen einen magnetischen "Kurzschluss". Das System ist in sich zwar sehr stabil, hat aber nach außen kein Magnetfeld (im Idealfall überhaupt keins, in der Realität ein sehr, sehr schwaches).

Ebenso, wenn du zwei Stabmagnete antiparallel nebeneinander legst. ("Zweieck")

Wenn du aber das Dreieck bzw. Zweieck ein wenig öffnest (und so fixierst), erhältst du eine Art Hufeisenmagnet.

Du kannst einen Stabmagneten zerteilen und erhältst zwei kleinere Stabmagnete. Umgekehrt kannst du zwei Stabmagnete in derselben Anordnung zusammenfügen und erhältst einen größeren Stabmagneten.

Ob du den Stabmagneten quer oder längs zerteilst, ist für diese Überlegung egal. Allerdings bleiben die Stabmagnete bei einigen Zerteilungen freiwillig zusammen, in anderen musst du sie mit einer Gegenkraft zusammenhalten (Klebstoff, Zusammenbinden).

-----

Den Nagel aufzurichten ist nicht ganz leicht, wenn er nicht an einer Seite drehbar festgehalten wird oder einen ungewöhnlich schweren Kopf hat. Wie man ihn dann aufrichtet, solltest du dir selbst überlegen können.

Wirklich "umstoßen" kannst du den Nagel nur mit einem sehr viel schwächeren Stabmagneten oder mit einer unmagnetischen Stelle eines Stabmagneten.

Zu Fall bringen kannst du ihn, indem du die Wirkung des ersten Magneten aufhebst. Wie das geht, siehe oben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten