Staatsangehörigkeitsausweis RuStaG 1913 beantragen und gleichzeitig 2 Eu ( Polen ) pass beantragen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wer eine andere Staatsangehörigkeit annimmt, verliert in der Regel die deutsche (StAG §25). Manche haben allerdings zwei Staatsangehörigkeiten von Geburt. Die können das machen. Sie müssen nur aufpassen, dass dann nicht auch zwei Finanzämter von ihnen was wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RichardSharpe
26.10.2015, 13:18

Wer eine andere Staatsangehörigkeit annimmt, verliert in der Regel die deutsche (StAG §25).

Polen ist EU-Mitglied, deshalb greift § 25 Abs. 1 Satz 2 StAG:

Der Verlust nach Satz 1 tritt nicht ein, wenn ein Deutscher die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union, der Schweiz oder eines Staates erwirbt, mit dem die Bundesrepublik Deutschland einen völkerrechtlichen Vertrag nach § 12 Abs. 3 abgeschlossen hat.

http://www.gesetze-im-internet.de/rustag/__25.html

Sie müssen nur aufpassen, dass dann nicht auch zwei Finanzämter von ihnen was wollen.

Normalerweise kann das nicht passieren, da sich die Steuerpflicht im Allgemeinen nach dem Wohnsitz und nicht nach der Staatsangehörigkeit richtet.

2

Der Staatsangehörigkeitsausweis weist nach. dass du die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, also genau das, was im Regelfall bereits im Personalasuweis bbzw. im Reisepass steht. Mit einer zweiten Staatsangehörigkeit und der Ausstellung deines Pass des anderen Staats hat das nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?