SSW 40 Frage :)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deine Beschwerden z.Zt. können eine andere Ursache haben, z.b. ein Virus?

Das Sodbrennen kann davon kommen, daß das Baby auf den Magen drückt, bzw. das haben ja viele Schwangere.

Wenn du schon starke Wehen hattest, verstehe ich nicht ganz, warum du dann nicht ins Krankenhaus bist, bzw. warum die FÄ. dich nicht eingewiesen hat. 

Wehen können auch eingeleitet werden

Ich würde ins Krankenhaus u. abklären lassen, woher die Beschwerden kommen, wäre mir zu riskant, nichts zu tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liayoung
28.10.2015, 13:22

Gute Frage.. Sie hat ja wenn ich jetzt mal darüber nachdenke auch nie nach dem Muttermund geschaut.. man musste ihr meist alles aus der Nase ziehen.. Auch wenn man einen stand über Blut und Urin werte wollte.

Ich weiß ja nicht ob das Krankenhaus einleitet, wenns mir schlecht geht. Mir wurde mal gesagt dass nur eingeleitet werden würde wenn es dem Kind schlecht geht oder ein risiko besteht. Und im Mutterpass bei mir steht ja als letzter Termin der 30.10 (stehen ja mehrere Termine drin, da sie sich nicht sicher war) und nicht dass die dann im Krankenhaus meinen dass die vor dem letzten "möglichen" ET nicht einleiten?!

0

Ja: Geh zum Arzt oder direkt in die Klinik. Wenn das Kind schon vor einem Monat 52 cm und 3200 g hatte, wird es höchste Zeit, dass es raus kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lottlott
28.10.2015, 13:24

Warum wird es deshalb zeit?!Mein Sohn war 56cm gross und 4030g und meine Tochter 57cm und 4570g.Beide normal und kerngesund geboren.

2

Nein, man muss keine Wehen spüren. Du kannst genauso einen blasensprung haben und dann wird versucht innerhalb von 24 Stunden Wehen auszulösen. Notfalls wird eingeleitet. Auch wenn du 2 Wochen über dem Termin bist, wird langsam eingeleitet. Wenn du willst, dass es endlich los geht, versuche es doch mal mit ein paar Hausmitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
28.10.2015, 13:12

"Hausmittel" u. die wären?

0
Kommentar von wurstbemmchen
28.10.2015, 13:15

ZB spazieren, sex, wehenfördernde Gewürze/Tees... Massagen im unteren rückenbereich wirken auch wehenfördernd.

0
Kommentar von liayoung
28.10.2015, 13:18

Dank dir, einen Blasensprung hatte ich bis jetzt auch nicht. Hast du denn einen guten Tipp zwecks Hausmittel? Mein Mann und ich haben regelmäßig Sex, ich trinke täglich diesen Himbeerblättertee (oder wie der heißt), habe es mit Zimt probiert, Wanne hat auch nichts bewirkt, bin auch abends immer mal spazieren mit meinem Mann..

0
Kommentar von wurstbemmchen
28.10.2015, 13:22

Ich bin momentan auch schwanger (28. Ssw) und hatte es letztens mit den Gewürzen bei einem indischen Gericht übertrieben. Abends hatte ich dann auffallend starke übungswehen. Genauso bekam ich welche durch Massagen (obwohl die Physiotherapeutin extra nur ganz zart massiert hat) Vllt hilft das bei dir. Werde ich auch probieren, falls ich wieder vor der Situation stehe, dass eingeleitet werden muss. ;)

1

Bei mir wurde in der zweiten Schwangerschaft 2 Tage nach dem errechneten Termin eingeleitet. Ich hatte schon wehen aber zu viel fruchtwasser und Habs deswegen nicht gespürt.Erst als sie im Krankenhaus nach der Einleitung die fruchtblase auf gemacht haben gings los. Außer rückenschmerzen und Sodbrennen hatte ich keine Beschwerden.

Geh ins Krankenhaus, wenn deine Ärztin deine Beschwerden nicht ernst nimmt.

Und du hast ja einige Beschwerden, ein Versuch ist es wert dass das Krankenhaus der Geburt auf die Sprünge hilft. Viel Glück und eine schöne Geburt.Das wird schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

meine Kinder haben es sich auch erst in der 42. Woche überlegt, immer ein Tag, bevor die Geburt eingeleitet werden sollte.

Bei mir haben sich die Geburtswehen schon zu Hause angekündigt.

Da es dir aber nicht gut geht, solltest du bitte auf jeden Fall deinen Frauenarzt verständigen und um einen zeitnahen Termin bitten.

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine problemlose Geburt und von Herzen ein gesundes Baby.

Alles Liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liayoung
28.10.2015, 13:15

Dankeschön! Naja meine FA hat ja heute zu. Da ruf ich sonst am besten morgen mal an.

1

Immer wenn dir etwas unklar ist, dann solltest du zu deinem Frauenarzt, oder ins KH gehen.

Gerade die letzte Zeit sollte genau überwacht werden, besonders oft es dem Kind gut geht. Oft wartet man auch über die Zeit, die Ärzte bestimmen, wann eine Geburt eingeleitet und wann gewartet wird.

Deine Symptome sind völlig normal, denn dein Kind hat keinen Platz mehr und drückt so auf deinen Magen. Auch wird die Bewegung immer schwieriger für dich, weil du immer dicker wirst.

Dir und deinem Kind alles Gute *daumendrück*

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Übelkeit gefällt mir gar nicht, du gehörst sofort ins Krankenhaus. Das muss geprüft werden!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als deine Ärztin sagte, dass du nicht mehr kommen brauchst, dachte sie vermutlich, dass das Kind bis zum nächsten Termin eh da wäre. Bei der Größe und wenn es Wehentätigkeit gab, wär das ja nicht verwunderlich gewesen.

Du solltest aber auf jeden Fall zum Arzt gehen, unabhängig davon, dass es dir nicht gut geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?